Biarritz

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Biarritz

    In Frankreich steht das kleine Städtchen Biarritz an der Atlantikküste im Ruf, eines der besten Heilbäder des Landes zu sein. Jeden Sommer zieht es nicht nur Franzosen zum Urlaub in die Stadt, um sich bei milden Temperaturen zu entspannen.

    Erholung pur im Urlaub: Biarritz und den Atlantik genießen

    • Im Mittelpunkt der Urlaubssaison steht in Biarritz der Strand. Über mehrere Kilometer ziehen sich die sandigen Küstenabschnitte entlang des Atlantikufers und verlocken bei Weitem nicht nur zum Baden. Wer möchte, kann sich vor Ort eine entsprechende Ausrüstung ausleihen und die erstklassigen Wellen des Ozeans beim Surfen oder Kiten erobern. Für Sportarten dieser Art eignen sich vor allem die Strände abseits des Grand Plage, so am Boulevard Prince de Galles.
    • Entspannung pur genießen Urlauber in den Thermen von Marins. Die Anlage bietet seinen Gästen einen großen Meerwasserpool, Dampfbäder, Saunen und Massagemöglichkeiten. Verschiedene Wellnessanwendungen können auch in den All Inclusive Hotels wahrgenommen werden, die sich am Grand Plage aneinanderreihen.
    • Zum Golfspielen verlockt der Platz des Clubs Chiberta am Boulevard des Plages. Wer hier an frischer Luft Sport treiben möchte, kann sich einfach als Gast anmelden.

    Sehenswertes in Biarritz

    • Architektonisch ist vor allem die Kirche von Sainte Eugenie zu nennen, die mit ihrer klassisch gotischen Bauweise ein wichtiges Wahrzeichen des Ortes ist. Den Sakralbau kann man unmittelbar an der Küste finden.
    • Im 19. Jahrhundert entstand in Biarritz die russisch-orthodoxe Kirche. Finanziert wurde sie von den russischen Aristokraten, die gern ihre Sommer an der französischen Küste verbrachten.
    • Im Meeresmuseum können Besucher bis zu 24 Aquarien mit Fischen aus aller Welt sehen. Hierzu zählen auch Meeresräuber wie Haie sowie Säugetiere.
    • Das Museum für Asiatische Kunst hält für seine Gäste einige imposante Exponate aus Indien, Nepal, Tibet und China parat. Zentral sind Kunsthandwerksobjekte.
    • Ein wichtiger Industriezweig ist in Biarritz die Schokoladenproduktion. Ein eigenes Schokoladenmuseum berichtet über den Prozess der Herstellung und bietet kleine Köstlichkeiten im Museumsshop zum Verkauf.

    Freizeit in Biarritz: Wandern, Einkaufen und Speisen

    • Lohnenswert ist eine Wanderung zu den malerischen Kreideklippen, die sich etwas außerhalb von Biarritz befinden. Hierzu begibt man sich vom Grand Plage nach Westen und kann sich anschließend über die traumhaften Aussichten freuen.
    • Wer im Urlaub gerne einkaufen geht, kann in Biarritz die zentrale Markthalle besuchen. Hier werden den Kunden frisches Obst, Gemüse, Fleisch und andere Lebensmittel angeboten. Neuste Mode findet man in den Galleries Lafayette, der renommiertesten Warenhauskette Frankreichs.
    • Im Stadtzentrum lädt eine Reihe an Nachtclubs zu wilden Partynächten und Tanz ein. Zudem verfügt Biarritz über gleich zwei größere Casinos, in denen die Urlauber ihr Glück aufs Spiel setzen können.
    • Durch die Nähe zum Meer hat Fischküche in Biarritz Hochkonjunktur. Am Abend lohnt sich daher der Besuch in einem der Restaurants in Hafennähe, welche sich nicht selten an alten baskischen Rezepten orientieren.