Casamicciola Terme

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Casamicciola Terme

    Strandurlaub im ältesten Kurort Italiens: die heißen Thermalquellen von Casamicciola Terme sind ein beliebtes Ziel auf Ischia und die schönsten Strände der Südküste sind von hier aus schnell erreicht.

    Casamicciola Terme: Badefreuden und Wellness auf Ischia

    • Die Insel Ischia liegt im Golf von Neapel und ist bereits seit der Zeit der Griechen und Römer für ihre heißen Thermalquellen bekannt: Die Insel ist vulkanischen Ursprungs und kann mit mehr als 200 Quellen und Fumarolen aufwarten.
    • Casamicciola Terme im grünen Norden der Insel ist durch Fähren und Schnellboote mit dem Hafen von Procida auf dem Festland verbunden und zieht mit seinen heilsamen Thermalbädern seit mehr als 150 Jahren wieder Erholungssuchende und Kurgäste aus ganz Europa an.
    • Familien wissen besonders die oft zu den Thermalbädern gehörenden Strände und Meerwasserpools zu schätzen ? und auch die schnell zu erreichenden Traumstrände im Süden Ischias sind mit ihren seicht abfallenden Ufern besonders bei Familien mit Kindern beliebt.
    • Die verschiedenen Mineralien im Thermalwasser sowie die unterschiedlichen Temperaturen der Quellen sind nicht nur erholsam, sondern wirken auch heilend bei Atemwegserkrankungen, Gelenkschmerzen, Rheumatismus und anderen Erkrankungen.

    Casamicciola Terme liegt ideal für Erkundungstouren

    • Die grüne Insel Ischia ist nicht nur für ihre Thermalquellen und Strände, sondern auch für ihre vielfältige Pflanzenwelt bekannt. Auf einer Wanderung durch die Berge des Inselinneren trifft man auf Schritt und Tritt auf üppig blühende Bougainvillea.
    • Casamicciola Terme liegt direkt am Fuße der grünen Berghänge im Zentrum der Insel. Auch der 780 Meter hohe Epomeo, die höchste Erhebung der Insel, kann von hier aus gut auf verschiedenen Wanderwegen erkundet werden. Vom Gipfel des Epomeo reicht der Blick über die gesamte Insel und hinüber zu den Nachbarinseln sowie über den Golf von Neapel bis zum Vesuv und nach Sorrent.
    • Etwa drei Kilometer westlich von Casamicciola Terme finden Pflanzenfreunde ein weiteres Highlight eines Urlaubs auf Ischia: Hier befinden sich die berühmten Gärten von La Mortella. Mit ihren Tempeln, den Fontänen und anderen dekorativen Bauwerken gilt La Mortella als einer der schönsten privaten Gärten Italiens.

    Auf den Spuren der Griechen und Römer

    • Auch auf eine Reise in die griechische und römische Geschichte kann man sich in Casamicciola Terme begeben: In der Villa Arbusto im westlichen Ortsteil Lacco Armeno befindet sich das archäologische Museum der Insel. Ausstellungsstücke gehen hier auf das 8. Jahrhundert vor Christus zurück. Zu sehen ist auch der berühmte Nestorbecher mit einer der ältesten bisher gefundenen griechischen Inschriften.
    • An der Ostküste Ischias liegt in Borgo di Celsa das atemberaubende Castello Aragonese, das erstmals im 5. Jahrhundert vor Christus als Festung errichtet wurde. Es steht auf einer kleinen Insel und ist nur über eine Brücke zu erreichen. Auch hier kann man die Geschichte der Insel hautnah erleben und nebenbei einen hervorragenden Blick aufs Festland und nach Ischia genießen.