Grenoble

    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.

    Grenoble

    Grenoble liegt in den malerischen französischen Alpen und ist ein hervorragender Ausgangspunkt zum Wandern und Skifahren in Naturparks wie dem Chartreuse und Les Deux Alpes. Gleichzeitig begeistert der Ort mit frischen regionalen Produkten undhistorischen Festungen.

    Eine Reise nach Grenoble: Sehenswürdigkeiten und Kultur

    • Zu den bekanntesten Wahrzeichen Grenobles gehören die Festungen: Neben den nach dem Deutsch-Französischen Krieg 1870/71 erbauten Bastionen Fort de Comboire und Fort du Murier, ist vor allem das Fort de la Bastille auf dem Burgberg sehenswert. Urlauber können hier das Archäologische Museum der Stadt besichtigen und mehr über die gallisch-römische Vergangenheit der Region erfahren. Auf halbem Weg zur Zitadelle lohnt sich ein Blick in das Musée Dauphinois, das sich mit der regionalen Kultur und Tradition auseinandersetzt.
    • Auch im 20. Jahrhundert war Grenoble ein wichtiger Festungsort. Von hier aus operierte beispielsweise der Widerstand gegen die nationalsozialistische Besatzung und das südfranzösische Vichy-Regime. Jene Geschichte wird im Museum der Resistance detailliert nacherzählt.
    • Architektonisch zählt die Kathedrale von Notre-Dame zu den markantesten Sehenswürdigkeiten der Alpenstadt. Sie zählt dabei zu den herausragenden Bauwerken der Renaissance in der Region und wurde in ihrer heutigen Form im 16. Jahrhundert gestaltet.

    Freizeitgestaltung in Grenoble und Umgebung

    • Ein Spaziergang entlang des Ufers der Isère und durch den Paul-Mistral-Park ist ein Muss für alle Urlauber in Grenoble. Im Winter werden hier Eislaufbahnen angelegt, während man im Sommer im Schatten der Alpengipfel picknicken kann.
    • Mit der Seilbahn kann man sich in die Anhöhen des Chartreuse-Massivs begeben und bei milden Temperaturen über die stets frühlingsfrischen Almwiesen wandern. Mit dem ersten Schneefall verwandelt sich der Naturpark in ein idyllisches Wintersportresort, das 1968 sogar als Austragungsort der Olympischen Spiele genutzt wurde. Größerer Bekanntheit unter Skifahrern erfreuen sich Orte wie Saint-Nizier-du Moucherotte, Méaudre, Lans-en-Vercors und Autrans.
    • Westlich von Grenoble lohnen sich winterliche Ausflüge nach Chamrousse und Les Deux Alpes. Diese beiden Ortschaften zählen zu Frankreichs schönsten Skigebieten und verlocken auch in der warmen Jahreszeit zum Sporttreiben. Ambitionierte Fahrradfahrer können sich z. B. mit dem Mountainbike in den Bergort L?Alpe d?Huez begeben, der ein ums andere Mal zur Königsetappe der Tour de France erklärt wurde.

    Aktiv im Familienurlaub

    • Mit den Kindern ist ein Ausflug zu den malerischen Bergseen, z. B. zum Lac Robert oder zum Lac Achard empfehlenswert. Hier kann sich der Nachwuchs ausgiebig dem Baden widmen oder die Gewässer gemeinsam mit den Eltern beim Rudern erkunden.
    • In La Mure bringt eine kleine Schmalspurbahn ihre Passagiere über imposante Alpenviadukte und durch bis zu 18 Tunnel. Der Blick über die Region ist atemberaubend und die Fahrt mit der Museumsbahn ein Erlebnis für Groß und Klein.
    • Verschiedene Abenteuer- und Kletterparks sorgen in Grenoble und Umgebung für Unterhaltung, so der Acrobastille und der France Aventures in Chamrousse.