Vietnam

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.
    Hotel Tipp Anise
    Sehr Gut
    Anise Hanoi
    Pauschalreise ab € 953
    Hotel Tipp Saigon Mui Ne Resort
    Sehr Gut
    Saigon Mui Ne Resort Mui Ne Bay (Phan Thiet)
    Pauschalreise ab € 1.249
    Hotel Tipp Muine Bay Resort
    Gut
    Muine Bay Resort Mui Ne Bay (Phan Thiet)
    Pauschalreise ab € 1.250

    Klimadaten Vietnam

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:

    30°

    20°

    10°

    Der angenehmste Zeitraum für einen Urlaub im südlichen Landesteil Vietnams liegt im Zeitraum von Dezember bis Februar. Ab Ende Februar wird es hier heiss und schwül.

    Vietnam

    • Sprache: Vietnamesisch
    • Einwohnerzahl: ca. 91.520.000
    • Flugzeit: ca. 16 h
    • Ortszeit: MEZ + 6h
    • Währung: Đồng

    Das asiatische Land ist flächenmäßig etwa so groß wie Deutschland, mit seiner sichelartigen Form ist es an der schmalsten Stelle nur 50 km breit. Bei der Reiseplanung sollten die regionalen Besonderheiten beachtet werden.

    Mehr ...

    Vietnam

    Der Norden ist vom subtropischen Klima geprägt, die kühlere Jahreszeit ist hier von November bis April. Im tropisch-heißen Süden fallen in der Zeit von Mai bis Oktober Niederschläge, Februar bis Mai sind die heißesten Monate. Die Geschichte des Landes reicht bis in die Zeit um 200 vor Chr. zurück, damals wurde das Königreich Nam Viet gegründet. Die vorherrschende Religion ist der Buddhismus. Die vielen kulturellen Schätze ziehen immer mehr Reisende in dieses Land. Ein weiterer Pluspunkt sind die herrlichen Strände, die zum Baden und Wassersport einladen. Vietnam lässt sich gut bei einer organisierten Rundreise erkunden, ist aber aufgrund seiner verschiedenen Fortbewegungsmittel wie Eisenbahnen und Busse auch ein Ziel für Individualurlauber.

    Sehenswertes in Vietnam

    Die Hauptstadt Hanoi zeichnet sich durch einen eindrucksvollen Mix aus historischen Bauwerken und modernen Geschäftsvierteln aus. Zwischen dem Hoan-Kiem-See und dem Roten Fluss befindet sich die Altstadt mit ihren Handwerksbetrieben, Garküchen und kleinen Läden. Bedeutende Sakralbauten sind der Tempel Ngoc Son und der Literaturtempel. Schöne Gebäude aus der französischen Kolonialzeit sind im French Quarter zu bewundern. Das Historische Museum und die Oper zählen hier zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten. Rund um den Ba-Dinh-Platz gruppieren sich das Ho Chi Minh-Mausoleum, das Ho Chi Minh-Museum, das Parlamentsgebäude und andere Regierungspaläste. Von Hanoi kann man gut einen Ausflug zur berühmten Halong-Bucht mit ihren bizarren Kalksteinfelsen starten.
    In Zentralvietnam bietet sich der Besuch der alten Königsstadt Hué an. Die königliche Zitadelle zeigt beeindruckende Einblicke in die Vergangenheit der Stadt. Außerhalb der Stadt können die Königsgräber besichtigt werden. Die malerische alte Handelsstadt Hoi An ist ein Highlight für Kulturfreunde und Hobbyfotografen. Besonders sehenswert sind die alten Kaufmannshäuser, von denen auch einige von innen zu betrachten sind. Die südlich gelegene Ho Chi Ming Stadt ist immer noch unter dem alten Namen Saigon bekannt. Die Stadt ist von modernen Bürohäusern geprägt, dazwischen findet man alte Stadtteile wie das Chinesenviertel. Bei einer Sightseeingtour kann man attraktive Bauwerke wie die Kirche Notre Dame und den Hindutempel Sri Mariamman entdecken. Die schwimmenden Märkte sind ein interessantes Ausflugsziel im Mekong-Delta.

    Die schönsten Strände zum Entspannen

    In der Nähe des kleinen Städtchens Phan Thiet liegt der lange Sandstrand von Mui Ne. Mit seinen komfortablen Hotels und den einheimischen Restaurants ist es der ideale Ort für ein paar erholsame Tage nach den Städtetouren. Taucher und Schnorchler zieht es nach Nha Trang, das weiter nördlich liegt und mit farbenfrohen Korallenriffen lockt. Im Golf von Thailand wartet die größte Insel Vietnams, Phu Quoc, auf die Badegäste. Der rund 20 km lange Long Beach ist mit vielen Palmen bewachsen und ein Paradies für Sonnenanbeter.