Aquitanien Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Framissima Nature Soustons
Soustons 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 66
Yelloh Village Mayotte Vacances
Biscarrosse 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 99
Sunelia Le Col Vert
Vielle-Saint-Girons 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 110
Sandaya Soulac Plage Camping
Soulac-sur-Mer 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 115
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Bordeaux ab € 253
    Biarritz ab € 240
    Lacanau Ocean ab € 141
    Anglet ab € 301
    Arcachon ab € 249
    Pau ab € 168
    Mehr Orte
    Bayonne ab € 207

    Aquitanien

    • Sprache: Französisch
    • Einwohnerzahl: ca. 3.300.000
    • Flugzeit: ca. 2,5 h
    • Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: MEZ + 0
    • Währung: Euro

    Ein Aquitanien Urlaub lohnt sich schon alleine wegen der Weinstadt Bordeaux. Auch die grünen Landschaften und schönen Küstenabschnitte Südfrankreichs machen eine Aquitanien Reise unvergesslich.

    Reisetipps

    Auf einer Aquitanien Reise gibt es renommierte Weinanbaugebiete und die aufregende Natur entlang der französischen Atlantikküste zu erkunden. Die Hauptstadt Bordeaux verzaubert mit ihrer Flusspromenade & historischen Architektur.

    Mehr ...

    Aquitanien

    Mit dem Atlantik im Westen und den Pyrenäen im Süden bietet Aquitanien eine vielseitige Landschaft zum Erkunden im Urlaub. Im Norden ist die südfranzösische Region von der schönen Hauptstadt Bordeaux geprägt, im Süden vom malerischen Baskenland.

    Aquitaniens vielfältige Weinstadt Bordeaux

    Das Herz Aquitaniens ist Bordeaux. Die Weltkulturerbestadt ist für ihre reiche Kultur und Kulinarik bekannt. Das architektonische Ensemble der Universitätsstadt an der Garonne zeigt besonders in einer kilometerlangen Fassade entlang des Flussufers seine Pracht.

    • Bordeaux liegt an der Gironde, der größten Flussmündung Europas, die der Stadt mit ihrer Sichelform die Bezeichnung "Hafen des Mondes" einbringt. Sie ist den Gezeiten unterworfen, die sich bis ins Stadtzentrum hinein bemerkbar machen. Mitten in der Mündung thront der Leuchtturm von Cordouan. Er wurde im 16. Jahrhundert erbaut und beherbergt ein „Königszimmer“ zu Ehren Louis XIV. Von April bis Oktober kann der weiße Renaissance-Turm besichtigt werden. Ein Schnellboot fährt ihn von Hafen von Le Verdon aus an.
    • Die Gironde versorgt auch berühmte Weinanbaugebiete wie das Médoc mit Wasser. Die Weinberge laden zum Wandern und Kosten ein und hier kann man die Fahrt entlang der renommierten Route du Médoc beginnen, auf der es von Lesparre-Médoc bis Saint-Émilion nicht nur erlesenen Wein, sondern auch historische Ortschaften zu entdecken gibt.

    Ausflugsziele in der Natur Aquitaniens

    • An der Küste südlich von Médoc findet sich ein Superlativ: Bei Arcachon liegt die größte Wanderdüne Europas. La Dune de Pilat heißt diese knapp 3 Kilometer lange Düne. Obwohl sie unter Naturschutz steht, darf man die Düne besteigen. Von dem sandigen Kamm genießt man eine Aussicht über die Bucht von Arcachon.
    • Das Becken von Arcachon ist mit seiner geschützten Lage ein beliebter Badeort. In der Bucht kann man eine reiche Tier- und Pflanzenvielfalt beobachten, auch Austern werden dort gezüchtet.
    • Südlich des Beckens erstreckt sich an der Küste ein feiner Sandstrand bis zur spanischen Grenze. Der Strand eignet sich an vielen Stellen gut zum Baden, aber auch als Weltraumflughafen: In der Nähe des Küstenortes Biscarrosse starten französische Raketen ins All.
    • Besonders mit Kindern empfiehlt sich ein Besuch des Château de Bonaguil im Osten der Region. Nahe der Stadt Fumel liegt das mittelalterliche Schloss . Mit ihren gut erhaltenen Türmen und dem Burggraben mit Zugbrücke entführt die Burg ins 13. Jahrhundert, in dem sie errichtet wurde.

    In die Traditionen Südfrankreichs eintauchen: das Baskenland

    • Unweit der spanischen Grenze liegt die Stadt Bayonne an der Mündung, die die Flüsse Ardour und Nive bilden. Im Mittelalter war Bayonne eine bedeutende Hafenstadt, was man heute noch an prächtigen Bauten wie der Kathedrale von Bayonne sehen kann. Ein Highlight der baskischen Stadt sind die Fêtes de Bayonne. Während des fünftägigen Festes in der ersten Augustwoche füllen die in rot gekleideten Einwohner die Straßen und Plätze Bayonnes.
    • Auch Anglet, das zusammen mit Bayonne und Biarritz ein Städtedreieck bildet, hat ein großes kulturelles Erbe. Sowohl das alte Rathaus der Küstenstadt als auch die Villa Béatrix Enea lohnen mit ihrem historisch wertvollen Mobiliar einen Blick von innen.