Newport (Rhode Island)

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Newport (Rhode Island)

    Schon kurz nach der Stadtgründung im Jahr 1639 entwickelte sich Newport zum Domizil der wohlhabenden US-Amerikaner. Die maritime Stadt liegt im Süden des Bundesstaates Rhode Island. Hier kommen Geschichtsinteressierte in den herrschaftlichen Anwesen und Museen auf ihre Kosten, während sich Aktivurlauber bei einem Segeltörn amüsieren.

    Umgeben von Wasser und Natur: Newport für Outdoor-Begeisterte

    • Für einen ausgiebigen Spaziergang entlang der Küste von Newport eignet sich der Cliff Walk im Südosten der Stadt. Die malerische Kulisse bietet einen Ausblick auf die Easton Bay und die Segelboote.
    • Für Wassersportfans ist Newport ein wahres Eldorado. Zahlreiche Segelregatten finden hier in den warmen Monaten statt. Auch die Urlauber können sich bei einem Segeltörn entspannen oder beim Angelausflug ihr Glück als Petrijünger versuchen.
    • Für Wanderer und Radfahrer eignet sich beispielsweise der Ballard Park im Süden von Newport. Die kleinen Wege führen durch dichte Vegetation, entlang von steilen Steinhängen und Feuchtwiesen. Kleine Informationstafeln vermitteln Wissen über die lokale Flora und Fauna.
    • Auch der Fort Adams State Park im Westen von Newport ist ein beliebtes Ausflugsziel. Bei einer Führung durch die alte Wehranlage erfahren die Besucher interessante Informationen über die Geschichte der Region. Die große Grünanlage und der kleine Hafen laden zu ein paar entspannten Stunden ein.

    Newport für Kunst- und Kulturinteressierte: Ausflüge in der City

    • In der Stadt werden noch immer die Einflüsse der europäischen Siedler deutlich. Die herrschaftlichen Häuser aus dem 18. und 19. Jahrhundert haben ihre Türen für Besucher geöffnet. So lohnt sich beispielsweise der Ausflug in die Newport Mansions. Insgesamt können zehn Villen, ausgestattet mit Kunstgegenständen, Gemälden und wertvollem Porzellan, besichtigt werden.
    • Für diejenigen, die sich mit Aufschlag, Rückhand und Schmetterball identifizieren, empfiehlt sich der Besuch im International Tennis Hall of Fame & Museum, im Zentrum von Newport. Seit 1915 wird in der US-Stadt dem Ballsport große Beachtung geschenkt. Das Museum informiert seit 1955 über die Geschichte und Berühmtheiten des Tennissports.
    • Für eine Shopping-Tour eignen sich die Hafenviertel Bowen?s Wharf und Bannister?s Wharf. Kleine Boutiquen und Galerien sowie Juweliere und Parfümerien laden zu einem Bummel durch die maritimen Straßen im Nordwesten von Newport.

    Die Nacht zum Tage machen: Casinos, Bars und Clubs in Newport

    • Vielleicht entpuppt sich der Urlaub in Newport als wahrer Glücksgriff. Das Newport Grand Slot Casino lädt im Norden der Stadt zu einer Partie Roulette oder eine Runde Poker ein.
    • Ein kühles Bier in historischem Ambiente genießen die Gäste in der The White Horse Tavern. Das große Gebäude aus dem Jahr 1673 ist eine der ältesten Bars der USA und serviert noch heute regionale Spezialitäten.
    • Wer nach dem Abendessen noch eine flotte Sohle aufs Parkett legen möchte, ist im Newport Blues Cafe und im O?Brien?s Pub bestens untergebracht. Bei Livemusik können die Gäste hier den Tag in Rhode Island ausklingen lassen.