Zaragoza

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Zaragoza

    Zaragoza im nordspanischen Aragonien gehört zu den berühmtesten Städten, die auf der Iberischen Halbinsel im maurisch inspirierten und von der UNESCO als Weltkulturerbe anerkannten Mudejar-Stil entstanden sind. Weltberühmt sind allem voran die barocke Basilica del Pilar und Aljafería-Palast.

    Sehenswürdigkeiten in Zaragoza: Barocke Gebäude und Mudejar-Architektur

    • Die Basilica del Pilar gehört zu den bedeutendsten Barockkirchen in ganz Spanien. Sie erhebt sich majestätisch mit ihren vier Seitentürmen und der großen Kuppel am Ufer des Ebro. Im Inneren kann man das Wandgemälde und das Deckenfresco von Francisco de Goya bewundern.
    • Im Mudejar-Stil wurde die Kathedrale del Salvador, auch als ?La Seo? bekannt, erbaut. Das Gebäude ging ursprünglich aus einer maurischen Moschee hervor und wurde 1318 als Kirche geweiht. Besonders auffällig ist der barocke Glockenturm mit seinen nordafrikanisch inspirierten Verzierungen.
    • Aus der maurischen Zeit stammen die Grundmauern des Aljafería-Palastes. Nach der Reconquista wurden die langen Arkadengänge und kunstvollen Gärten weiter ausgebaut, wobei man sich am Stil der Mauren orientierte. Somit entstand ein Architekturstil, der unter dem Begriff Mudejar in ganz Spanien Schule machte.
    • Neben den beiden Kathedralen ist die Brücke Puente de Piedra eines der stadtbildprägenden Elemente in Zaragoza. Das Viadukt stammt aus dem 15. Jahrhundert und führt auf soliden Steinbögen über den Ebro.

    Welche Museen sind bei einem Urlaub in Zaragoza von Interesse?

    • Im Museo Zaragoza finden Besucher eine der umfangreichsten Sammlungen von Werken Francisco de Goyas vor, der seine Jugend in der Stadt verbracht hatte. Eindrucksvoll sind hier außerdem die Mosaike von Caesaraugusta, der antiken römischen Stadt, die sich einst auf dem Territorium des heutigen Zaragozas befand.
    • Eine weitere Goya-Ausstellung erwartet Urlauber im Museo Ibercaja Camón Aznar. Ein besonders großes Augenmerk liegt auf der frühen Periode des Künstlers sowie auf den Werken, die in Bordeaux entstanden sind.
    • Wer sich eher für moderne und zeitgenössische Kunst begeistert, sollte das Museo Pablo Serrano besuchen. Das Haus widmet sich aktuellen Kunsttrends und organisiert Ausstellungen von Gegenwartskünstlern.

    Aktiv im Urlaub: Tipps für Familien und kulturelle Highlights

    • Mit den Kindern lohnt sich ein Besuch im Fluss-Aquarium von Zaragoza. Insgesamt 60 größere Becken besitzt die Einrichtung insgesamt, in denen man wiederum die erstaunlich abwechslungsreiche Tier- und Pflanzenwelt in den Flüssen aller Kontinente betrachten kann.
    • Heiße Flamenco-Rhythmen, Tapas und Prozessionen ? für seine Festivals ist Zaragoza spanienweit bekannt. In der Woche des 12. Oktobers werden traditionell die Fiestas del Pilar abgehalten, bei der die Stadt bei Musik, Shows, Blumenumzügen und gutem Essen auflebt. Am Ende der Woche wird ein großes Feuerwerk in den Flussauen des Ebros organisiert.
    • Außerhalb von Zaragoza lohnt sich ein Ausflug in die nur zwei Autostunden entfernten Pyrenäen und in den Ordesa-Nationalpark. Letzterer wird von der UNESCO als Welterbe geführt und begeistert mit seinen spektakulären Schluchten und dem 3.355 Meter hohen Monte Perdido.