Ischia Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Galidon Terme
gut
Forio 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 130
Internazionale
Sehr Gut
Barano d´Ischia 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 137
La Luna
Sehr Gut
Barano d´Ischia 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 150
Villa Tina
gut
Ischia Porto 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 160
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Forio ab € 130
    Ischia Porto ab € 160
    Lacco Ameno ab € 234
    Panza ab € 163

    Ischia

    • Sprache: Italienisch (Grenzregionen: Deutsch, Französisch, Slowenisch)
    • Einwohnerzahl: ca. 63.000
    • Flugzeit: ca. 2 h
    • Ortszeit: MEZ und MESZ
    • Währung: Euro

    Ischia ist vulkanischen Ursprungs. Noch heute zeigt sich dies in einer besonders fruchtbaren Natur, die eine reiche Artenvielfalt auf der sogenannten „Grünen Insel“ ermöglicht hat. Immer wieder trifft man auf Salamander, Geckos und bunte Schmetterlinge.

    Reisetipps

    Thermalbäder, Strände und eine üppige Vegetation im Golf von Neapel machen einen Urlaub auf Ischia zu einem abwechslungsreichen und entspannenden Erlebnis.

    Mehr ...

    Ischia

    Üppig gedeihen hier Feigenbäume und Dattelbäume, gelb leuchten Zitronen von den Bäumen. Besonders bei Wandertouren über die Insel fällt die Vielfalt der Landschaft ins Auge. Zahlreiche Höhen- und Küstenwege überziehen die Insel. Der Wanderer durchquert Weinberge und Kastanienwälder und genießt immer wieder spektakuläre Ausblicke auf das Meer. Exotische Pflanzen wachsen auch im Botanischen Garten La Mortella in Forio.

    Thermalquellen am Strand und im Felsen

    Heiße Quellen und Thermalbäder erinnern daran, dass Ischia vulkanischen Ursprungs ist. An zahlreichen Orten auf der Insel gibt es Bäder, in denen warmes Wasser sprudelt. Bereits die alten Griechen und Römer ließen sich hier vom Thermalwasser verwöhnen und heilen. Über etwa 30 Thermalquellen verfügt die Insel heute. Eine Besonderheit sind die Fumarolen. Weithin sichtbar steigen Wasserdämpfe aus der Erde empor. Am Maronti Strand bei St. Angelo etwa wird der umgebende Sand rund 100 °C warm. Sogar Kochen am Strand ist damit möglich. Im Sand gegarte Hähnchen etwa schmecken einfach köstlich. Sandbäder sind eine weitere Möglichkeit, die Wärme zu nutzen. An weniger heißen Stellen eingegraben, entspannen sich die Muskeln besonders angenehm. Ganz in der Nähe liegen die Thermalbecken der Cava Scura. Die natürlichen Becken im Felsen laden zu einem warmen Bad ein. Besonders anregend ist der warme Wasserfall, der sich ins Becken ergießt. Weitere solche Bäder findet man in der Sorgeto Bucht in der Region Forio und in der Cartaromana-Bucht am Fuße des Castello Aragonese.

    Prächtige Gärten und weite Panoramen

    Auf einem hohen Felsen thront weithin sichtbar das Castello Aragonose, eine der Hauptattraktionen der Insel. Die alte Festung ist umgeben von einem prächtigen Garten, in dem Olivenbäume, Palmen und Oleander wachsen. Oben erwartet Wanderer ein weites Panorama mit einer Aussicht über den Golf von Neapel bis Capri und zum Vesuv. Ein schönes Ausflugsziel ist auch das malerische Fischerdorf Sant'Angelo. In Lacco Ameno ragt vor der Küste ein markanter Felsen mit seiner Pilzform aus dem Meer. Die viel fotografierte Attraktion ist demnach auch als „Fungo“ bekannt.

    Angenehme Wassertemperaturen und das milde Klima der Insel machen auch das Baden im Meer zum besonderen Vergnügen. Rund 21 °C warm ist das Wasser von Juni bis Oktober. Die beliebtesten Strände von Ischia sind der lang gestreckte Maronti-Strand in der Barano-Bucht und der Citara-Strand, der nicht nur für seinen besonders feinen Sand, sondern auch für die Thermen des Poseidon bekannt ist. Das wirtschaftliche Zentrum Ischias ist Ischia Porto. Vom Hafen aus pendeln die Fähren zwischen Festland und Insel hin und her. Hier kommen die meisten Reisenden an. Schon am Hafen locken Lokale mit Pizza, Pasta und frischem Fisch. Ein Urlaub auf Ischia verwöhnt eben alle Sinne.