Dijon

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Dijon

    Dijon ist die Hauptstadt und die Universitätsstadt der französischen Region Burgund. Neben Städtereisen bietet sich die Stadt als Ziel einer Weinreise und als Ausgangspunkt für Wanderferien für Singles und Familien an.

    Die schönsten Gebäude in Dijon

    ? Die Kirche Notre-Dame stammt aus dem 13. Jahrhundert und weist als Besonderheit mehrere Wasserspeier an der Westfassade auf. Weitere von außen sichtbare Gestaltungsmerkmale sind die Figuren der Glockenschläger im Westturm und die Eule auf der linken Seite. Im Innenraum der Kirche ist eine der ältesten französischen Madonnenfiguren zu besichtigen.

    ? Die Kathedrale St-Bénigne dient als Bischofskirche der Diözese Dijon. Äußerlich ist die spiegelbildliche Gestaltung der beiden Türme ebenso auffällig wie die reiche Verzierung mit Blumenornamenten. Der Innenraum ist mit Ausnahme der bemalten Glasfenster schlicht gehalten.

    Museen in der burgundischen Hauptstadt

    ? Der ehemalige Palast der Herzöge des Burgund beherbergt das Kunstmuseum, dessen Sammlungen den Zeitraum von der Antike bis zur Gegenwart abdecken. Einen Schwerpunkt der Altertumsabteilung bildet die Ausstellung ägyptischer Kunstwerke. Einen wesentlichen Teil der modernen Abteilung nehmen Werke regionaler Künstler ein. Weitere Schwerpunkte des Museums bilden die burgundische Kunst des Spätmittelalters und die Werke französischer Künstler aus dem 17. bis zum 19. Jahrhundert.

    ? Eine umfassende Information über das ländliche Leben im Burgund bietet ein Besuch der Ausstellung im Musée de la Vie Bourguignonne Perrin de Poycousin. Dieses befindet sich im alten Bernhardinerkloster. Es befasst sich mit den Veränderungen der Lebensumwelt durch die beginnende Industrialisierung sowie mit der Entwicklung der Industrie im Burgund vom achtzehnten bis zum zwanzigsten Jahrhundert. Zu den größten Veränderungen gehörten die Abwanderung der Senfproduktion und der Aufbau der heute für die Stadt bedeutenden Automobilindustrie.

    Wandern und Freizeit im Burgund

    ? Dijon ist von Weinbergen umgeben, durch die ausgeschilderte Wanderwege verlaufen. Bei einer Winzereibesichtigung und einer Weinprobe lässt sich die Vielfalt der im Burgund angebauten Weine kennenlernen, wobei der Schwerpunkt des Weinanbaus rund um Dijon auf Rotweinen liegt. Weitere schöne Wanderwege führen an der Ouche und am Canal de Bourgougne entlang. Für das Ausleihen eines Sportbootes auf französischen Kanälen benötigen Feriengäste keinen Sportbootführerschein.

    ? Auch wenn der Senfanbau für die heutige Landwirtschaft keine große Bedeutung mehr hat, stellt der Dijon-Senf das beliebteste Mitbringsel aus dem Städteurlaub in Dijon dar. Der Dijon-Senf ist mild und wird in den Geschäften der Stadt in zahlreichen Varianten angeboten. Er dient nicht nur zum Verfeinern von Speisen, sondern auch als Brotaufstrich. Das gilt besonders für Kombinationen mit weiteren Früchten.

    ? Vor allem während der Sommermonate bildet Dijon ein ideales Ziel für einen Kultururlaub. Estivade ist ein Festival, deren Veranstaltungen unter freiem Himmel auf den Straßen und Städten der Stadt stattfinden und überwiegend kostenlos zugänglich sind. Weitere bekannte Veranstaltungen sind der Musiksommer und das Abenteuerfilm-Festival.