Alvor

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Alvor

    Das schöne Städtchen Alvor mit seinem alten Hafen, der noch aus der Römerzeit stammt, der Schlossruine und den vielen feinen Fischrestaurants bietet Urlaubern kulturelle Sehenswürdigkeiten und die Möglichkeit, entspannte Tage zu verbringen.

    Alvors Sehenswürdigkeiten entdecken

    • Ein Großteil der Stadt wurde von dem großen Erdbeben von 1755 zerstört. Umso interessanter ist die Kirche Igreja Matriz anzusehen, die als eine der wenigen erhalten blieb.
    • Vom Zentrum der Stadt aus gelangt man hügelaufwärts zur Ruine des im 13. Jahrhundert erbauten Schlosses, wo sich heute allerdings nur noch ein Kinderspielplatz befindet. Von hier aus gelangt man über die Rua Padre David Neto in die Rua Dr Frederico Romas Mendes, in der sich die meisten Restaurants und Bars befinden.
    • Besonders lohnenswert ist ein Restaurantbesuch am Largo da Ribeira, von wo aus man einen großartigen Blick auf die Flussmündung des Rio Alvor hat.
    • Und folgt man dem Weg am Fluss entlang in Richtung Meer, der an Fischerhütten und Cafés vorbeiführt, gelangt man nach einem etwa zehnminütigen Spaziergang an den herrlichen, weitläufigen Strand Praia de Alvor, wo der Atlantik türkisfarben leuchtet.

    Geschichte und Kultur an der Algarve erleben

    • Von Alvor aus lässt sich der Traumstrand Praia da Rocha sehr gut erreichen. Er ist einer der größten der gesamten Küste und wird eingerahmt von Felsklippen und den Mauern einer alten Festung aus dem Jahre 1691, Fortaleza da Santa Caterina, die einst zum Schutze der Flusszufahrt des Rio Arade erbaut wurde. Die Terrasse der Festung ermöglicht einen herrlichen Blick auf Meer und Fluss.
    • Ein Lieblingsziel von Algarvebesuchern ist die hübsche Stadt Albufeira, die mit ihren kleinen Gässchen, den zahlreichen Boutiquen und den Stränden Praia do Peedo und Praia dos Pescadores alles bietet, was es für einen entspannten Ausflug außerhalb des Urlaubsortes braucht.
    • Es lohnt sich auch, einen Abstecher nach Alcantarilha zu unternehmen, um die Totenkapelle der Dorfkirche zu besuchen. Gruseligerweise ist ihr Inneres mit 1.500 menschlichen Schädelknochen ausgestattet.

    Ein Ausflug nach Faro

    • Etwa eine Stunde dauert die Fahrt mit dem Auto von Alvor nach Faro, mit dem Zug sind es noch 40 Minuten mehr. Ein Besuch lohnt sich aber allein schon wegen der schönen Altstadt, die hinter einer Reihe von Verteidigungsmauern liegt, von der aus sich das Wattenmeer überblicken lässt.
    • In der Cidade Velha kann man wunderbar durch die kopfsteingepflasterten Gassen schlendern, die von Antikläden, Cafés und Galerien eingesäumt werden.
    • Das rege Treiben auf den Straßen Faros rund um die Rua de Santo António lässt sich hervorragend von einem der unzähligen Restaurants, Cafés oder Bäckereien aus betrachten.
    • Um die Kultur und Geschichte der Region geht es im Museu Arqueológico: Untergebracht in einem Kloster des 16. Jahrhunderts, ist besonders ein Mosaik Neptuns aus dem 3. Jahrhundert sehenswert.