Moab (Arches National Park)

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Moab (Arches National Park)

    In Moab im Südosten des Bundesstaat Utah kommen Naturliebhaber, Wanderer und Mountainbiker gleichermaßen auf ihre Kosten. Die Schönheiten der Arches- und Canyonland Nationalparks können auf vielfältige Weise erkundet werden.

    Urlaub in Moab: Höhepunkte der Nationalparks erleben

    • Besonders sehenswert sind die durch Wind und Erosion entstandenen markanten Sandsteinbögen des Arches- Nationalparks, dessen Eingang rund 6 km nördlich von Moab liegt. Zu den unterschiedlichen Bereichen des Parks führen kurze Spaziergänge oder ausgedehnte Wanderungen. Ein unvergessliches Erlebnis ist eine Tour zum Sonnenuntergang am Delicate Arch vor dem Hintergrund der Gebirgskette der Manti La Sal Mountains.
    • Wenige Kilometer nordwestlich von Moab befindet sich die Zufahrt zum Island in the Sky District des weitläufigen Canyonland Nationalparks. Eine Stichstraße führt auf dem Hochplateau zwischen Green River und dem Colorado bis zum Grand View Point Overlook. Den Besucher erwartet ein beeindruckender Blick auf den tiefer gelegenen Needles District mit seinen unzähligen Felszacken.
    • Auf dem Weg zum Canyonland Nationalpark lohnt ein Abstecher zum Aussichtspunkt des Dead Horse Point State Park. Der Colorado River verläuft hier 600 Meter tiefer in einer 180°-Kehre. Einen reizvollen Kontrast zu den roten Felsen bilden die in verschiedenen Blautönen schimmernden Verdunstungsbecken der Potash Ponds.

    Tipps für den Aktivurlaub in Moab

    • Auf dem Colorado River werden Rafting Touren in unterschiedlichen Schwierigkeitsgraden angeboten. Die Spanne reicht von familientauglichen Halbtagesfahrten in ruhigen Gewässern nahe der Felsformationen der Fisher Towers bis zu anspruchsvollen Touren durch die Canyons des Colorado oder Green Rivers. Daneben sind Kajakfahrten oder Ausflüge mit dem Jetboat möglich.
    • In den beiden Nationalparks finden Naturliebhaber ein ausgedehntes Netz an Wanderwegen. Wer nicht alleine unterwegs sein möchte, kann sich einer Tour mit erfahrenen Führern anschließen, so z.B. zum Felslabyrinth Fiery Furnace im Arches- Nationalpark.
    • In die abgelegenen Gebieten der spektakulären Canyons rund um Moab kommt man meist nur über unbefestigte Zufahrtswege. Spezialveranstalter vermieten geländegängige Fahrzeuge und bieten begleitete Jeep-Touren an.
    • Die Umgebung von Moab und die Nationalparks sind bei Mountainbike-Fahrern sehr beliebt. Sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene stehen verschiedene Routen zur Verfügung.
    • Ruhigere Aktivitäten ermöglicht der gepflegte 18-Loch Golfplatz südlich von Moab. Ein nicht alltägliches Vergnügen verspricht eine Fahrt mit einem Heißluftballon über die wild zerklüftete Landschaft.

    Infos zu Lage, Klima und Infrastruktur

    • Trotz seiner nur gut 5.000 Einwohner ist Moab die größte Stadt im Südosten des Bundesstaats Utah. Von den internationalen Flughäfen in Salt Lake City und Denver ist Moab ca. 400 bzw. 600 Kilometer entfernt. Die Stadt liegt rund 1.200 Meter über dem Meeresspiegel auf dem Colorado Plateau, es herrscht überwiegend Steppenklima mit heißen Sommern und kalten Wintermonaten.
    • Das Angebot an Hotels, Restaurants, Einkaufsmöglichkeiten und Tankstellen ist groß. Dennoch sollte für einen Aufenthalt während der Hochsaison im Frühjahr und Herbst die Unterkunft unbedingt rechtzeitig vorgebucht werden.