Inverness

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Inverness

    Inmitten der schottischen Highlands

    • Inverness ist nicht nur die größte, sondern auch die wichtigste Stadt der schottischen Highlands, gelegen nahe des berühmt-berüchtigten Loch Ness. Wie der See, so leitet sich auch der Name der Stadt vom nur 12 km langen Fluß Ness ab, der die schottischen Berge im Norden durchschneidet und dann in den Atlantik mündet.
    • Inverness ist wahres Schottland: rauh, windig, grün, bergig, monströs, herzlich und gälischsprachig. Die Stadt erhebt sich über steilen Klippen mit klatschenden Wellen; auf der anderen Seite grenzen saftige Weiden und unendliche Seen- und Flußlandschaften an den Highlandort an. Die strategisch günstige Lage machte Inverness einst zu einem wichtigen Handelszentrum, was es bis heute geblieben ist. Der Besuch der Stadt ist wie eine Zeitreise; die mittelalterlich anmutenden Straßenzüge und trutzigen Burgen lassen einen an zahlreiche bekannte Historienfilme denken. Vielleicht fühlt man sich deshalb sofort heimisch hier, selbst wenn man Inverness das erste Mal besucht.

    Schlachten, Clans und mystische Sagen

    • Als Tor zu den Highlands war Inverness von jeher hart umkämpft. Immer wieder hat beispielsweise der berühmte Clan der MacDonalds versucht, die Stadt einzunehmen. Die ersten großen Schlachten führte übrigens der legendäre Macbeth von seiner Burg aus, die später einem Burgschloß weichen mußte, dem heutigen Inverness Castle. Unweit des Schlosses liegt außerdem das Schlachtfeld von Culloden. Hier kämpften im 18. Jahrhundert englsiche Regierungstruppen gegen aufständische schottische Jakobiten.
    • Doch damit nicht genug an historischen Berühmtheiten, die Inverness geprägt haben: An die stolze schottische Königin Maria Stewart wird beim jährlich stattfindenden Marymass Markt erinnert; der berühmte britische Herrscher Oliver Cromwell verewigte sich dagegen architektonisch in der Stadt: Von der Zitadelle, die Cromwell an der Stadtgrenze errichten ließ, ist heute allerdings nur mehr ein Glockenturm übrig.
    • Der bedeutendste Kirchenbau von Inverness ist die schottisch-episkopalische St. Andrew's Cathedral aus dem 19. Jahrhundert. An der wichtigsten Domkirche Schottlands kommt man auf einer Entdeckungsreise durch Inverness nicht vorbei, als Zufluchtsort für eine Ruhepause ist sie wie geschaffen.

    Das moderne Inverness erleben

    • Doch auch, wer weniger geschichtsversessen und -vergessen ist, kommt in Inverness auf seine Kosten, Naturliebhaber können die fantastische Landschaft rings um die Stadt erkunden; aber selbst schon ein Spaziergang entlang des Flusses Ness auf dem Ness Walk ist bezaubernd.
    • Der Botanische Garten, das (kostenfreie) Titanic Maritime Museum oder das Eden Court Theatre sind lohnende Ziele für alle alle Arten von Kulturliebhabern.
    • Shopping ist in Inverness, wie überall, Freizeitbeschäftigung Nummer eins. Während es im Eastgate Shopping Centre eher klassisch zugeht, kann man im Victorian Market die ein oder andere Skurrilität erstehen.
    • Wer sich und seiner Familie Badespaß gönnen möchte, sucht am besten das Badeparadies Inverness Leisure auf. Für viel Spaß und Spielvergnügen sorgt auch ein Picknick im Bellfield Park.