Trondheim

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Trondheim

    Trondheim liegt am Trondheimsfjord, einer Bucht des Europäischen Nordmeeres. Die norwegische Stadt ist im Sommer ein beliebtes Ziel für Badeurlauber und bietet während der Winterferien hervorragende Bedingungen für einen Skiurlaub.

    Strand und Natur im Sommerurlaub in Trondheim genießen

    • Zu den schönsten Badestränden am Meer gehört Djupvika, wo Urlauber große Rasenflächen zum Liegen und einen Volleyballplatz sowie kostenlos nutzbare Tische und Bänke vorfinden. Der Strandabschnitt Korsvika setzt sich aus einem Sandstrand und einem Felsstrand zusammen. Der Badeplatz ist besonders für Familien mit kleinen Kindern geeignet, denen ein abgetrennter Bereich zur Verfügung steht. Die Einwohner der Stadt nutzen am liebsten den Badestrand auf der Insel Munkholmen. Wer lieber in einem See als im Meer badet, besucht den Lianvatnet im Ortsteil Bymarka.
    • Trondheim bietet die Möglichkeit, den Strandurlaub mit ausgeprägten Wanderungen in den norwegischen Bergen zu verbinden. Die rund um die Stadt gelegenen Berggipfel weisen Höhen von 250 bis 565 Metern auf und können bei Bergwanderungen erklommen werden. Der höchste Berg ist der Storheia.

    Wintersport im Urlaub am norwegischen Meer

    • Das wichtigste Skigebiet trägt die Bezeichnung Trondheim/Vassfjellet und umfasst zwölf Kilometer Abfahrtsstrecke, die durch fünf Lifte erschlossen werden. Skikurse für Anfänger werden ebenso wie die Skiausrüstung zum Ausleihen angeboten. Der besondere Reiz des Wintersports in Trondheim liegt in der Nähe der Skiberge zum Meer.
    • Freunde von Wintersportveranstaltungen besuchen das Skispringen am Granåsten, wo neben inländischen Meisterschaften auch Weltcup-Wettbewerbe ausgetragen werden.

    Weitere Sehenswürdigkeiten am Trondheimsfjord

    • Der Nidarosdom bildet einen Gebäudekomplex mit der Bischofsresidenz. Der Bau wurde im 12. Jahrhundert begonnen und erst im 14. Jahrhundert fertig gestellt. Viele der heute sichtbaren Details stammen jedoch aus Rekonstruktionen des 20. Jahrhunderts. Das betrifft einen großen Teil der Statuen an der Fassade ebenso wie die Glasfenster, die neben biblischen Bildern auch Motive aus norwegischen Sagen zeigen. Geweiht ist der Dom dem heiliggesprochenen König Olaf Haroldsson, über dessen Grabstätte er errichtet wurde.
    • Das Ringve-Museum zeigt Musikinstrumente aus aller Welt und gilt als norwegisches Nationalmuseum für Musik. Bei Führungen spielen die Museumsmitarbeiter ausgewählte Instrumente. Des Weiteren besteht die Möglichkeit, einen Teil der Ausstellungsstücke selbst zum Klingen zu bringen.
    • Der Fernsehturm Tyholttårnet bietet von seiner Aussichtsplattform aus einen hervorragenden Blick auf die Stadt und den Trondheimsfjord. Er ist insgesamt 124 Meter hoch und steht im Stadtteil Tyholt. Zusätzlich zur Plattform enthält er ein Drehrestaurant, dessen große Glasscheiben ebenfalls eine schöne Aussicht ermöglichen.
    • Die verschachtelten Häuser im Stadtteil Bakklandet dienten ursprünglich als Arbeiterwohnungen. Heute werden viele von ihnen als Geschäfte und Cafés genutzt, sodass Feriengäste sie teilweise auch von innen besichtigen können. Die Verbindung des Ortsteils mit der Innenstadt stellt die sehenswerte Holzbrücke Gamle Bybroen her. Ebenfalls interessant sind die Speicherhäuser am Nidelv, dem in Trondheim in den Fjord mündenden Fluss.