1. Reisemagazin
  2. Mexiko & Corona

Wie Urlaub jetzt in Cancún aussieht

Von

Hallo aus Mexiko! Ich, Natascha aus der Restplatzbörse Redaktion, habe mich trotz Corona spontan entschlossen Ende April 2021 nach Mexiko zu reisen und ein Last Minute Angebot für die Halbinsel Yucatán gebucht. Ich zeige euch bei "Restplatzbörse unterwegs", wie die An- und Einreise abgelaufen sind, welche Ausflüge und Hotels ich rund um Playa Del Carmen empfehlen kann und was ihr bei der Rückreise beachten müsst. Begleitet mich auf meinem Urlaub durch das wunderschöne Mexiko und lasst euch zu karibischen Traumstränden, leckerem Essen und alten Maya-Tempel entführen! 

Was müsst ihr für die Einreise nach Mexiko beachten?

Aktuell (April 2021) braucht ihr für die Einreise nach Mexiko keinen negativen Covid-Test. Es muss lediglich am Tag des Abflugs online ein Gesundheitsformular ausgefüllt werden, welches ihr unter diesem Link findet. Im Flugzeug bekommt ihr zusätzlich ein Einreiseformular, auf dem persönliche Daten, eure Aufenthaltsdauer in Mexiko und der Hotelname anzuführen ist. Dieses Formular wird bei der Ein- und Ausreise am Flughafen in Mexiko kontrolliert. Die aktuellen Einreisebestimmungen für Mexiko findet ihr hier.

Negativer Covid-Test bei Zwischenlandung in Deutschland nötig

Grundsätzlich braucht ihr für die Einreise nach Deutschland einen negativen PCR- oder Antigentest, dies gilt auch für den Transitbereich. Da wir von Wien über Frankfurt nach Cancún geflogen sind, brauchten wir für die Zwischenlandung in Deutschland bereits vor dem Abflug einen aktuellen negativen Covid-19-Test, der bereits beim Boarding in Wien kontrolliert wurde. Das gilt übrigens für alle Fluggäste ab einem Alter von sechs Jahren.

Nicht vergessen: Ab 4.10.2021 fliegt die AUA direkt von Wien nach Cancun! Hätte es das Angebot bereits im April 2021 gegeben, hätten wir es bestimmt gebucht und uns das Umsteigen in Frankfurt erspart. Mit unserer Flugsuche könnt ihr übrigens die günstigsten Flüge vergleichen und buchen.

Meine Tipps für den Langstreckenflug:

Eine Frage, die ich mir vor der Reise nach Mexiko gestellt habe: Wie übersteht man einen Langstreckenflug mit Maske? Aus Erfahrung kann ich nun sagen: es ist einfacher, als gedacht! Man gewöhnt sich wirklich schnell an den Mund-Nasen-Schutz und irgendwann habe ich sogar ganz vergessen, dass ich ihn trage. Nehmt euch allerdings ein paar Ersatzmasken für den Flug mit, so könnt ihr die Maske ab und an wechseln und einen kleinen Frischekick bekommen. Mit meiner Schlafmaske, einem Nackenkissen und geräuschunterdrückenden Kopfhörern verging die Zeit wahrlich wie im Flug.

Hier verlinke ich euch noch einen Artikel, um am Urlaubsort (oder auch bei der Rückreise) keinen Jetlag zu bekommen:

7 Tipps, um dem Jetlag zu entgehen

Unser Hotel

Wir wohnten im Catalonia Royal Tulum Beach & Spa in Xpu Ha. Dieses wunderschöne 4-Sterne-Resort ist mitten in den Dschungel gebaut und besticht nicht nur durch einen der schönsten Strandabschnitte der Umgebung, sondern hat auch kulinarisch einiges zu bieten. Hier gibt es sieben verschiedene Restaurants mit unterschiedlichen Küchen (mexikanisch, asiatisch, mediterran sowie ein Grill-, Buffet-, Strand- und Tapasrestaurant), die alle geöffnet haben. Zwischen den Mahlzeiten bekommt ihr am Strand und an der Poolbar leckere Cocktails serviert und jeden Abend gegen 21:30 gibt's ne coole Abendshow mit Live-Musik, Tanzeinlagen oder Auftritten. Das Hotel liegt zudem nah an dem bekannten Strand Akumal, wo ihr mit Schildkröten schnorcheln könnt. Auch Playa Del Carmen und Tulum sind mit dem Mietauto, Taxi oder Bus in kurzer Zeit erreichbar!

Mein Tipp: Gönnt euch den "privileged"-Aufpreis!
Da gibt's viele Vorteile, u.a. hochwertigere Hotelzimmer und Zugang zu exklusiven Bereichen am Strand, wie z.B. zum "Bloved Lounge & Restaurant" mit grandiosem Ausblick auf das karibische Meer.
Weitere Hotels in Cancun

Kostenlose Umbuchung & Stornierung
Damit ihr jetzt mit einem guten Gefühl buchen könnt, bieten derzeit viele Reiseveranstalter besondere Flex-Pakete an, mit denen ihr auch kurz vor Abreise kostenlos umbuchen und sogar stornieren könnt.
Alle Informationen zur Gratis-Storno-Aktionen.

 

Das Catalonia Royal Tulum ist ein wunderschönes 4-Sterne-Hotel an einem der schönsten Strandabschnitte der Riviera Maya.

Ausflüge Mexiko

Ihr könnt aktuell in Cancun und Umgebung problemlos Ausflüge buchen, die Sehenswürdigkeiten haben alle geöffnet. Am einfachsten könnt ihr das bei GetyourGuide machen.





Schnorchelausflug & Isla Contoy

Ein Ausflug zu den Paradies-Inseln? Das wollten wir uns nicht entgehen lassen!

Um 7:00 Uhr wurden wir von unserer Reiseführerin direkt vom Hotel abgeholt, um zum Hafen nach Cancun zu fahren. Mit dem Speedboot ging es für uns zuerst aufs offene Meer, um zu schnorcheln. Bereits die Überfahrt war ein Highlight, denn vom Boot aus konnte man einige Schildkröten und Fische entdecken. Unser Schnorchelausflug führte uns zum Korallenriff "Belize Barrier Reef" an der Riviera Maya, dem zweitgrößtem Korallenriff der Welt. Nur das Great Barrier Reef in Australien ist größer. Hier tummeln sich unzählige bunte tropische Fische und man will gar nicht mehr raus aus dem kristallklarem Wasser. 

Nach dem Schorcheln fuhren wir mit dem Speedboot weiter nach Isla Contoy, einem wahren Paradies! Isla Cotoy ist eine kleine Insel, die (mangels Süßwasser) komplett unbewohnt ist. Auf und um die Insel wurden 152 Vogelarten, 98 Pflanzentypen und 234 verschiedene Fischarten identifiziert. Zudem gibt es hier die weltweit größte Anhäufung von Walhaien, die man hier in den Sommermonaten beobachten kann. Sie gilt daher als Naturschutzgebiet und nur etwas 2% der Fläche sind für Touristen zugänglich. Aber diese 2% haben es in sich! Hier haben wir den schönsten Strand unserer Reise vorgefunden und jeder, der die Chance hat, sollte diesen Ort mit eigenen Augen gesehen haben.

Nach einer kurzen Tour durch den Dschungel mit unserem Guide ging es für uns weiter nach Isla Mujeres. Hier hatten wir etwa eine Stunde Zeit den Ort kennenzulernen und durch die Gassen zu schlendern. Auf Isla Mujeres war schon etwas mehr los - hier tummeln sich Touristen in bunten Einkaufsstraßen oder genießen einen Cocktail in Beachbars. Perfekt, um Souvenirs zu kaufen oder euch durch die mexikanische Küche zu probieren!

Gut zu wissen: Da Isla Contoy ein Naturschutzgebiet ist, dürft ihr vor und während eurem Besuch keinen Sonnenschutz auftragen. Nehmt euch am besten lange Kleidung mit, um euch vor der Sonne zu schützen.

Der "Paradies-Insel"- Ausflug zur Isla Contoy und Isla Mujeres bringt euch zu den schönsten Inseln Yucatans.

Ausflug zu den Maya-Ruinen in Tulum

Wir haben uns während unseres Aufenthalts in Mexiko für drei Tage ein Mietauto organisiert und gleich einen Trip zu den Maya-Ruinen in Tulum unternommen. Der Eintritt zu den Ruinen kostet übrigens 80 Mexikanische Pesos, das sind ungefähr € 3,30. 

Die Ruinen liegen direkt an der wunderschönen Karibikküste und zählen zu den am besten erhaltenen Ruinen der Maya. Bewohnt werden die verschiedenen Tempel aktuell übrigens von unzähligen riesigen Leguanen. Die Maya-Ruinen von Tulum gehören auch zu den am häufigsten fotografierten Motiven in ganz Mittelamerika, hier reiht sich ein Postkartenmotiv nach dem anderen. Im Optimalfall besucht ihr diesen Ort schon in den Morgenstunden, wenn die Hitze erträglich ist und kaum Besucher vor Ort sind. Du kannst den Besuch der Ruinen übrigens perfekt mit einem Strandtag oder mit dem Erkunden von Cenoten kombinieren.

Lohnt sich der Ausflug?

Defintiv! Tulum ist auf jeden Fall ein Ort, den man gesehen haben sollte. Neben den Maya-Ruinen ist die Stadt auch für ihre paradiesischen Karibikstrände und unzähligen "Instagram-Hotspots" bekannt, vermehrt urlauben hier Backpacker oder digitale Nomaden.

Alle Angebote in Tulum.

Ausflug zu den Maya-Ruinen von Chichén Itzá

Motto: der frühe Vogel fängt den Wurm.

Wir haben von vielen Seiten den Tipp bekommen, Chichén Itzá möglichst vor 10:00 vormittags zu besuchen, um vor allem der Hitze, aber auch den Besucherströmen zu entgehen. Los ging es also um 05:30 morgens, da wir eine Fahrtzeit von ungefähr 2,5 Stunden vor uns hatten. Das frühe Aufstehen hat sich auf jeden Fall gelohnt, denn bei Ankunft waren fast keine Touristen vor Ort und wir konnten diesen magischen Ort in Ruhe genießen. Wir haben auf Empfehlung Chichén Itzá mit einem deutschen Guide besichtigt und so viel Interessantes über die Maya, deren Kultur und die Ruinen erfahren. Chichén Itza gehört übrigens zu den sieben Weltwundern der Neuzeit und zieht dich regelrecht in seinen Bann. Den Besuch der Ruinen kannst du wunderbar mit einem Abstecher nach Valladolid verbinden. In diesem gemütlichen, kolonialen Städtchen mit seinem hübschen Hauptplatz samt Kirche bekommt ihr das authentische mexikanische Lebensgefühl hautnah mit.

Mein Tipp: Ich würde euch empfehlen Chichén Itza mit einem Guide oder in Kombination mit einem Ausflug zu besuchen, da es vor den Ruinen keine Infoschilder gibt, die euch erklären, was ihr gerade seht. Passende Touren findet ihr bei GetyourGuide.

 

Die Maya-Ruinen in Tulum (links) und Chichén Itzá (rechts) gehören zu den herausragendsten Sehenswürdigkeiten in ganz Mexiko.

Kann ich in Mexiko ein Mietauto ausleihen?

Ja! Ihr könnt auf der Halbinsel Yucatan einen Mietwagen auch spontan buchen, entweder direkt im Hotel, am Flughafen oder in allen größeren Urlaubsorten. Wir haben unser Mietauto direkt im Catalonia Royal Tulum gebucht und für drei volle Tage inkl. Vollkasko ungefähr € 170,- bezahlt. Die Preise sind vor Ort alle verhandelbar und unterscheiden sich stark (auch im Bezug auf Versicherungsschutz etc.). Ich würde euch raten, das Mietauto daher schon vorab zu reservieren und euch das Vergleichen und Verhandeln im Urlaub zu ersparen. Mit unserem Partner Sunny Cars geht das zum Beispiel bequem bereits online vor Urlaubsantritt.

Welche Corona-Sicherheitsmaßnahmen gibt es in Mexiko?

Die Sache mit der Einreise haben wir ja bereits erklärt. In Mexiko selbst gibt es zwar keine Lockdowns oder Einschränkungen im öffentlichen Leben, die Hygienemaßnahmen werden dennoch streng eingehalten und sind ähnlich wie bei uns in der Heimat. Bei Ankunft im Hotel wartete das Personal bereits mit Desinfektionsmittel auf uns und kontrollierte unsere Körpertemperatur, auch unsere Koffer wurden desinfiziert. Dieses Prozedere erwartet euch auch bei den Eingängen zu größeren Sehenswürdigkeiten, Supermärkten oder Restaurants. Besonders in den Hotelanlagen sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sehr bemüht, den Gästen ein sicheres Gefühl zu geben und so viel zu lächeln, dass ihr es sogar durch die Maske erkennt. Gastfreundlich sind die Mexikaner allemal, denn die Wichtigkeit des Tourismus ist hier allen bewusst.  

Was müsst ihr bei der Rückreise nach Mexiko beachten?

Die Formalitäten der Rückreise richten sich ganz nach dem Zielland und/oder der Fluglinie. Viele Länder (darunter auch Österreich und Deutschland) verlangen aktuell bei der Einreise einen negativen Covid-19-Test.

Wo kann man im Ausland einen Corona-Test für die Rückreise machen?

Die Hotels in Mexiko organisieren euch gerne Testtermine für den Abreisetag. Die Antigen-Tests wurden bei uns direkt im Hotel durchgeführt und kosteten ungefähr € 30,- pro Person. Ihr bekommt das Testergebnis auch in englischer Sprache per E-Mail oder Whats App zugeschickt, diese Bescheinigung reicht für die Einreise nach Österreich und Deutschland vollkommen aus. Alternativ stehen in allen größeren Urlaubsorten auch kleine Testbusse am Straßenrand, die Corona-Tests zu ähnlichen Preisen anbieten. Benötigt ihr einen negativen PCR-Test für die Einreise, organisiert auch hier das Hotel einen Termin. Meistens werdet ihr dafür in ein Krankenhaus oder ein Labor gebracht, wo der PCR-Test dann durchgeführt wird. Die Kosten belaufen sich ungefähr auf € 120,-.

Was muss ich bei der Rückreise beachten?

Hier findet ihr die aktuellen Rückreisebestimmungen für Österreich, Deutschland und Schweiz

Auf Instagram haben wir euch in unseren Story-Highlights nach Mexiko mitgenommen. Schaut mal vorbei!

Mein Fazit

Die anfänglichen Bedenken einer Fernreise in Zeiten von Corona waren schon beim Betreten des Flughafens weitestgehend verflogen. Der Flug und die Einreise nach Mexiko verliefen total unkompliziert und vor Ort wurden alle Touristen herzlich begrüßt. Die Corona-Schutzmaßnahmen waren sowohl in unserem Hotel, als auch bei den Sehenswürdigkeiten und in den Städten vorbildlich und wir hatten zu keinem Zeitpunkt das Gefühl, eingeschränkt oder verunsichert zu sein. Besonders die Touristenorte Playa Del Carmen, Tulum, Cancun und die Gegend rund um Chichén Itzá sind für Gäste aus aller Welt optimal vorbereitet und dankbar für jeden, der hilft, den Tourismus wieder zu beleben. Nach all den Monaten in den eigenen vier Wänden war das Gefühl, endlich wieder das Meer zu sehen, andere Kulturen kennenzulernen, in Restaurants zu essen und frei ein fremdes Land zu erkunden einfach Balsam für die Seele.

Mein Tipp, wenn ihr immer noch unsicher seid: Bucht euren Urlaub bei einem Reiseveranstalter, der ein Corona-Sicherheitspaket anbietet und euch bei einer Möglichen Covid-19 Ansteckung vor oder auch im Urlaub finanziell entschädigt. Auf unserer Seite findet ihr eine aktuelle Übersicht, welche Reiseveranstalter einen Corona-Reiseschutz anbieten. So steht einem entspannten Urlaub nichts mehr im Weg.

Schaut gern auch auf unserer Instagram-Seite vorbei, dort findet ihr in unserem Mexiko-Storyhighlight noch mehr Eindrücke der Reise.

Unsere KollegInnen in den Reisebüros helfen euch übrigens wie immer liebend gerne bei der Beratung und Buchung.

Natascha

→ Zu den Canún Urlaubsangeboten
→ Zum Reisemagazin

Reisetipp von

Restplatzbörse Redaktion

Last Minute Angebote Mexiko