1. Spanien
  2. Mallorca

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Mallorca Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

    Die 5 schönsten Strände auf Mallorca

    Von

    Mallorca ist ein Wahnsinn! Keine Insel ist vielfältiger. Was sich hier abspielt ist ein Eldorado für Strandlieberhaber, Nachtschwärmer, Sportbegeisterte und Naturliebhaber. 

    Man könnte so viele Highlights nennen, doch im Folgenden Beitrag möchten wir uns darauf konzentrieren eine Auswahl an wunderschönen Stränden vorzustellen.

    1. Playa de Muro: Ein Strand für alle Stimmungslagen

    Der Playa de Muro ist der südliche Abschnitt des 5 Kilometer langen Strandes in der Bucht von Alcudia. Im Nordosten von Mallorca gelegen ist der Strand mit seinen vielen Hotels sehr leicht erreichbar. Der saubere und gepflegte weiße Sandstrand bietet einen sehr flachen Einstieg ins Meer und eignet sich somit perfekt zum Planschen für die Kleinen.

    Wassersport und Action

    Doch auch für die Großen wird genug geboten. Eine riesige Anzahl von Anbietern rittert um die Gunst der Urlauber – für jeden erdenklichen Wassersport gibt es ein Angebot. Und auch an Land kann man sich bestens körperlich ertüchtigen, zum Beispiel beim Beach-Volleyball.

    , © Alexander Hohenthaner

    Ruhe im Süden

    Wer Entspannung sucht, dem sei besonders der Abschnitt nördlich von C’an Picafort empfohlen. Der Strandabschnitt ist auch direkt vom Parkplatz des Hotels Iberostar Albufera Park zu erreichen. Dort reicht das Naturschutzgebiet bis direkt an den Strand. Keine Hotelanimation stört die Ruhe und auch die Motorboote sind hier weit weg. Perfekt, um die Seele baumeln zu lassen!

    , © Alexander Hohenthaner

    2. Es Trenc - weißer Sandstrand mit karibischem Flair

    Der Es Trenc befindet sich im Süden der Insel und erstreckt sich über 6 Kilometer von der Ortschaft Sa Rápita im Norden über den kleinen Ort Ses Covetes bis nach Colónia de Sant Jordi im Süden. Zu erreichen ist der Strand am besten per (Miet-)Auto.

    Unser Tipp ist die Anfahrt über Ses Covetes. Am besten von der kleinen Ortschaft aus in Richtung Süden aufbrechen. Hier findet ihr auch die Bar Esperanza, die von Deutschen geführt wird – hier lässt es sich vorzüglich entspannen. Außerdem gibt es direkt im Ort einen Shop und ein Restaurant.

    , © Alexander Hohenthaner

    Sonnenbaden im Naturschutzgebiet

    Besonders am Es Trenc ist seine Lage in einem Naturschutzgebiet. Der Strand ist deshalb nicht bebaut und präsentiert sich sehr naturbelassen. Trotzdem findet ihr auch eine Strandbar und Toiletten vor. Es geht hier weitaus entspannter zu als an den mehr action-orientierten Stränden weiter nördlich.

    Dank des flachen Einstiegs ins Meer ist Es Trenc auch für Familien mit Kindern sehr geeignet. FKK Fans kommen im südlichen Abschnitt  bei Colónia de Sant Jordi auf ihre Kosten.

    3. Die Cala Mesquida: die vielleicht schönste Bucht Mallorcas

    Neben so tollen Stränden wie dem Es Trenc oder der Playa de Muro gibt es noch weitere Highlights, die vielleicht wenigen Reisenden bekannt sind. Ein solches Juwel ist die Cala Mesquida, gute 20 Minuten nördlich vom bekannteren Badeort Cala Ratjada gelegen.

    , © Alexander Hohenthaner

    Wer im Urlaub auf Party und Stimmung aus ist, der ist hier sicher falsch am Platz. Auf der Cala Mesquida ist alles auf Entspannung ausgelegt. Beim Strandrestaurant kann man sich balinesische Betten mieten und die Sonne in luxuriösem Ambiente genießen.

    4. Cala Agulla

    Direkt am Naturschutzgebiet gelegen, wird die Cala Agulla Bucht von Wäldern und Dünen umgeben. Hier kann man Surfbretter und Tretboote ausleihen, aber auch Wasserski fahren.

    5. Cala Torta

    Im Nordosten gelegen erfreuen sich sowohl Wanderer als auch Surfer an der unbebauten, hügeligen Landschaft. Cala Torta ist eine kleine Bucht mit einem breiten, wunderschönen Sandstrand und ist ca. 8 Kilometer von der Kleinstadt Artà gelegen.

    Umfassendere Infos zur Insel und weitere Reisetipps findet ihr weiter unten auf dieser Seite.

    • Die Bucht Calla Romantica in Mallorca © Gert Hochmuth / Shutterstock.com
    • Taucher in der Unterwasserwelt von Mallorca © Rich Carey
    • Blick auf Palma de Mallorca © holbox / shutterstock.com
      Alle Bilder

    Die beliebte Balearen-Insel Mallorca ist der ideale Ort für einen Badeurlaub. Aber auch im Winter lohnt sich dank des angenehmen Wetters auf Mallorca eine Reise für Erholungssuchende und Naturfreunde.

    Bei milden Temperaturen kann man im Winter Radtouren und ausgedehnte Wanderungen unternehmen. Besonders reizvoll sind die Monate Januar und Februar, wenn die Mandelblüte die Insel in einen rosafarbenen Mantel hüllt. Dank der Nebensaison fliegen Sie besonders billig. Mallorca ist für Familien, Paare oder Singles das perfekte Ziel. Kulturfreunde finden dort ebenso ihr Mekka wie Partygänger.

    Aktivurlaub am Strand & Mallorcas legendäres Nachtleben

    • Oft werden für Mallorca Last Minute Angebote wahrgenommen, um Sonne und Meer zu genießen. Die Ferienorte Palma Nova und Paguera liegen nicht weit von der Hauptstadt Palma de Mallorca entfernt und eignen sich daher gut für Shoppingausflüge oder Kulturreisen.
    • Partyurlauber kennen nur ein Ziel: El Arenal. Hier ziehen Clubs, Bars, Diskotheken und Kneipen ihr Publikum an.
    • Unternehmungslustige Urlauber schätzen Cala Millor mit seinem langen Sandstrand und der Flaniermeile, deren zahlreiche Geschäfte und Unterhaltungsmöglichkeiten zum Bummeln einladen. Der Safaripark verspricht einen erlebnisreichen Ausflug. Neben Wassersport sind in Cala Millor auch Golf, Reiten, Tennis und andere Sportarten möglich.

    Stille Buchten und Sandstrände im Mallorca Urlaub

    • Wer Ruhe sucht, findet in den stillen Buchten von Cales de Mallorca sein Ferienparadies. Reizvoll ist auch der malerische kleine Fischerort Porto Petro, der sich gut für einen Individualurlaub, zum Beispiel in einer Finca auf Mallorca, eignet.
    • Cala Ratjada ist mit dem glasklaren Wasser in den Buchten Cala Mesquida und Cala Agulla ein guter Tipp für Taucher und Schnorchler.
    • Familien schätzen Alcudia an der Nordküste Mallorcas, denn der feinsandige Sandstrand hat einen flach abfallenden Zugang zum Wasser.

    Historische und kulturelle Sehenswürdigkeiten

    • Last Minute nach Mallorca – so kann man günstig zu einem Kulturtrip starten. Dazu eignet sich besonders die Hauptstadt Palma de Mallorca  mit ihren vielen Sehenswürdigkeiten. Die berühmte Kathedrale sollte man sich keinesfalls entgehen lassen. Gegenüber erhebt sich der Königspalast Almudaina, eines der imposantesten Gebäude der mallorquinischen Hauptstadt. In den Markthallen des Mercat de l‘Olivar werden Fisch, Obst, Gemüse und weitere Produkte der Insel angeboten. Urige kleine Geschäfte und Restaurants lassen sich bei einem Rundgang durch die Altstadt von Palma entdecken.
    • Ein Mietwagen bietet sich an, um Mallorca auf eigene Faust zu erkunden. Wer nicht selbst fahren will, kann auch an organisierten Ausflügen teilnehmen, um kulturelle Attraktionen wie das berühmte Kloster Lluc zu besichtigen. Es liegt inmitten der herrlichen Natur der Serra Tramuntana. Das Kloster wurde im 13. Jahrhundert gegründet und es wird heute noch als Pilgerherberge genutzt, einige Innenräume dienen auch als Museum.
    • An der Westküste Mallorcas bietet sich der malerische Künstlerort Deia als Ausflugsziel an - schon im 19. Jahrhundert haben sich dort Künstler angesiedelt. Mittlerweile gehört Deia zu den attraktivsten Orten der Insel und zieht mit seinen Galerien und Ausstellungen Kunstfreunde aus vielen Ländern an.