Lahaina

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Lahaina

    Einst war der kleine Ort Lahaina vor allem ein Hafen für Walfänger. Heute zeugen noch die 200 Jahre alten Holzhäuser in der Stadt Lahaina von seiner ursprünglichen Bestimmung. Im Westen der hawaiianischen Insel Maui gelegen, bietet der Urlaub in Lahaina Abwechslung für Wassersportler sowie Museen und Galerien für Kulturinteressierte.

    Wandern und Wellenreiten: Outdoor-Aktivitäten in der Urlaubsregion

    • Die weißen Sandstrände und das türkisblaue Wasser vor Lahaina bieten für Badenixen und Wassersportler jede Menge Aktivitäten. Die Unterwasserwelt erleben die Besucher beim Schnorcheln und Tauchen, aktiv geht es mit Surfen und Kanufahren weiter, während ein abendlicher Segeltörn Entspannung bietet.
    • Die hawaiianische Landschaft lässt sich auch auf dem Pferderücken erkunden. Von der Ironwood Ranch aus, nördlich von Lahaina, starten geführte Ausritte durch die grüne Vegetation und an Sandstränden entlang.
    • Für eine ausgiebige Wandertour eignet sich der Lahaina Pail Trail. Entlang von abgekühlten Lavafeldern und über saftig grüne Wiesen führt die Strecke in die hügelige Landschaft der Urlaubsregion. Hier können Besucher Hawaiis ein fantastisches Panorama genießen.
    • Für Klein und Groß empfiehlt sich ein Ausflug auf die Lahaina Family Farm, im Südosten der Stadt. Der kleine Familienbetrieb informiert über den ökologischen Anbau von Salat und regionalen Spezialitäten.

    Kunst und Kultur: Museen und Galerien in Lahaina

    • Die Geschichte der Stadt erleben die Besucher bei einem Spaziergang auf dem Lahaina Historical Trail. Teile der historischen Altstadt stehen unter Denkmalschutz und beherbergen unter andere das alte Gefängnis des Ortes, das einstige Krankenhaus und zahlreiche weitere Gebäude.
    • Eine kleine Zeitreise ist außerdem ein Ausflug in die Front Street. Die 200 Jahre alten Holzhütten zeugen von der Geschichte des Ortes als bedeutende Walfänger-Stadt. Die belebte Straße verläuft parallel zum Meer und bietet eine Vielzahl an kleinen Shops, Cafés und Restaurants.
    • Sehenswert ist auch das Baldwin Home Museum, direkt an der Front Street gelegen. Das historische Anwesen wurde 1834 errichtet und in den Folgejahren erweitert. Nach seiner Restauration 1967 ist das Haus ein Freilichtmuseum und veranschaulicht das Leben auf Maui im 19. und 20. Jahrhundert.
    • Die Historie des Walfangs wird im Whalers Village Museum, nördlich der Stadt, erzählt. Infotafeln bieten wissenswerte Fakten über die großen Walskelette und die alten Boote sowie die Fangmethoden.

    Mode und Meer: Shopping in Lahaina

    • Das Whalers Village ist aber nicht nur informativ, es lädt zeitgleich zu einer ausgiebigen Shoppingtour ein. Über vierzig Modeläden und Boutiquen sowie Juweliergeschäfte und Restaurants eignen sich für einen Einkaufsbummel.
    • Für das besondere Mitbringsel aus dem Urlaub empfiehlt sich ein Besuch in einer der Galerien der Stadt. Insgesamt finden sich zwölf Ateliers und Kunstwerkstätten in Lahaina und bieten Malereien, Schmuck und Alltagsgegenstände an.
    • Lokale Köstlichkeiten werden auf dem Lahaina Produce Farmers Market angeboten. Hier scheint die Vielfalt an exotischen Früchten unendlich und es duftet nach frischen Mangos und Kokosnüssen.