York

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    York

    York ist eine Stadt im Norden Englands und dank zahlreicher mittelalterlicher Sehenswürdigkeiten ein ideales Ziel für einen Städteurlaub. Wanderfreunde schätzen die Lage der Stadt am Fluss Ouse und die Wanderwege in den angrenzenden Pennines.

    Sehenswerte Gebäude in York

    Auf dem Stadtgebiet sind zwei Stadtmauern zu sehen, von denen die römische Mauer nur in Teilen erhalten ist. Die mittelalterliche Schutzmauer ist hingegen einschließlich ihrer Tore nahezu vollständig zu sehen, wobei es sich bei den meisten Abschnitten jedoch um eine originalgetreue Rekonstruktion aus dem 20. Jahrhundert handelt. Auf dem Stadtgebiet stehen zwanzig im Mittelalter erbaute Kirchen, von denen mehr als die Hälfte heute allerdings nicht mehr als Gotteshäuser, sondern für Konzerte und weitere Zwecke verwendet werden. Da zugleich moderne Kirchengebäude errichtet wurden, lassen sich auf dem Yorker Stadtgebiet mehr als fünfzig Gebetshäuser verschiedener Konfessionen besichtigen. Das York Minster ist die größte mittelalterliche Kirche und dient als Bischofssitz der anglikanischen Kirche. Zu ihren bekanntesten Ausstattungsdetails gehören die verzierten Fenster. Das Fünf-Schwestern-Fenster besteht aus fünf miteinander verbundenen Kirchenfenstern und zeigt biblische Motive wie den Propheten Daniel in der Löwengrube. Des Weiteren verfügt das Sakralgebäude über zwei große und einen kleinen Turm.

    ? Die Straße Shambles weist weiterhin den Charakter eines für die Region typischen mittelalterlichen Straßenzuges auf. Ihre Besonderheit stellen die in den Straßenraum hineinragenden Dächer dar. Diese haben zum Beinamen der Altstadt als dunkle Stadt Englands beigetragen, da sie nur wenig Sonnenlicht in den Straßenraum eindringen lassen. Heute sind die Shambles einer der beliebtesten Freizeittreffpunkte der Urlaubsgäste, da sie eine Vielzahl an Cafés und Pubs beherbergen.

    Die wichtigsten Museen der Stadt

    ? Das British Railway Museum ist eines der größten europäischen Eisenbahnmuseen und zeigt eine Vielzahl an Lokomotiven. Unter diesen befindet sich mit der Mallard die schnellste jemals gebaute Dampflokomotive. Des Weiteren zeigt das Museum Eisenbahnwagen einschließlich einer Auswahl an Salonwagen und Exponate zur technischen Bahngeschichte. Die meisten Ausstellungsgegenstände haben einen Bezug zur britischen Eisenbahn. Ergänzt werden sie durch den einzigen außerhalb Japans zu sehenden Hochgeschwindigkeitszug Shinkansen.

    ? Das Jórvík Viking Centre ist ein archäologisches Museum, dessen Ausstellung sich mit der Lebenswelt der Wikinger befasst. Sein Name bezieht sich auf die Bezeichnung der Stadt zur Wikingerzeit.

    ? Das Yorkshir-Museum bietet zahlreiche Ausstellungen zu den Themenbereichen Archäologie, Astronomie, Geologie und Biologie. Das bekannteste dort gezeigte Einzelexponat ist das Cawood sword, ein Schwert aus der Wikingerzeit. Das Burgmuseum ist in einem neben der historischen Burg errichteten ehemaligen Gefängnis untergebracht und zeigt neben Kinderspielzeug eine Rekonstruktion der Burgräume aus dem 17. Jahrhundert. Des Weiteren ist eine der früheren Gefängniszellen in ihrer ursprünglichen Form erhalten. Die York Art Gallery zeigt als Kunstmuseum Werke vom 14. Jahrhundert bis zur Gegenwart. Neben Gemälden gehören Keramiken aus der Region sowie aus Korea und China zu den zentralen Ausstellungsstücken des Museums.