Tokio City

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Tokio City

    Mit über 9 Millionen Einwohnern ist Tokio eine der größten Städte der Welt und bietet demnach eine Vielzahl spannender Eindrücke und Sehenswürdigkeiten. Die japanische Hauptstadt ein Ort der Superlative: Modern und traditionell zugleich ist sie ein ideales Ziel für Städtereisende und Last Minute Urlauber.

    Tokios Highlights bei einem Citytrip erleben

    • Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten zählt der Kaiserpalast im Stadtteil Chiyoda. Hier residiert der japanische Kaiser - genannt TennÅ - mit seiner Familie, weshalb große Teile der Anlage der à–ffentlichkeit nicht zugänglich sind. Besucht werden kann jedoch jederzeit der Palast-Garten im östlichen Teil.
    • Südlich und westlich des kaiserlichen Palastes befindet sich das Regierungsviertel NagatachÅ mit dem nationalen Parlamentsgebäude, dem Obersten Gerichtshof sowie dem Amtssitz des japanischen Premierministers (Kantei).
    • Das Stadtbild der Metropole wird zudem durch zahlreiche moderne Wolkenkratzer geprägt. Eine atemberaubende Aussicht über die Stadt hat man z. B. vom Tokyo Tower, einem 332 m hohen Fernsehturm aus Stahl, der nach dem Vorbild des Eiffelturms erbaut wurde.
    • Als Kontrast zu den modernen Vierteln der Stadt sollte man den Bezirk Asakusa besuchen, der zu großen Teilen traditionell erhalten geblieben ist. Hier befindet sich auch die älteste und bedeutendste buddhistische Tempelanlage Tokios namens SensÅ-ji, die der beliebten Gnadengottheit Kannon gewidmet ist. Sie wird jedes Jahr von zahlreichen Gläubigen aus ganz Japan aufgesucht.

    Entspannung in japanischen Parkanlagen

    • Obwohl Tokio sehr dicht bebaut ist, findet man hier viele herrliche Parkanlagen, welche die grünen Oasen der Stadt sind. Einer der schönsten Parks ist der Shinjuku Gyoen nahe des Bahnhofs Shinjuku. Im populären Yoyogi-Park finden jedes Wochenende öffentliche Veranstaltungen mit Tänzern und Straßenmusikern statt. Sehr zu empfehlen ist dort auch das angebotene Streetfood.
    • Besonders schön sind die Parkanlagen im Frühjahr zur Zeit der Kirschblüte, deren Schönheit nach japanischer Tradition mit Hanami, dem Kirschblütenfest, gefeiert wird.

    Die interessantesten Museen

    • Das Nationalmuseum Tokio, im Bezirk TaitÅ, ist das älteste und größte Museum des Landes und bietet einen interessanten Einblick in die japanische Kunst und Archäologie.
    • Kunstliebhaber sollten auch das Nationalmuseum für moderne Kunst im Stadtbezirk Chiyoda besichtigen. Hier findet man Werke von der Meiji-à„ra bis hin zu zeitgenössischer Kunst.
    • Eine besondere Sammlung mit mehr als 3,5 Millionen Einzelstücken bietet das Nationalmuseum der Naturwissenschaften zur Geschichte, Geologie und Artenvielfalt der japanischen Inseln.

    Shopping und Nachtleben in der Hauptstadt Japans

    • Im Edeleinkaufsviertel Ginza befinden sich luxuriöse Kaufhäuser und Boutiquen namhafter internationaler Designer, wie ein fünfstöckiges Gucci-Gebäude mit goldener Fassade.
    • Im Viertel Nakameguro, an der Uferpromenade des Meguro-Flusses, lässt es sich, entlang traditioneller Schneiderateliers, Vintage-Läden, Boutiquen und einheimischer Designer, flanieren.
    • Roppongi und Shibuya sind, vor allem unter internationalen Touristen und jungen Japanern, beliebte Vergnügungsviertel, in denen sich viele Clubs und Bars befinden. In Shinjuku lässt sich das gediegenere Nachtleben mit einem Hauch Chic erkunden. Hier dominieren Karaokebars und traditionelle Sake-Lokale, sogenannte Izakaya.