Acapulco

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Acapulco

    Bereits seit den 1950er Jahren fasziniert das mexikanische Acapulco mit seinen goldbraunen Sandstränden an der Pazifikküste und lockt jedes Jahr hunderttausende Urlauber an. Es gibt zahlreiche Hotels in allen Preisklassen, ein tolles Nachtleben und sämtliche Arten an Wassersport.

    Spaß und Badeurlaub: Acapulco lockt mit vielen Facetten

    • Hier finden Urlauber alle Wassersportarten, die möglich sind. Die ruhige Bucht bietet sich hierfür geradezu an. Ob mit einem Wasserski-Jet über die Wellen fliegen oder auf dem Banana-Boat von einem Ende der groß angelegten Bucht an die andere Seite. Der Spaß kommt hier nicht zu kurz.
    • Wer gern schnorchelt, sollte die Strände von Caleta und Caletilla nicht verpassen. Von hier ist es möglich, mit einem Boot auf die Insel Roqueta überzusetzen. Ebenso nicht unerwähnt bleiben, sollen die Bucht von Hierbabuena sowie die Strände El Ripio und Las Palmas.
    • Das Parasailing wurde quasi in Acapulco erfunden. In 30 m Höhe wird man festgezurrt an einen Gurt von einem Speedboat durch die Bucht gezogen und erhält einen atemberaubenden Ausblick. Auf dem Marktplatz von Acapulco, dem Zócalos findet sich ein Wassersportzentrum, in dem Ausrüstungen für viele Wassersportarten einfach angemietet werden können.

    Kultur & Freizeiterlebnisse an der Pazifikküste

    • Die Klippenspringer von Acapulco sind weit über die Landesgrenzen von Mexiko hinaus bekannt. Vom Felsen La Quebrada aus stürzen sich die Männer und Frauen, die früher auch als Perlentaucher arbeiteten, in die Fluten des Pazifiks. Um die tatsächliche Sprunghöhe haben sich im Laufe der Jahrzehnte wahre Legenden gebildet. Ausgeschrieben sind 36 m, gesprochen wird von 41m und wer tatsächlich nachmisst, soll auf 26 m kommen.
    • Das historische Museum von Acapulco, das Museo Histórico de Acapulco, bietet sich für Kulturinteressierte geradezu an. Gelegen ist es im Fort San Diego, das von den spanischen Eroberern Anfang des 17. Jahrhunderts gebaut wurde. Hier erhält man einen tiefen Einblick in die Handelsbeziehungen in den fernen Orient. Das Fort wurde errichtet, um die mit Gewürzen und Seiden beladenen Schiffe vor Piraten zu schützen.
    • Eine Fahrt entlang der Panoramastraße Acapulco Diamante darf nicht verpasst werden. Besonders bei Nacht lohnt sich ein Ausflug hierhin. Außerdem hält sie etliche Aussichtspunkte bereit, von denen man einen lohnenden Blick über die Bucht erhält.
    • Wer etwas mehr Zeit mitbringt, dem ist ein Ausflug in die knapp 300 km entfernte Stadt Taxco zu empfehlen. Nicht umsonst wird das kleine Städtchen, gelegen mitten im einen Gebirgszug, die Silberstadt genannt. Etliche Silberminen sind in der direkten Umgebung, und wenn es hier etwas zu kaufen gibt, dann ist es Silberschmuck. Doch Obacht: Wie überall in Mexiko sollten Kaufwillige hier das Feilschen nicht vergessen. Lohnend ist es auch, sich an den Marktplatz mit seiner wunderschönen Kathedrale zu setzen und einfach das mexikanische Flair zu genießen.