Jackson (Wyoming)

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Jackson (Wyoming)

    Mit einem der schönsten historischen Viertel der USA, der Traumlage am Pearl River mit dem gewaltigen Barnett Stausee und zahlreichen kulturellen Attraktionen ist Jackson eine spannende Stadt für Urlaub in Amerika.

    Jacksons Geschichte zwischen Bürgerkrieg und heute

    • Von General Sherman und seinen Truppen gleich dreimal niedergebrannt, hat sich Jackson nach jedem Angriff erholt. Verschont blieben immer der Gouverneurspalast, das dem Capitol in Washington nachempfundene Staatskapitol von Mississippi sowie das Rathaus, die Wahrzeichen der Stadt am Pearl River. Ein Besuch dieser geschichtsträchtigen Bauwerke ermöglicht Besuchern einen tiefen und spannenden Einblick in die US-amerikanische Vergangenheit.

    • Nahebei beginnt der historische Stadtteil von Jackson. Mit gut 700 Gebäuden aus der Zeit von 1890 bis 1930 und etlichen aus der Zeit davor war der Farish Street Historical District früher ausschließlich der afro-amerikanischen Bevölkerung vorbehalten.

    • Wichtiger Bestandteil der Eigendarstellung von Jackson ist das Manship House Museum, dem ehemaligen Wohnsitz des regierenden Bürgermeisters zur Zeit des Bürgerkrieges. Anschaulich wird dargestellt, wie sich das alltägliche Leben in der Mitte des 18. Jahrhunderts gestaltet hat.

    • Ein Gesamtbild über den Alltag in Jackson vor 1900 entsteht mit dem Besuch des Smith Robertson Museum, benannt nach einem ehemaligen Sklaven, der später erster afro-amerikanischer Ältermann in Jackson werden sollte. Chroniken, Briefe und Bilder von Sklaven und solchen, die sich befreien konnten, vermitteln einen aufregenden Überblick dieser Epoche.

    Kultur beginnt in Jackson am Alamo Theater

    • Am Farish Street Historic District gelegen, ist das Alamo Theater in Jackson eines der wenigen verbliebenen Schauspielhäuser, in denen sowohl Konzerte und Theater als auch Kino ein Zuhause hat. Das 1949 errichtete Gebäude war der Karrierebeginn etlicher Stars des Blues und Jazz, hat Weltstars präsentiert wie Nat King Cole oder Elmore James und setzt bis heute die Tradition der gemischten Unterhaltung fort.

    • Die Municipal Art Gallery konzentriert sich mit ihrer Sammlung auf Motive, die Jackson und Umgebung zeigen, was einem historischen Bilderbuch gleich kommt. Das Mississippi Museum of Art ist eines der globalen Kunstmuseen, das mit über 4.000 Exponaten Werke aus etlichen Kunstepochen mehrerer Kontinente vorweisen kann. Darunter sind wertvolle Originale weltberühmter Künstler wie Andy Warhol oder Georgia O'Keefe.

    • Sakrale Kunst ist in der Kathedrale St. Peter zu bestaunen, deren Fenster Gemälde berühmter Künstler wie Raphael oder Murillo zieren. Die um 1900 im gotischen Stil errichtete Kirche ersetzt die von den Sheridan-Truppen niedergebrannte Kathedrale. Sehenswert ist der schmuckvolle Altarbereich, der dem Innenraum eine einzigartige Atmosphäre verleiht.

    Ridgeland steht für Genuss und Vielfalt

    • Der Stadtteil Ridgeland bietet mit Einkaufszentrum und vor allem mit den vielen kleineren Geschäften die ideale Basis für einen ausgedehnten Einkaufsbummel.

    • Hier sind sehr gute Restaurants und Klubs ansässig, die mit Jazz und Blues ein abendfüllendes Programm bieten. Ridgeland ist der Ersatz des historischen Mississippi Blues Trail mit seinen damals illegalen Nightclubs on the Gold Coast.