Tipps zu Natur & Idylle auf Mallorca

Von

Siehst du sofort den Ballermann, deutsche Touristen und Dauerpartys, wenn du an Mallorca denkst? Werfen wir die Vorurteile über Bord! Ich erzähle dir stattdessen über einsame Buchten, kulinarische Köstlichkeiten und Tipps, die deinen unvergesslichen Urlaub auf der spanischen Insel garantieren.

 

Top 10 Mallorca Strände

Die schönsten Strände Mallorcas

  • Playa de Muro: Ein Strand für alle Stimmungslagen
    Im Nordosten von Mallorca gelegen erreichst du den Strand Playa de Muro in der Bucht von Alucdia mit seinen vielen Hotels sehr leicht. Der saubere und gepflegte weiße Sandstrand bietet dir einen sehr flachen Einstieg ins Meer und eignet sich somit auch perfekt zum Planschen für die Kleinen.
  • Es Trenc: Weißer Sandstrand mit karibischem Flair
    Besonders am Es Trenc ist seine Lage in einem Naturschutzgebiet. Der Strand ist deshalb nicht bebaut und präsentiert sich sehr naturbelassen. Am besten erreichst du den Strand per (Miet-)Auto.
  • Cala Mesquida: Die vielleicht schönste Bucht Mallorcas
    Ein wahres Juwel ist die Cala Mesquida, gute 20 Minuten nördlich vom bekannteren Badeort Cala Ratjada gelegen. Bist du im Urlaub auf Party und Stimmung aus, bist du hier sicher falsch am Platz. Auf der Cala Mesquida ist alles auf Entspannung ausgelegt.
  • Cala Agulla: Wasserspaß in idyllischer Natur
    Direkt am Naturschutzgebiet gelegen, wird die Cala Agulla Bucht von Wäldern und Dünen umgeben. Hier kannst du Surfbretter und Tretboote ausleihen, aber auch Wasserski fahren.

  • Cala Torta: Das Strandparadies in Dessertform
    Im Nordosten gelegen erfreuen sich sowohl Wanderer als auch Surfer an der unbebauten, hügeligen Landschaft. Cala Torta ist eine kleine Bucht mit einem breiten, wunderschönen Sandstrand und ist ca. 8 Kilometer von der Kleinstadt Artà entfernt.

Ruhige und idyllische Buchten

Es ist 6 Uhr Früh. Langsam geht die Sonne über Mallorca auf. Sie taucht die Pinienbäume, die duftenden Rosmarin-Stauden und die ruhige Wasseroberfläche in ein angenehmes Licht. Die Stille, die nur vom Schrei der Möwen unterbrochen wird, lässt nicht vermuten, dass nur wenige Kilometer entfernt tausende Menschen am Feiern sind. Doch hier ist es anders - in der kleinen, romantischen Bucht Cala s’Almonia. Diese Bucht ist nur eine von vielen Traumstränden, die nicht von grölenden Touristen belagert werden.

Am Cap Ses Salines steht ein einsamer Leuchtturm. Von hier aus gelangst du zu Fuß in einer halben Stunde zum Strand Es Caragol, die direkt am eingezäunten Naturschutzgebiet liegt. Die kleine Wanderung lohnt sich: Hier wartet einer der wohl schönsten Strände der ganzen Insel auf dich. Die Zehen tief in den feinen weißen Sand, vom salzigen Meer her weht eine angenehm kühle Brise – hier kannst du die Idylle Mallorcas in vollen Zügen genießen.

Wassersport und romantische Naturausblicke

Die Wellen rauschen, kleine Boote tuckern vorbei. Sonst ist es hier sehr ruhig. Etwas abgelegen, im kleinen Ort Port de Pollença, liegt ein traumhafter Sandstrand. Er ist nicht besonders groß, dafür aber umso beliebter bei Surfern und Seglern.
Riesige Felsen, sattgrüne Pflanzen und abenteuerliche Buchten.

Die Schlucht des Torrent de Pareis ist ein Paradies für alle Naturliebhaber. Ob klettern oder wandern, hier findest du eine abwechslungsreiche Alternative zum Strandurlaub.

Einen Tag auf Mallorca lässt du am besten in aller Ruhe mit einer Flasche Rotwein in einer traumhaften Bucht ausklingen. Besonders schön ist die Bucht von Sant Elm. Von hier aus kannst du den beeindruckenden Sonnenuntergang beobachten, der die Umrisse der Dracheninsel Sa Dragonera in ein traumhaftes, violettes Licht taucht.

Kunst und Kultur in Palma de Mallorca

Mallorca hat neben traumhaften Stränden und einer guten Küche auch einiges an Kultur zu bieten. In der Fundació Pilar i Joan Miró zum Beispiel, gehst du durch alte Räume, in denen halbfertige Bilder von Miró an den Wänden lehnen – daneben kannst du Ölbilder und Skulpturen des spanischen Künstlers bewundern.

Im Museum für moderne und zeitgenössische Kunst, dem Es Baluard, sind nicht nur Werke von weltberühmten Künstlern wie Picasso ausgestellt, auch das Gebäude an sich wird dich beeindrucken. Mit verschiedenen Ebenen liegt das Museum in der Festungsanlage der Hauptstadt Palma. Betrittst du die weitläufigen Terrassen, hast du eine atemberaubende Aussicht über die ganze Stadt.

Auch abseits des Ballermann-Touristentrubels bietet Mallorca allerhand. Ob mit einem guten Buch am Strand herumliegen, mit Taucherbrille die Unterwasserwelt erkunden oder in mediterranen Tapas-Bars die spanische Kulinarik kennenlernen – hier ist für jeden Geschmack etwas dabei. Denn wenn du einmal einen Sonnenuntergang in einer einsamen Bucht erlebt hast, weißt du: nicht umsonst zählt Mallorca zu den beliebtesten Urlaubsinseln Europas!

→ Zu den Mallorca Angeboten
→ Zum Reisemagazin

Reisetipp von

Restplatzbörse Redaktion