Durban

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Durban

    Mit rekordverdächtigen 300 Sonnentagen im Jahr ist Durban, die wichtigste Hafenstadt Südafrikas, ein beliebtes Urlaubsziel für Badeferien am Indischen Ozean. Doch die zahlreichen Sehenswürdigkeiten der zweitgrößten südafrikanischen Stadt überzeugen auch kulturell interessierte Gäste.

    Golden Mile - Strandurlaub direkt in Durban

    • Durban besitzt einen langen, traumhaften Stadtstrand, auch „Golden Mile“ genannt. Entlang der Promenade befinden sich viele Hotels zwischen schönen Villen, Bars und Restaurants. Dort ist einfach immer etwas los: Kuriositätenstände, Surfer, Sandskulpturenkünstler und Strandpartys stehen auf dem Programm. Sonntags findet ein toller indischer Flohmarkt statt.
    • Der riesige Themenpark uShaka Marine World begeistert Jung und Alt. Er besteht neben der uShaka Seaworld, dem fünftgrößten Aquarium der Welt, aus dem Privatstrand uShaka Beach, dem Wasserpark uShaka Wet`n`Wild und der Einkaufspassage uShaka Village Walk.

    Die wichtigsten Sehenswürdigkeiten in Durban

    • Die Touristeninformation und das African Art Center befinden sich im Old Station Building, dem ehemaligen Bahnhof.
    • Den besten Ausblick über die Stadt bietet das für die WM erbaute Moses-Mabhida-Stadium, dessen Aussichtsplattform mit einer Seilbahn erreicht werden kann.
    • Die majestätische City Hall (Rathaus), die übrigens Vorbild für das Rathaus in Belfast war, beherbergt das Naturkundemuseum und eine schöne Kunstgalerie.
    • Shoppen kann man am besten im Gateway-Einkaufszentrum, dem größten Konsumtempel der südlichen Hemisphäre, und, wenn man Gewürze und Souvenirs sucht, am Victoria Street Market im indischen Viertel.
    • Zu den sehenswertesten sakralen Bauten zählen die Grey Street Moschee (größte Moschee der Südhalbkugel), der Alayam Hindu Temple (größter Hindutempel Südafrikas) und die neugotische Emmanuel Cathedral.
    • Beeindruckend ist der Sugar Terminal am Hafen, der bedeutendste Zuckerumschlagsplatz der Welt, wo 600 Tonnen Zucker pro Stunde verladen werden.

    Ausflüge in die Umgebung – KwaZulu-Natal erkunden

    • Nur wenige Kilometer nördlich von Durban liegtm schilfbewachsenen FlussMhlanga ein Strand-, Tauch- und Schnorchelparadies namens Umhlanga mit einem sehenswerten Naturschutzgebiet.
    • Einen Katzensprung südlich von Durban befindet sich die Sapphire Coast, die für Wassersportaktivitäten an Traumstränden, mehrere Krokodilfarmen und Naturschutzgebiete bekannt ist.
    • Urige Zuludörfer, Kunsthandwerk und hübsche Pensionen findet man im Valley of the 1000 Hills abseits der Küste. Auch im Zululand kann man typische Zuludörfer besuchen. Die Midlands Meander, die berühmteste Kunsthandwerksroute des Landes, führt 80 Kilometer durch Midlands und die Provinzhauptstadt Pietermaritzburg.
    • Zahlreiche Gedenkstätten und Museen, die an die Zulukriege erinnern, findet man entlang der Battlefields Route, die an insgesamt 82 Kriegsschauplätzen entlangführt. Die hin und wieder stattfindenden Gedenkfeiern stellen mit Tänzen und Gesang immer ein großes Spektakel dar.
    • Die gesamte Region ist auch bekannt für zahlreiche kleine Nationalparks, in denen nicht nur eine interessante Vogelwelt, sondern auch die Big Five beheimatet sind.
    • Die langen Traumstrände der Distrikte North Coast und South Coast sind für Whalewatchingtouren und Wassersport beliebt. Das gilt auch für die Elephant Coast, die zusätzlich noch aufregende Safariziele in artenreichen Nationalparks bietet.
    • Die Drakensberge sind toll zum Wandern und sogar Skifahren.