Ljubljana

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Ljubljana

    Ljubljana ist die Hauptstadt Sloweniens und ein ideales Ziel für eine abwechslungsreiche Städtereise. Das südländische Flair der Innenstadt lädt zum Verweilen in einem der zahlreichen Straßencafés entlang der Ljubljanica ein.

    Die schönsten Sehenswürdigkeiten in Ljubljana

    • Die Innenstadt von Ljubljana ist gut erhalten und weist zahlreiche aus dem Mittelalter stammende Wohnhäuser auf. Sie steht vollständig unter Denkmalschutz.
    • Zu den wichtigsten Kirchen zählt der katholische Sankt Nikolaus Dom. Die barocke römisch-katholische Bischofskirche beeindruckt mit ihren wertvollen Fresken. Die Bronzetüren mit Abbildungen aus der slowenischen Geschichte und der bisherigen Bischöfe wurden anlässlich des Papstbesuches im Jahr 1996 angefertigt.
    • Ein weiterer sehenswerter Sakralbau ist die serbisch-orthodoxe Kyrill-und-Methodius-Kirche. Die Kirche stammt aus dem Jahr 1936 und ist äußerlich mit einer weißen Fassade schlicht gestaltet. Das Innere des Gotteshauses ist hingegen vollständig mit Fresken ausgemalt.
    • Der ältere Gebäudeteil der heutigen Slowenischen Nationalgalerie wurde im Stil des Prager Nationaltheaters errichtet. Er ist über einen gläsernen Verbindungsgang mit dem aus den 1990er Jahren stammenden postmodernen Neubau verbunden. Den Schwerpunkt der Sammlung bilden Werke slowenischer Künstler vom Mittelalter bis zur Gegenwart. Daneben zeigt das Kunstmuseum Bilder und Skulpturen großer europäischer Meister.
    • Die Burg von Ljubljana diente einst der Stadtverteidigung. Die heutige Form geht auf den Wiederaufbau nach dem Erdbeben im Jahre 1511 und auf weitere Renovierungsarbeiten im siebzehnten Jahrhundert zurück. Der Weg von der Innenstadt auf den Burgberg lässt sich zu Fuß und mit einer Standseilbahn zurücklegen. Der sich vom Gipfel bietende weite Blick über Ljubljana ist ebenso reizvoll wie die Burgbesichtigung.

    Kultur und Freizeitgestaltung an der Ljubljanica

    • Die Ljubljanica ist der Stadtfluss Ljubljanas. Sie mündet im Stadtteil Pograd in die Save ein. Entlang ihrer Ufer befinden sich auf dem Stadtgebiet zahlreiche Straßencafés, deren Gäste dank des milden Klimas am liebsten draußen sitzen. Den beliebtesten Treffpunkt bilden die Ljubljanica-Terrassen nahe der ?entjakobski most. Der Übergang ist eine der schönsten der zahlreichen Flussbrücken im Stadtgebiet. Das Ausflugsboot bietet sowohl Fahrten mit als auch ohne Führung an und bietet Besuchern die Möglichkeit, die historische Innenstadt vom Fluss aus zu entdecken.
    • Rund um den Dom befindet sich der große Wochenmarkt, auf dem Urlauber neben typischen Marktprodukten wie Obst, Gemüse und Fisch auch Kleidung und Schmuck zu günstigen Preisen kaufen können. Des Weiteren ergänzt ein wöchentlicher Kunstflohmarkt die üblichen Marktstände.
    • Metelkova ist ein alternatives Musik- und Kulturzentrum. Neben einer Kunstgalerie und regelmäßigen Konzerten dient das Zentrum auch als Wohnort für Künstler. Nicht nur junge Urlauber schätzen die Atmosphäre in den zum Viertel gehörenden Cafés und Kneipen.
    • Eine Kulturreise nach Ljubljana empfiehlt sich besonders für die Sommermonate, wenn rund um den Dom und in der Altstadt zahlreiche kostenlose Freiluftkonzerte stattfinden. Das ganze Jahr über stellen die studentischen Aufführungen in der Musikakademie einen Geheimtipp dar.