Siófok

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Siófok

    Siofok begeistert seine Gäste mit der Lage am ungarischen Balaton, dem größten Steppensee Europas. Jeden Sommer beginnt hier die Badesaison und verlockt die Urlauber auch zum Wassersport vielfältigster Ausrichtung.

    Sport und Freizeit im Urlaub in Siofok

    • Als Hauptsaison gelten in Siofok die Monate von Mai bis September: Dann kann man hier einen erholsamen Badeurlaub verbringen und sich am Strand unter ungarischer Sonne erholen. Die zahlreichen Beach Clubs verlocken dabei allem voran Familien zum Sporttreiben, insbesondere zum Tennis- und Tischtennisspielen, zum Wasserball oder Volleyball.
    • An der Strandpromenade von Siofok öffnen Sommer für Sommer Clubs und Bars, in denen man einerseits tanzen, andererseits hausgemachte Palinka-Schnäpse probieren kann. Empfehlenswert ist auch ein Besuch der landestypischen Csardas-Restaurants, ungarische Landgaststätten, in denen den Gästen Traditionelles wie Gulaschsuppe und feuriges Pörkölt serviert werden.
    • Von der Marina aus kann man sich im Urlaub in Siofok mit dem Boot auf den Plattensee begeben. Ein interessantes Ausflugsziel für einen Segeltörn ist Balatonfüred am gegenüberliegenden Ufer des Sees. Auch das Naturschutzgebiet auf der Halbinsel Tihany ist eine Tour wert, zumal man hier auf Wanderungen die barocke Abtei Tihany aus dem 11. Jahrhundert besichtigen kann.
    • Durch das relativ flache Steppenland rund um den Balaton bedingt, wehen stets angenehme Brisen über das Gewässer, die wiederum Kite- und Windsurfern als perfekte Grundvoraussetzungen dienen, um ihrem Hobby nachzugehen.

    Siofok, ein Thermenparadies

    • Die Region rund um den Plattensee ist von einer Vielzahl thermaler Quellen geprägt, deren Wasser in verschiedensten Formen bei Wellnessprogrammen zur Anwendung kommen. Vor Ort verlockt beispielsweise das Galerius Thermalbad zu einem Besuch und offeriert Gästen Bädertherapien, Massagen und Sauna. Das geothermische Badeparadies befindet sich etwa 15 Kilometer südlich von Siofok.
    • Neben den Thermen verfügen auch viele der Hotels in Siofok über eine breitere Auswahl an Spa- und Wellnessofferten. Viel Wert wird in diesen Einrichtungen auf authentische ungarische Badekultur gelegt, zu der oftmals auch wohltuende Schlammpackungen gehören.
    • Kombinieren lässt sich ein Wellnessurlaub mit Spaziergängen durch den Rosengarten Siofoks, der sich unmittelbar neben dem Pier befindet. Daneben sorgt auch der Jókai-Park, eine Grünanlage, die japanische mit englischen Gartenelementen verbindet, für ein idyllisches Ambiente zum Erholen.

    Die bekanntesten Sehenswürdigkeiten Siofoks

    • Siofoks Wasserturm ist das herausragende architektonische Wahrzeichen der Stadt. Es ragt am Freiheitsplatz bis zu 45 Meter in die Höhe und gilt als idealer Aussichtspunkt. Im Erdgeschoss bietet eine Urlauberinformation ihre Dienste an.
    • Eine weitere Besonderheit ist die moderne Evangelische Kirche der Stadt, die in Form eines umgestülpten Holzschiffs gestaltet worden ist.
    • Imre Kálmán ist der wohl bekannteste Operettenkomponist, der in Siofok geboren wurde. Ihm sind eine Metallskulptur im Ortskern sowie eine Ausstellung im Stadtmuseum gewidmet. Letzteres wurde in Kálmáns altem Wohnhaus eingerichtet.
    • Im nahen Balatonszeplak lohnt sich ein Blick in das Ethnografische Museum, das mehr über das traditionelle Landleben in Ungarn zu berichten weiß.