Rio Grande do Sul (Porto Alegre)

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Klimadaten Rio Grande do Sul (Porto Alegre)

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:

    30°

    20°

    10°

    Die beste Reisezeit für einen Badeurlaub in Rio Grande do Sul sind die Monate von April bis September. Die Temperaturen bleiben ganzjährig fast stabil und schwanken nur geringfügig zwischen 25 und 30°C. Während es von Juni bis August kaum regnet, können zwischen Dezember und Februar bis zu 20 Regentagen im Monat auftreten.

    Rio Grande do Sul (Porto Alegre)

    • Sprache: Portugiesisch
    • Einwohnerzahl: ca. 1.509.900
    • Flugzeit: ca. 12 h
    • Ortszeit: MEZ -5 h
    • Währung: Real

    Rio Grande do Sul ist der südlichste Zipfel Brasiliens.

    Mehr ...

    Rio Grande do Sul (Porto Alegre)

    In einem gemäßigten Klima, das vor allem im Sommer angenehm ist, können Urlauber einen entspannten Aufenthalt verbringen, bei dem sie die Sehenswürdigkeiten der Hauptstadt kennenlernen, in Grünanlagen entspannen oder einen Ausflug ans Meer unternehmen.

    Die unterschiedlichen Facetten von Rio Grande do Sul (Porto Alegre)

    Die Hauptstadt des Bundesstaates Rio Grande do Sul im Süden Brasiliens (Porto Alegre) bietet Urlaubern ein lebhaftes urbanes Flair, das durch die unterschiedlichen Einflüsse in den einzelnen Stadtteilen besonders abwechslungsreich ist. Im Zentrum von Porto Alegre entdecken Reisende historische Sehenswürdigkeiten. Dort befinden sich am alten Marktplatz Mercado Público, der aus dem Jahr 1869 stammt, viele traditionsreiche Gebäude, die teilweise auch als Hotels genutzt werden. Ein beliebter Aufenthaltsort ist der Skulpturengarten von Porto Alegre, ein Park, in dem die Werke verschiedener Bildhauer aus ganz Südamerika ausgestellt werden. Bars und Restaurants finden Urlauber im südlichen Teil der Stadt, dem Stadtteil Cidade Baixa. Dort kann man Yachthafen flanieren oder eines der riesigen Fußballstadien besichtigen. Urlauber, die in das bunte, kulturell faszinierende Stadtleben eintauchen wollen, sollten die Fußgängerzone Rua da Praia besuchen. Hier flanieren Guachos wie Urlauber. Die zahlreichen Cafés und Restaurants dort laden zum Verweilen ein. Urlauber sollten es nicht verpassen, das Nationalgetränk Chimarrão, einen Mateaufguss zu schlürfen oder die Spezialität Churrasco zu genießen - gegrilltes Fleisch, das vor allem sonntags von den Einheimischen gemeinsam verzehrt wird. Entspannung finden Reisende in einer der zahlreichen städtischen Grünanlagen, wie dem Parque Estadual Delta do Jacuí oder dem 1994 angelegten Park Morro do Osso. Dieser ist ganzjährig geöffnet und präsentiert seinen Besuchern die einheimische Flora des südlichen Brasiliens. Auf einer Höhe von etwa 143 Metern gelegen, können Besucher von dieser grünen Oase inmitten der Stadt außerdem eine reizvolle Aussicht auf die Stadt genießen.

    Die authentische Kultur Südamerikas

    Der Bundesstaat Rio Grande do Sul wird von einer lebhaften Gauchokultur geprägt. Die Gauchos, Nachkommen iberischer Einwanderer und indigener Ureinwohner, betreiben noch heute Viehzucht in den ländlichen Gegenden. Im umliegenden Land, das von Hügeln und grasbestandenen Ebenen durchzogen ist, kann man den Alltag hinter sich lassen und die ländliche Ruhe genießen.
    Ein attraktives Ausflugsziel sind außerdem die Ruinen von São Miguel das Missões, einer im 17. und 18. Jahrhundert von Jesuiten gegründeten und gemeinsam mit Guarani-Indianern erbauten Mission, die 1983 zum UNESCO-Weltkulturerbe erklärt wurden.
    Der Küste des Bundesstaates Rio Grande do Sul entlang findet man traumhafte Strandabschnitte, die zu einem erholsamen Badeurlaub einladen. So etwa der Strand Torres, der seinen Namen von drei Basaltfelsen hat und bei den Einheimischen genauso beliebt ist wie bei den Urlaubern. Umgeben von einer traumhaften Landschaft ist das Estação Ecológica do Taim, auch bekannt als "Pantanal Gaúcho". An der Lagoa de Mangueira gelegen findet man hier eine unglaubliche Fauna vor.