Jordanien Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Al Fanar Palace
Amman 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 797
Marina Plaza
Aqaba 7 Tage, Halbpension Pauschalreise ab € 799
Imperial Palace
Amman 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 811
Oryx Hotel
Aqaba 7 Tage, Halbpension Pauschalreise ab € 815
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Jordanien

    • Sprache: Arabisch
    • Einwohnerzahl: ca. 6.343.000
    • Flugzeit: ca. 3h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ +1h
    • Währung: Jordan-Dinar

    Jordanien ist ein Land mit einer bewegten Geschichte und bietet dem Besucher herausragende Sehenswürdigkeiten. So wie die Felsenstadt Petra und das Wadi Rum, welches als eines der sieben Naturwunder der Erde gilt.

    Reisetipps

    Jordanien bietet seinen Besuchern neben historischen Städten wie Petra und Jerash mit seinen Wüsten auch eine beeindruckende Natur.

    Mehr ...

    Jordanien

    Zudem bietet das Land seinen Besuchern mit dem Toten und dem Roten Meer zwei komplett unterschiedliche Stranderlebnisse. Im Süden des Landes eröffnet das Rote Meer mit seiner Artenvielfalt ideale Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln. Dagegen ist das Tote Meer aufgrund seines hohen Salzgehaltes besonders zur Behandlung von Hautkrankheiten geeignet. Zudem sorgen die salzigen Fluten mit dem starken Auftrieb für ein Badeerlebnis der ganz besonderen Art.

    Sehenswürdigkeiten in Jordanien

    Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten des Landes gehört die seit 1985 zum UNESCO-Weltkulturerbe zählende Felsenstadt Petra. Besucher erreichen die Stadt über eine 1,5 Kilometer lange Schlucht mit bis zu 1.000 Meter hohen Felsen. Insgesamt gibt es hier mehr als 800 Baudenkmäler zu bestaunen. Das größte in Stein gehauene Bauwerk ist das 40 Meter hohe Kloster Ad-Deir, das aus dem 1. Jahrhundert stammt. Der Aufstieg zum Kloster führt über insgesamt 800 Stufen. Alternativ kann der Hügel auch auf dem Rücken eines Esels erklommen werden. Ebenfalls sehr beeindruckend sind die große Schatzkammer des Pharaos sowie die in Stein gemeißelten Königsgräber.

    Die Stadt Jerash im Norden Jordaniens ist eine der am besten erhaltenen Römersiedlungen weltweit. Hier vermischt sich auf besondere Weise die griechisch-römische Kultur mit den Traditionen des arabischen Orients. Zu den wichtigsten Sehenswürdigkeiten der Stadt gehört das über 5.000 Personen fassende Theater sowie der zu Ehren Kaiser Hadrians errichtete Triumphbogen. Beeindruckend ist auch der gewaltige Marktplatz mit der von 500 Säulen gesäumten Hauptstraße „Cardo Maximus“. Dazu gibt es in Jordanien noch eine Vielzahl weiterer Sehenswürdigkeiten wie das Wüstenschloss Qusair 'Amra, das mit wunderschönen Fresken verziert ist, sowie die Ausgrabungsstätte Stätte Um er-Rasas. Hier finden sich sowohl Überreste aus der römischen als auch der byzantinischen Zeit.

    Die Naturschönheiten Jordaniens

    Ein besonderes Erlebnis bietet eine Wanderung durch die ausgetrockneten Flussläufe, die Wadis. Der Bekannteste in Jordanien ist der Wadi Rum, der eine Fläche von 74.000 Hektar umfasst. Die Sandwüste wird dekoriert von roten Granitfelsen und eindrucksvollen Felsbrücken. Am besten lässt sich diese beeindruckende Landschaft während einer geführten Tour auf dem Rücken eines Kamels entdecken. Zu einer solchen Tour gehört auch eine Übernachtung im Freien, welche einen Ausblick auf den faszinierenden Sternenhimmel bietet.

    Für den perfekten Ausklang einer Reise nach Jordanien sorgt ein entspannter Aufenthalt am Roten Meer. Die tiefste Stelle liegt 422 Meter unter dem Meeresspiegel und hier gibt es die größten Vorkommen an natürlichen Salzen weltweit. In den Hotels sorgen vielfältige Wellnessangebote und Massagen für ein Höchstmaß an Erholung und Entspannung. Im Süden Jordaniens bietet die Unterwasserwelt des Roten Meeres ideale Möglichkeiten zum Tauchen und Schnorcheln. Hier wurde 1985 ein Frachtschiff versenkt, das heute die Heimat von unzähligen Schildkröten, Stachelrochen und anderen Meeresbewohnern ist.