Dar Es Salaam

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Dar Es Salaam

    Während eines Urlaubs in Dar Es Salaam kann man nicht nur die größte Stadt Tansanias, sondern auch eine der typischen, vor Lebendigkeit nur so strotzenden Hafenmetropolen im Osten Afrikas kennenlernen.

    Märkte überall: Ein Urlaub in Dar Es Salaam

    • Märkte sind eines der Markenzeichen von Dar Es Salaam. Im Urlaub kann man beispielsweise den Mwenge besuchen, eine Art Basar, auf dem vor allem Kunsthandwerk und im Speziellen Schnitzkunst verkauft wird. Großer Beliebtheit erfreuen sich insbesondere die Makonde-Skulpturen, welche die verschiedenen Stammesgeschichten Ostafrikas ebenso wie das moderne Leben in Tansania widerspiegeln.
    • Feinschmecker besuchen auf Reisen nach Dar Es Salaam eher den Kivukoni-Fischmarkt. Zu günstigen Preisen kann man hier entweder frische Meeresspeisen aus dem Indischen Ozean erwerben oder diese direkt zubereitet probieren. Zu den Highlights gehört die traditionelle Oktopussuppe, die man an verschiedenen Ständen findet.
    • Interessante Second-Hand-Waren gibt es auf dem Ilala-Markt zu kaufen. Zudem bieten hier viele Einwohner von Dar Es Salaam ihre selbst gemachten Produkte an. Durchaus preiswerte Souvenirs lassen sich darüber hinaus auf dem Kariakoo erwerben.

    Die besten Sehenswürdigkeiten von Dar Es Salaam

    • Wer sich für die Geschichte von Tansanias Unabhängigkeit interessiert, sollte das Nationalmuseum besuchen. Neben vielen politischen Exponaten aus dem vergangenen Jahrhundert gibt es auch einige Artefakte und Alltagsgegenstände zu sehen, welche die Entwicklung der Menschheit nacherzählen.
    • Mehr über die traditionellen Lebensweisen der ostafrikanischen Stämme erfahren Urlauber im Makumbusho-Dorfmuseum. Hier gibt es typische Landhäuser und Wohnkomplexe zu sehen, wie sie in den dörflichen Regionen Tansanias bis heute üblich sind. Zudem kann man verschiedenen ethnischen Gruppen begegnen, die in Ostafrika sesshaft sind.
    • Ein Highlight für Naturliebhaber sind die Botanischen Gärten in Dar Es Salaam. Besonders eindrucksvoll sind hier die tropischen Gewächse, Palmenarten und Kräuterpflanzen. Darüber hinaus können auch alpine Blumen bewundert werden.

    Aktiv im Urlaub: Von Dar Es Salaam aus Strand und Savanne erkunden

    • Insbesondere der als Kigamboni bekannte Strand verlockt Urlauber zum Baden, Sonnen und Sporttreiben. Außerdem legen von hier aus die Fähren zur Ferieninsel Sansibar ab. Die Hotels, die sich an diesem Strand angesiedelt haben, bieten ihren Gästen verschiedene All Inclusive Leistungen an, die auch Wassersportmöglichkeiten beinhalten.
    • Als Geheimtipp gilt die Insel Mbudya, die deutlich kleiner ist als Sansibar, dafür aber auch weniger oft von Reisenden besucht wird. Hier finden Urlauber daher ein hohes Maß an Ruhe und können sich an den sauberen Sandstränden rundum erholen. Unter der Wasseroberfläche erwarten Tauchfreunde traumhafte Fisch- und Korallenwelten.
    • Die Savanne im Hinterland ist aufgrund ihrer Artenvielfalt sehenswert. Lohnenswert sind daher Jeepsafaris, bei denen man Elefanten, Löwen, Tigern und anderen Wildtieren aus sicherer Distanz begegnen kann.
    • Zu Wanderungen bricht man in die Pugu-Berge auf. Nur 30 Kilometer westlich des Zentrums gelegen, sind diese schnell erreicht.