Budapest

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Budapest

    Budapest, die Hauptstadt Ungarns, liegt malerisch an der Donau und bietet unzählige kulturelle und historische Sehenswürdigkeiten. Ein Urlaub in Budapest verspricht zahlreiche zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Gebäude und über 120 heiße Quellen.

    Ungarn Urlaub: Prächtige Bauwerke am Donau-Ufer

    • Das wohl bekannteste Gebäude der ungarischen Hauptstadt ist der Burgpalast. Die imposante königliche Residenz liegt auf dem Burgberg am westlichen Ufer der Donau und überragt die Stadt. Seit dem 13. Jahrhundert war die Burg Schauplatz zahlreicher Schlachten und Kriege. In dem Palastkomplex befinden sich heute einige interessante Museen, darunter das Ludwig-Museum für Zeitgenössische Kunst und das Historische Museum.
    • Sehenswert ist auch das um den Burgpalast gelegene mittelalterliche Burgviertel mit verwinkelten Gassen und der Matthiaskirche, die einst die Krönungskirche ungarischer Könige war.
    • Eines der Wahrzeichen Budapests und das größte Gebäude des Landes ist das Parlamentsgebäude am Ostufer der Donau. Das Bauwerk im neogotischen Stil ist Sitz des ungarischen Parlaments und beherbergt die Kronjuwelen Ungarns.
    • Ein beliebtes Fotomotiv der Stadt ist auch die Kettenbrücke, eine Hängebrücke mit triumphbogenartigen Stützpfeilern, die die Donau überspannt und als ein wichtiges Symbol nationaler Identität gilt.

    Beliebte Aktivitäten bei einer Reise nach Budapest

    • Zu einem jeden Urlaub in Budapest gehört auch der Besuch eines der berühmten Thermalbäder der Stadt. 70 Millionen Liter Heilwasser fließen täglich hier aus rund 120 natürlichen Quellen an die Oberfläche. Das angenehm warme Wasser kann man beispielsweise im Rudas-Bad am Fuße des Gellért-Berges unter einer von Marmorsäulen getragenen Kuppel genießen. Auch das Gellért-Bad verwöhnt seine Besucher mit Thermal- und Dampfbädern und bietet eine große Auswahl an therapeutischen Angeboten.
    • Wer mag, kann Budapest auch von der Wasserseite aus erkunden. Bei einer Bootsfahrt auf der Donau lassen sich viele bedeutende Bauwerke bewundern, was besonders in den Abendstunden ein Erlebnis ist, wenn Brücken und Gebäude romantische beleuchtet werden.

    Die schönsten Parks und Gärten der Stadt

    • Im Herzen der Stadt lädt das Stadtwäldchen zum Spazieren gehen und Picknicken ein. Das beliebte Naherholungsgebiet wurde seit dem Jahr 1778 angelegt und bietet heute viele Kultureinrichtungen. Einen Besuch wert ist die Burg Vajdahunyad im mittelalterlichen Stil mit spitzen Türmen und einem gotischen Burgtor. Auch der Zoologisch-Botanische Garten an der nordwestlichen Seite des Stadtwäldchens ist ein populäres Ausflugsziel. Besonders gelungen ist das Palmenhaus mit tropischen Pflanzen, exotischen Vögeln, Alligatoren und Fledermäusen.
    • Ein reizender Erholungsort ist außerdem die Margareteninsel, die bekannteste Donauinsel Budapests. Auf der Insel befinden sich ausgedehnte Parkanlagen, ein Rosengarten mit über 2500 Rosenarten, Klosterruinen und ein kleiner Tierpark. Im Westen der Insel erhebt sich der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehörende Wasserturm aus dem Jahr 1911. Auch bietet die Margareteninsel einen Strand und ein Thermalfreibad mit Wasserrutschen und Wellenbad. Sehenswert ist darüber hinaus das Zentenariumsdenkmal, das an die Vereinigung der drei Städte Buda, à“buda, Buda und Pest zur heutigen Stadt Budapest erinnert.