Coimbra / Leiria / Castelo Branco Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Tryp Leiria
Leiria 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 496
Astoria
gut
Coimbra 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 509
Tryp Colina do Castelo
Castelo Branco 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 558
Tivoli Coimbra
exzellent
Coimbra 7 Tage, Übernachtung Pauschalreise ab € 572
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Coimbra / Leiria / Castelo Branco

    • Sprache: Portugiesisch
    • Einwohnerzahl: ca. 10.700.000
    • Flugzeit: ca. 3 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ -1h
    • Währung: Euro

    Portugal ist ein ideales Reiseland, denn es bedient unterschiedliche Geschmäcker und Vorstellungen.

    Reisetipps

    Portugals Festland liegt im Südwesten Europas auf der Iberischen Halbinsel. Seine Atlantikküste ist ideal für einen Badeurlaub und das Landesinnere bietet moderne Städte und historische Kulturdenkmäler.

    Mehr ...

    Coimbra / Leiria / Castelo Branco

    Im Norden verfügt das Land über hohe Gebirge, während im Süden Sonne sowie angenehme Temperaturen locken. An der Algarve im Süden Portugals stoßen die Reisenden auf wunderbare Strände und Steilküsten.

    Orte mit Tradition und Kultur auf Portugals Festland

    Portugal ist nicht nur für seine Hauptstadt Lissabon bekannt. So ziehen ursprüngliche Orte und malerische Städte die Besucher ebenfalls in ihren Bann. Sehenswert ist unter anderem die Kleinstadt Belmonte. Sie gehört zu den zwölf historischen Dörfern, den sogenannten „Aldeias Históricas“. In Belmonte hat sich eine der letzten kryptojüdischen Gemeinschaften der Iberischen Halbinsel angesiedelt und mit dem Jüdischen Museum sowie der Neuen Synagoge „Bet Eliahu“ locken hier zwei sehenswerte jüdische Institutionen. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist die romanisch-gotische „Capela de Santiago“. Nordöstlich von Lissabon liegt Tomar: Diese portugiesische Stadt wird von den Einwohnern Portugals als „Heilige Stadt“ bezeichnet. Das Stadtbild wird nämlich vom Convento de Cristo beherrscht. Das Christuskloster kombiniert eine Burg mit einem Kloster der Tempelritter und gehört heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Ungefähr 135 km nördlich von Lissabon liegt Fatima, der beliebteste Wallfahrtsort in Portugal und einer der wichtigsten der Römisch-Katholischen Kirche. Der Ort wird von zahlreichen Kranken mit der Hoffnung auf eine wundersame Heilung aufgesucht. Fatima ist somit noch vor dem portugiesischen Jakobsweg die bedeutendste Anlaufstelle in Portugal für Pilger aus aller Welt. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der charmanten Städte Cinfaes und Viseu. Auf einer Rundreise durch die schönen und landestypischen Kleinstädte Portugals wird man jedenfalls überall von den Einwohnern willkommen geheißen.

    Lissabon - weiße Stadt am Meer

    Die Hauptstadt von Portugal ist Lissabon, das kulturelle und wirtschaftliche Zentrum des Landes. Sie ist eine der schönsten europäischen Städte und verfügt über einen ganz besonderen Charme. Ihren Besuchern bietet sie zahlreiche Sehenswürdigkeiten. In der Stadt leben rund 545.000 Menschen. Die Stadt ist weiterhin in vier Bezirke, die sogenannten „Bairros“, aufgeteilt. Das älteste Stadtviertel von Lissabon ist Alfama, ein Stadtteil mit verwinkelten Gassen und zahlreichen alten Steintreppen. Zur Anreise empfiehlt sich die Straßenbahnlinie 28; diese fährt durch die Bezirke Lissabons und hat am Largo de Garca ihre Endstation. Der „Elevador de Santa Justa“ lohnt ebenfalls einen Besuch. Dieser bemerkenswerte Aufzug ist eigentlich eine frei stehende Stahlkonstruktion, die im neugotischen Stil erbaut wurde. Eine weitere Sehenswürdigkeit ist das „Castelo de São Jorge“. Von einer der höchsten Stellen Lissabons aus genießt man so einen unvergesslichen Ausblick über die Stadt. Ein Markenzeichen sind auch die „Azulejos“, die handbemalten blau-weißen Keramikfliesen. Man findet diese überall an den öffentlichen Gebäuden, in vielen Metrostationen sowie an Kirchen und Klöstern.