Detroit

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Detroit

    Die Millionenstadt Detroit ist Sitz vieler Großunternehmen. Mit ihrer architektonischen Mischung aus postmodernen und Art-déco-Bauwerken und dem Einfluss der Soul-und Popmusik sowie verschiedenen Kultsportarten zählt sie zu den großen Entertainment-Metropolen der USA.

    Historische Sehenswürdigkeiten und Architektur

    • Noch heute sieht man die teilweise verfallenen Überreste des ehemaligen Bahnhofs Michigan Central Station. Seit dem Jahre 1913 war er lange Zeit einziger Anfahrts-und Abfahrtspunkt für Reisende in Detroit. Die offizielle Stilllegung des Bahnhofs erfolgte 1988.
    • Das Michigan Theater wurde von den Architekten Cornelius W. und George L. Rapp entworfen. Das ehemalige Filmtheater gehört zum 13-stöckigen Bürogebäude an der Bagley and Cass Avenue und ist im Inneren im Stil der französischen Renaissance gestaltet. Heute ist es ein Parkhaus.
    • Das Penobscot Gebäude und das Guardian Monument sind Bauwerke im Stil des Art déco, die man direkt im Zentrum findet. Das Fischergebäude stammt aus dem Jahre 1929 und steht in der Nähe des Zentrums.
    • Das Renaissance Center direkt am Detroit River, der die Grenze zwischen den USA und Kanada markiert, ist mit 221 Metern das höchste Gebäude der Metropole. Der imposante Wolkenkratzer besteht aus einem Turm in der Mitte und vier weiteren rundherum und wurde von John C. Portman Jr. entworfen und 1977 eröffnet.

    Museen und Freizeitaktivitäten in und um Detroit

    • Für Entspannung und Nervenkitzel wird auf der Insel Belle Isle am Fluss Detroit gesorgt: ein Spielkasino, eine öffentliche Reithalle sowie der herrliche Palmer Park mit zwei Golfplätzen sorgen für abwechslungsreiche Freizeitbeschäftigungen innerhalb der Stadt.
    • Das 1885 gegründete Detroit Institute of Arts gehört zu den renommiertesten Kunstmuseen der USA. Zu besichtigen sind unter anderem Werke Pablo Picassos und Vincent van Goghs.
    • Das weitläufige Gelände des Henry-Ford-Museums befindet sich zwischen Detroit und dem Industrievorort Dearnborn. Zu sehen sind unter anderem Ausstellungsstücke aus der Automobilbranche sowie Flugzeuge. Im Greenfield Village, einem Teil des Museums, findet der Besucher unter anderem das Originallabor von Thomas Edison, dem Erfinder der Glühbirne.
    • Etwas außerhalb des Zentrums von Detroit findet man das Space Center der NASA. Das Aktions-Raumfahrtzentrum, in dem Naturgesetze durch Interaktion gelernt und erklärt werden, ist für Familien ein einmaliges Erlebnis.

    Amerikanische Traditionen im Urlaub in Detroit erleben

    • Als ?Motor City? wird Detroit aufgrund seiner bedeutenden Automobilindustrie bezeichnet. Mit Großveranstaltungen, wie der North American International Auto Show, der größten Automobilausstellung der USA, festigt sie dieses Image.
    • Das Detroit Cobo Center zählt zu den größten Hallen für Rockkonzerte weltweit. Das international bekannte Plattenlabel Motown wurde in Detroit gegründet und war maßgeblich an der weltweiten Verbreitung der Soul-und Popmusik beteiligt.
    • Auch als Hockeytown ist Detroit weltweit berühmt. Die Eishockeymannschaft Detroit Red Wings ist eine der bekanntesten und besten auch über die Grenzen der USA hinaus.