Mendoza

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Mendoza

    Die Stadt Mendoza liegt im mittleren Westen von Argentinien. Neben dem Weinanbau, der in dieser Region große Bedeutung hat, bietet Mendoza vor allem Abwechslung für Outdoor-Begeisterte. Aber auch Kunst- und Kulturinteressierte kommen in historischen Museen und zahlreichen Galerien auf ihre Kosten.

    Ein Tag in der City: Sehenswürdigkeiten von Mendoza

    • Wissenswertes über die Geschichte der Stadt ist im Museo Fundacional ausgestellt. Das Geschichtsmuseum liegt zentral und verfügt neben zahlreichen Exponaten über mehrere Ausgrabungsstätten, die in das Museum integriert sind.
    • Für den Ausflug mit der ganzen Familie eignet sich das Acuario Municipal de Mendoza. Das Meereskundemuseum im Zentrum der Stadt beherbergt unter anderem Schildkröten, bunte Rifffische sowie Reptilien.
    • Mendoza eignet sich auch für eine ausgiebige Shoppingtour. Im Osten der Stadt locken im Einkaufszentrum Mendoza Plaza Shopping rund 180 Geschäfte zum Bummeln. Südlich der argentinischen Stadt ist auch die Palmares Open Mall eine sehr gute Adresse zum Einkaufen.

    Unter der Sonne Argentiniens: Mendoza für Naturliebhaber

    • Für erholsame Stunden ist der Parque General San Martín im Westen von Mendoza genau das Richtige. Die riesige Parkanlage lädt zum Flanieren oder zu einem gemütlichen Picknick im Schatten der argentinischen Laubbäume ein. Zahlreiche Springbrunnen und Wasserläufe sind im Park untergebracht.
    • Eines der Highlights des Parque San Martín ist der rund 1000 Meter hohe Berg Cerro de la Gloria. Auf seinem Gipfel thront ein Monument zu Ehren der Andenarmee. Die Statue ist ein beliebter Ort, um Panoramafotos zu machen.
    • Wanderer, Radfahrer und Reiter finden in der Region um Mendoza eine Vielzahl an Wegen durch unterschiedliches Terrain. Mal führt die Strecke durch Nadelwälder, mal über weite Felder.
    • Im Süden der Stadt können Wassersportler einen abenteuerlichen Tag verbringen. Auf dem Rio Mendoza haben Besucher die Möglichkeit Wildwasser-Rafting auszuprobieren.
    • Etwas außerhalb von Mendoza ist der Besuch der Olivicola Laur ein empfehlenswertes Ausflugsziel. Bei einer Führung durch die Olivenfarm lernen die Urlauber den Anbau und die Verarbeitung der ölhaltigen Früchte kennen. In der hofeigenen Manufaktur werden Öle und Essige hergestellt, die in imposanten Fässern lagern.

    Die kulturelle Seite: Museen und Galerien in Mendoza

    • Trotz des relativ trockenen Klimas in der argentinischen Stadt ist durch künstliche Bewässerung in der Region rund um Mendoza der Weinanbau möglich. Wissenswertes über den Traubensaft erfahren die Besucher im Museo del Vino im Süden der Stadt.
    • In den sechzehn Ausstellungsräumen des Museo del Pasado Cuyano lässt sich die Geschichte der Region hautnah erleben. Unter den Exponaten befindet sich auch ein prachtvoller Altar in einer kleinen Kapelle.
    • Liebhaber von moderner Kunst frönen ihrer Leidenschaft im Espacio Cultural Julio Le Parc. Das Kulturzentrum liegt im Herzen von Mendoza. Hier sind moderne Installationen, Grafiken und Fotografien von nationalen und internationalen Künstlern ausgestellt.