Bad Füssing

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Bad Füssing

    Bad Füssing in Bayern an der flachen Pockinger Heide und am Inn bietet einige Kultursehenswürdigkeiten im Ort, wird aber vor allem wegen der gesundheitsfördernden Einrichtungen vor Ort gerne besucht.

    Wellness und Freizeitbeschäftigungen in Bad Füssing

    • Das angenehme, bis zu 56 Grad warme Thermalwasser im Kurort Bad Füssing hat gesundheitsfördernde Kräfte und wird unter anderem bei Arthritis-und Wirbelsäulenleiden eingesetzt. Der Besucher kann in Bad Füssing mehrere Kureinrichtungen besuchen. Die Johannesbad-Therme ist eine staatlich anerkannte Heilquelle und ist mit einer Wasserkapazität von rund 4.500 Quadratmetern und 13 Becken die größte Therme in Bad Füssing. Die Therme, die 1964 von der Familie Zwick ins Leben gerufen wurde, bietet unter anderem ein Vulkanbad sowie ein Strömungsmassagebecken und zählt zu Europas größten thermalen Einrichtungen.
    • Die Therme 1 in Bad Füssing ist die älteste Therme innerhalb der Ortschaft und besitzt unter anderem ein Gesundheitszentrum. Zurück in das 18. Jahrhundert versetzt wird der Besucher bei Themalanwendungen im Saunahof. Der original Rottaler Vierseithof hat mit Stall, Stadtl und Troadkasten mehrere Gebäudeteile zur Entspannung und Gesundheitsförderung zu bieten.
    • Als niederbayerisches Bäderdreieck bezeichnet man die Lage von Bad Füssing zu den benachbarten Ortschaften Bad Birnbach und Bad Griesbach im Rottal. Wanderwege und Radtouren führen in die Umgebung der idyllischen Pockinger Heide. Mehr als 430 Kilometer lange Strecken sind zu befahren oder zu begehen.
    • Das Glück herausfordern, kann man in der noblen Spielbank Bad Füssing, die zu einer der neun Spielbanken im Freistaat Bayern zählt. Im Kasion werden unter anderem auch Sonderausstellungen berühmter Künstler abgehalten.

    Architektur und Kultur in Bad Füssing

    • Die evangelische Christuskirche in Bad Füssing kann man bei einer kostenlosen Führung entdecken. Die Kirche aus dem Jahre 1972 von Professor Kurt Ackermann gestaltet, ist wegen seiner ?Gemäldesammlung? von Christian Ludwig Attersee aus Wien, sehenswert. Fünf Gemälde des bedeutendsten Malers Europas werden bei dieser Tour näher besprochen.
    • Gleich hinter dem Rathaus in Bad Füssing findet der Besucher das Bernsteinmuseum, das nicht nur die herrlichen, besonderen und wertvollen Steine zur Schau stellt, sondern auch noch mit interessanten Sonderausstellungen lockt.

    Niederbayerische Traditionen in Bad Füssing erleben

    • In Aigen am Inn, einem Ortsteil von Bad Füssing, wird jährlich im November die Leonhardi-Wallfahrt gefeiert. Das traditionsreiche Fest, das seit 1010 Menschen an diesen Ort pilgern lässt, ist heute ein Zusammenkommen von Reitern aus Bayern und den Alpenländern. Bei diesem niederbayerischen Traditionsfest ziehen unter anderem Vierspänner bei einem Festzug durch die Ortschaft und stellen die Wallfahrt nach.
    • Der Kurgedanke macht auch vor der Musik nicht halt und so hat Bad Füssing ein eigenes Kurorchester, das 1969 zum ersten Mal öffentlich auftrat. Die Musiker unterhalten die Kurgäste während ihres Aufenthaltes und sorgen mit melodischen Klängen und Rhythmen für Ruhe und Entspannung.