Urlaub in Matanzas – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Matanzas

    Einst war es die florierende Zuckerproduktion, welche die Stadt Matanzas an der Nordküste Kubas reich machte. Heute liegt ihr Reichtum vor allem in der kulturellen und landschaftlichen Schönheit mit historischen Museen und traumhaften Karibikstränden.

    Historische Sehenswürdigkeiten in Matanzas

    • Im 19. Jahrhundert war Matanzas die Hauptstadt des Zuckers. Die florierende Wirtschaft lockte Künstler aus aller Welt in die Hafenstadt, was ihr den Beinamen das „Athen Kubas“ verlieh, und auch heute gelten die Einwohner der von afro-kubanischer Folklore geprägten Stadt als sehr poetisch.
    • Eine der Hauptattraktionen der Stadt ist das Museo Farmaceútico. Nachdem die Apotheke infolge der Revolution 1959 schließen musste, kann man hier heutzutage antike Porzellanfläschchen und medizinische Instrumente bewundern.
    • Besonders sehenswert sind die neoklassizistischen Fassaden der Gebäude rund um die Plaza de la Vigía, darunter der Justizpalast, das Feuerwehrhaus und das Teatro Sauto mit seiner hervorragenden Akustik und Marmorstatuen von griechischen Göttinnen im Foyer.
    • Einen herrlichen Blick über die Bucht von Matanzas hat man vom Castillo de San Severino. In der zinnenbewehrten Burg, die lange als Gefängnis diente, ist heute das Sklavereimuseum untergebracht.
    • Wunderschöne Aussichten über die Stadt bieten auch die zahlreichen Brücken von Matanzas, die die Stadtteile an den Ufern der Flüsse Yumurí und San Juan verbinden.

    Atemberaubende Landschaften rund um Matanzas

    • Matanzas befindet sich im Flusstal Valle de Yumuri. Das Tal, welches mit Palmenhainen, hügeligem Weideland und Zuckerrohrplantagen entzückt, wird von der höchsten Brücke Kubas überquert. Die Bacunayagua-Brücke ist 112 Meter hoch und erlaubt einen einmaligen Blick über die üppig grüne Landschaft.
    • Ein wahres Abenteuer, auch für Kinder geeignet, sind Wanderungen durch dieCuevas de Bellamar. Diese Höhle besticht mit glitzernden Wänden voller Kristalle und einem imposanten, 12 Meter hohen Stalagmiten.
    • Ein besonderes Naturparadies ist die Halbinsel Zapata. Die sumpfige Landschaft ist ein UNESCO-Biosphärenreservat, in dem man mit etwas Glück seltene Rautenkrokodile und heimische Vogelarten wie Bienenkolibris und den Zapata-Zaunkönig entdecken kann.

    Traumstrände an der Karibik

    • Die Provinz Matanzas bietet an der Nord- und Südküste Kubas traumhafte Karibikstrände, die zum Entspannen einladen.
    • Varadero ist der wohl bekannteste Badeort der Insel. Der feinsandige, flach abfallende Strand, der oftmals als der schönste Kubas gepriesen wird, ist auch für Familien gut geeignet. Ob segeln oder Kajak fahren - Wassersportler finden hier ein beinahe unbegrenztes Angebot an Sportarten.
    • Die Tauchreviere vor der Küste locken Taucher aus aller Welt in die Region. Versunkene Schiffswracks und gut erhaltene Korallenriffe machen den großen Reiz dieser Unterwasserwelt aus.
    • Paradiesisch schön sind auch die Strände an der berühmt-berüchtigten Schweinebucht, welche sich am östlichen Rand der Zapata-Halbinsel befindet.
    • Vor der Playa Larga kann man beim Tauchen riesige Kolonien von Krabben und Hummern sowie Barrakudas beobachten.
    • Die Playa Girón hat eine besondere historische Bedeutung, da hier während der Revolution die von den USA organisierte, gescheiterte Invasion der Schweinebucht stattfand. Tropische Palmen umrahmen den puderzuckerweißen Strand, dessen Idylle heute nichts mehr von den historischen Ereignissen vermuten lässt.

    Info

    Sprache: Spanisch
    Einwohnerzahl: ca. 152.000
    Flugzeit: ca. 15 Stunden
    Zeitzone + Zeitdifferenz zur MEZ: Central Standard Time, MEZ -6
    Währung: Kubanischer Peso, Konvertibler Peso