Cambrils

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Cambrils

    Die Ortschaft Cambrils vor den Toren Tarragonas hat sich zu einem wahren Geheimtipp an Kataloniens Goldküste, der Costa Daurada, entwickelt. Mit dem Charme eines Fischerdorfes begeistert die Gemeinde ebenso wie mit ihren traumhaften Hotelstränden.

    Urlaub in Cambrils: Erholung und Freizeit

    • Als eine der Hauptattraktionen in Cambrils gilt selbstredend die neun Kilometer lange Badeküste. Viele der hiesigen Strände wurden mit der Blauen Flagge der Europäischen Union ausgezeichnet, welche für ein besonders hohes Maß an Sauberkeit steht. Für Abwechslung sorgen diverse Wassersportangebote vor Ort: So lassen sich Kites und Surfbretter ausleihen. Wer neu in den Sportarten ist, kann auch Kurse buchen.
    • Viele der Hotels am Strand von Cambrils bieten ihren Gästen All Inclusive Programme an, was nicht nur kulinarische Finessen, sondern oftmals auch Freizeitaktivitäten mit einschließt. Beliebt sind vor allem Tauchkurse, die nicht nur mit einem international gültigen Zertifikat enden, sondern die Teilnehmer auch zu den besten Korallenriffen an der Costa Daurada bringen.
    • Für Familien ist ein Besuch der sogenannten Kinderoase ein absolutes Muss. Der umfassend ausgestaltete Spielplatz befindet sich unmittelbar am Strand.
    • Mondänes Flair erwartet Urlauber bei einem Spaziergang durch den Fischerhafen. Hier kann man täglich gegen 16.00 Uhr den Skippern bei der Heimkehr mit ihren Fischerbooten zuschauen und den frischen Fang direkt in einer der vielen Tavernen probieren. An den Hafen schließt sich unmittelbar die weitläufige Grünanlage Parc del Pescador an, die perfekt für Picknicks und erholsame Nachmittage ist.

    Kultur genießen: Das hat Katalonien zu bieten

    • Cambrils blickt auf eine lange Geschichte zurück, die unter den Römern begann. Letztere gaben dem Ort den Namen „Stadt des Olivenöls“, was auf die noch heute vorhandenen reichen Olivenhaine an der katalonischen Küste hinweist. Wie hervorragend das Olivenöl in Kombination mit gebratenen und gegrillten Meeresspeisen schmeckt, kann man in einem der Restaurants in Cambrils ausprobieren.
    • Mehr über die landwirtschaftlichen Traditionen des Ortes erfahren Urlauber im Museu Agricola de Cambrils.
    • Das Geschichtsmuseum Molà­ de les Tres Eres informiert seine Besucher weitergehend über die Antike. Hierzu werden diverse Artefakte und Fundstücke aus der Vergangenheit präsentiert. Zum Thema werden selbstverständlich auch die mittelalterliche Epoche und die frühe Neuzeit gemacht.

    Interessante Sehenswürdigkeiten in Cambrils

    • Zwei Türme stechen aus dem Stadtbild markant hervor. Zum einen handelt es sich hierbei um den Kirchturm der Kirche von Ermita, zum anderen um den Hafenturm, der Schiffen bis heute die Richtung weist.
    • Der Passeig Maritim ist der Küstenboulevard von Cambrils. Auf der weitläufigen Promenade können Urlauber dabei neben exklusiven Restaurants auch hervorragende Vinotheken finden, welche zumeist spanische Weine aus den Anbaugebieten Piorat, Penedés und Tarragona servieren. Shoppingliebhaber kommen angesichts der vielen Boutiquen ebenfalls auf ihre Kosten.
    • Vor den Toren Cambrils laden die Feuchtgebiete Riera Riudecanyes zu einem Besuch ein. Das Naturschutzgebiet gewährt einen interessanten Einblick in das Brutverhalten verschiedener Vogelarten.