Serfaus (Oberinntal)

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Serfaus (Oberinntal)

    Sommer wie Winter garantiert der familienfreundliche Ferienort Serfaus Unternehmungen in freier Natur, ob im beschaulichen Dörfchen oder in der Nähe des großen Skigebietes Serfaus-Fiss-Ladis im Herzen des Inntals.

    Urlaub in Serfaus: Winterskivergnügen und Sommerspaß

    • Ausgelassenes Skivergnügen findet der Besucher in der Sonnenterrasse, dem Zusammenschluss der drei Gemeinden Serfaus, Fiss und Ladis, heute eines der berühmtesten Alpingebiete im österreichischen Tirol. Das bekannte Skigebiet reicht bis auf 2.820 Meter Seehöhe und bietet insgesamt an die 212 Pistenkilometer mit mehr als 70 Liftanlagen. Neben über 119 Kilometer Langlaufloipen findet der Alpinfreund zusätzlich 7 Funparks.
    • Mit dem Sunliner gelangt man von Serfaus auf den Sattel bis nach Fiss. Die Gondelbahn startet auf 1.145 Metern Höhe und zieht sich über eine Länge von 1.190 Meter über die herrliche Gebirgslandschaft Tirols.
    • Für Familien mit kleinen Kindern, die erste Skiversuche unternehmen wollen, sind die Sonnenburg Fiss oder der Komperdell in Serfaus ideal, da sie beide einen großen Anfängerpark mit Förderbändern besitzen, um den Kleinen die ersten ?Schwünge? im Schnee leicht zu machen.
    • Attraktive Sommeraktion in Serfaus ist der Fisser Flitzer, eine von insgesamt 10 Rodelbahnen im gleichnamigen Sommerfunpark bei der Möselalm. Neueste Attraktion während der warmen Monate ist der ?Serfauser Sauser?: an einem Seil hängend, prescht der Besucher mit hoher Geschwindigkeit über die Berggipfel in knapp 80 Metern Höhe.
    • Auch der Bikepark sorgt für Freizeitunterhaltung in Serfaus. Drei verschiedenen Routen stehen den Mountain-Bikern zur Verfügung, wenn sie beispielsweise von der Bergstation Sunliner bis zur Talstation Waldbahn hinunterradeln.

    Familientraditonen in der Umgebung von Serfaus erleben

    • In Serfaus sind Familien gern gesehene Gäste: mit dem Erwerb der ?Super-Sommer-Card? können sie die Region unter anderem mit dem Wanderbus unsicher machen und nahezu alle Gondelbahnen, von der Lazidbahn über den Sunliner bis zur Schönjochbahn I und II benutzen.
    • Serfaus ist das kleine Dorf der gleichnamigen Gemeinde und aufgrund seiner verstreut liegenden Häuser und Gebäude wird es zusammen mit Laudis als Samnaun bezeichnet. Am Fuße dieser Wohngruppe liegt die restaurierte Burgruine Laudegg, deren Wohnturm aus dem 13. Jahrhundert, mit Zwinger und Vorburg, stammt. Die Burg befindet sich im Privatbesitz und kann im Sommer einmal in der Woche bei einer Führung besichtigt werden.

    Architektur und Kultur in Serfaus

    • Trotz geringer Dichte findet man einige interessante Sehenswürdigkeiten im Zentrum des Serfaus Dorfes, wie die alte Pfarr-und Wallfahrtskirche ?Unsere liebe Frau im Walde?. Das Gotteshaus zählt zu den ältesten Kirchen im Tiroler Land, deren Augenmerk auf das Gnadenbild der romanischen Muttergottesstatue, mit einem Apfel in der rechten Hand als Symbol der Taufe, gelenkt werden soll.
    • Um 1500 wurde die Pfarrkirche ?Mariä Himmelfahrt? im gotischen Stil erbaut. Sie steht direkt neben der Wallfahrtskirche, die einst zu klein für die nach Serfaus strömenden Bewohner wurde. Sehenswert sind die drei prunkvollen Altäre von Jörg Lederer im Inneren.