Flagstaff

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Flagstaff

    Von grünen Wäldern umgeben wird Urlaubern die typische Wildweststadt Flagstaff in Arizona gewiss gefallen. Neben der Geschichte der amerikanischen Expansion nach Westen, kann man in der Umgebung auch eines der bekanntesten Naturwunder der USA entdecken: den Grand Canyon.

    Flagstaff für Sightseeing-Freunde: Im Urlaub die Stadt erkunden

    • Bekanntschaft mit Flagstaff und der Geschichte des Goldfiebers in den USA, können Urlauber im Museum of Northern Arizona machen. Hier werden diverse Exponate zur Vergangenheit der Region, zum Alltag der Siedler, aber auch zur Kultur der Ureinwohner ausgestellt. Besonders interessant dürften die Kunsthandwerkstücke der Navajo-Indianer sein, die bis heute in dem US-Bundesstaat leben.
    • Stärker auf die Goldsucher, die einst nach Arizona kamen, konzentriert sich das Arizona Historical Society-Pioneer Museum in Flagstaff. Zudem kann man hier mehr über die Route 66 erfahren, welche direkt durch den Ort führt und früher von vielen Wanderarbeitern genutzt wurde, um in die unbegrenzten Landschaften Nordamerikas aufzubrechen.
    • Im klassischen Arts-and-Crafts-Stil des US-amerikanischen Westens wurde die Riordan Mansion erbaut. Heute ist sie Teil eines staatlichen Geschichtsparks. Bewohnt wurde das Anwesen seit 1904 von der gleichnamigen Handelsfamilie.
    • Eine nennenswerte Sehenswürdigkeit in Flagstaff ist außerdem das Lowell-Observatorium, das als Erstes den Zwergplaneten Pluto ausmachen konnte. Gegen Eintrittsgebühr kann man sich hier von Sternenkunde und planetarischen Vorführungen begeistern lassen.

    Natur pur: Flagstaff und Umgebung

    • In Flagstaff selbst ist das Arboretum ein interessanter Ort, an dem man die typische Vegetation Arizonas kennenlernen kann. Die Anlage verfügt zudem über Amerikas größte Sammlung an alpinen Wildpflanzen.
    • Skifahren kann man in Arizona ebenfalls: Obwohl Flagstaff weitestgehend von Wüstenlandschaften und flachen Hochplateauwäldern umgeben ist, finden sich am Humpreys Peak auch erstklassige Pisten.
    • Der 855 Meter hohe Mount Elden gilt als perfektes Terrain zum Bergsteigen und Klettern. Auch längere Wandertouren durch die saftig-grünen Pinienwälder sind eine gute Möglichkeit, um die Natur Arizonas zu entdecken.
    • Bis zum Grand Canyon Nationalpark benötigen alle, die sich für einen Urlaub in Flagstaff entschieden haben, nur 120 Kilometer. Die mächtige Schlucht fasziniert Besucher mit ihrem rötlichen Gestein und fällt auf der Hochebene Arizonas unvermittelt bis zu einer Tiefe von 1,8 Kilometern ab.

    Was gibt es noch in und um Flagstaff zu entdecken

    • Vor den Toren von Flagstaff erreicht man entlang der Interstate 40 den Barringer-Krater. Entstanden war dieser einst durch einen Meteoriteneinschlag und gehört zu den größten Naturwundern dieser Art weltweit.
    • Aus dem 12. Jahrhundert stammt Montezumas Festung, die einst von den Sinagua-Indianern gegründet wurde. In den Fels eingeschlagen, besteht die Anlage aus insgesamt 20 Räumen und wurde lange Zeit für ein Aztekenschloss gehalten.
    • Wer am Abend in Flagstaff ausgehen möchte, sollte unbedingt eine der Mikrobrauereien der Stadt besuchen. Empfehlenswert sind u. a. die Bierkreationen von Flagstaff Brewing, Mogollon, Tiffany Tree und der Beaver Street Brewery.