Dubrovnik

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Dubrovnik

    Ganz im Süden von Kroatien fasziniert Besucher von Dubrovnik die bestens erhaltene historische Altstadt, die auf einer Landzunge ins Meer ragt und zum UNESCO-Welterbe zählt. Nach dem Stadtbummel locken die nahen Strände der Adria.

    Sehenswürdigkeiten in Dubrovnik

    • Das Zentrum von Dubrovnik wird von einer mächtigen Stadtmauer umgeben, die bis zum heutigen Tag komplett erhalten geblieben ist. Auf der Wehranlage können Urlauber einen Spaziergang unternehmen und einen Blick über die Adria und das rote Dächermeer der Altstadt werfen.
    • Deutlich auszumachen ist z. B. der marmorne Prachtboulevard Stradun, auf dem man eine breite Auswahl von Restaurants und typisch kroatische Konoben findet. Diese bieten ihren Gästen regionale Spezialitäten wie Oktopussalat, gegrillten Thunfisch, Miesmuscheln und den herzhaften Bohneneintopf Grah an. Viele der Zutaten für die Gerichte kommen direkt aus der Adria oder wachsen auf den malerischen Hängen rund um Dubrovnik.
    • Unter den sehenswerten Bauwerken sind der prächtige Fürstenpalast und die Kathedrale Mariä Himmelfahrt, Wahrzeichen Dubrovniks. Letztere wurde bereits Ende des 12. Jahrhunderts erbaut und begeistert im Inneren mit ihren romanischen Kreuzgängen.
    • Interessant dürfte darüber hinaus ein Besuch im historischen Dominikanerkloster sein, welches über ein eindrucksvolles Museum zur Stadt- und Religionsgeschichte verfügt.

    Strandurlaub an der Adria

    • Einer der bekanntesten Strände ist der Banje südlich des Jachthafens. Von hier aus genießen Badegäste einen herrlichen Blick auf die Stadtmauern.
    • Etwas versteckter in einer charmanten Bucht mit Beachbar gelegen, befindet sich der Strand von St. Jakov, der von einer Mischung aus Kieseln und Sand geprägt ist.
    • Alternativ kann man auch zum Strand Copacabana auf der Halbinsel Lapad hinausfahren, die über eine hervorragende Infrastruktur mit „Höhlenrestaurants“, Kneipen, Cafés und Souvenirshops verfügt.
    • Am Fuße der Kirche Sv. Marija erstreckt sich der Strand Dance, dessen felsige Plateaus zum Sonnenbaden einladen.Eine Strandbar sorgt hier für Erfrischung.

    Ausflüge in die Umgebung

    • Hoch über der Stadt thront das alte Fort Imperial, das in der Zeit der Napoleonischen Kriege von den Franzosen gegründet wurde. Auf dem Berg Srd gelegen, können Besucher hier heutzutage mehr über die Geschichte des Jugoslawienkriegs in den 1990er-Jahren erfahren. Die Ausstellung ist sehr umfassend und wird mit zahlreichen Videoaufnahmen und Originalexponaten untermalt. Zum Gipfel gelangt man am besten mit der Seilbahn vom Fuße des Berges aus.
    • Aktivurlauber und Naturliebhaber besuchen am besten die zerklüfteten Inseln vor der kroatischen Küste. Speziell Mljet lässt sich schnell mit dem Ausflugsboot oder der Fähre erreichen. Das naturgeschützte Eiland begeistert mit makellosen Stränden und einem waldreichen Hinterland, das sich auf Wanderungen erkunden lässt.
    • Nur zehn Minuten dauert die Fahrt nach Lokrum, wo Urlauber die alte Festung und das Kloster besuchen können.

    Info

    Sprache: Kroatisch
    Einwohnerzahl: ca. 42.000
    Flugzeit: ca. 1,5 Stunden
    Zeitzone + Zeitdifferenz zu MEZ: MEZ
    Währung: Kroatische Kuna