Boracay Island

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Boracay Island

    Im Westen der Philippinen findet sich Boracay Island. Urlauber finden hier ein Paradies vor: feine Sandstränd und Lagunen mit kristallklarem Wasser, die zum Tauchen und Schwimmen einladen. Aber auch Kite-Surfer kommen hier auf ihre Kosten.

    Urlaub auf Boracay Island: Der schönste Badespaß

    • Boracay Island ist unweigerlich mit langen Sandstränden und wunderschönen Lagunen verbunden. Mit dem White Beach beispielsweise findet sich auf der Insel einer der schönsten Strände der Erde. Der vier Kilometer lange und bis zu 100 Meter breite Strand wurde bereits mehrfach von diversen Reisemagazinen unter die zehn schönsten Strände der Welt gewählt.

    • Etwas abgelegen findet sich der Diniwid Beach auf Boracay Island. Er ist nur etwa 200 Meter lang und vom nördlichen Ende des White Beach erreichbar. Von einer Felsplattform bietet sich hier ein fantastischer Blick über die gesamte Insel. Ã?ber die Hauptstraße kann der Strand mit einem Tricycle erreicht werden.

    • Knapp die Hälfte der Nordspitze der Insel deckt der Puka Shell Beach ab. Aufgrund seiner Lage kommen schon während der Hauptsaison Wellen aus dem Osten an, was den Faktor Spaß beim Baden hier noch etwas erhöht. Er liegt am Ende der Hauptstraße.

    Tauchen und Kite-Surfen: Der Spaß kommt nicht zu kurz

    • Für Taucher ist Boracay Island ein echtes Paradies auf Erden. Etliche Tauchspots sind von der Insel aus in nur einer Stunde erreichbar. Dabei ist für sowohl für Anfänger als auch für Erfahrene. Die Tauchplätze haben gemeinsam, dass sie den Tauchern die ganze bunte Artenvielfalt der Unterwasserwelt präsentieren.

    • Auf der Insel selbst gibt es etwa 30 Tauchschulen, die meisten davon befinden sich am White Beach. Die große Auswahl sorgt für eine große Konkurrenz - so kann man davon ausgehen, dass die Qualität der angebotenen Kurse auch stimmt.

    • Neben dem Tauchen gehört Kite-Surfen zu einer der beliebtesten Sportarten auf der Insel. Die Kite-Surfer sind am Bulabog Beach auf der westlichen Seite von Boracay Island zu Hause. Hier weht während der Hauptsaison ein ordentlicher, auflandiger Wind, der das Kite-Surfen zu einem echten Vergnügen werden lässt.

    Freizeitbeschäftigung und Nightlife auf Boracay Island

    • Wem es beim Tauchen, Baden oder Kite Surfen zu langweilig wird, der kann Island Hopping machen. Das wird fast überall am White Beach angeboten. Es gibt Tages- und Halbtages-Touren. Dabei werden hauptsächlich die Inseln Laurel Islands und Crocodile Island angefahren. Es wird auch ein kleiner Stopp zum Schwimmen und Schnorcheln eingelegt.

    • Das Nachtleben auf Boracay findet, wie sollte es anders sein, am White Beach statt. Bereits am späten Nachmittag finden sich hier die Ersten ein, um den Sonnenuntergang zu erleben. Parallel sind die Einheimischen damit beschäftigt, in den Restaurants am Strand die Buffets herzurichten. In vielen Hotels fangen Live-Bands bereits an zu spielen, bevor es gegen Mitternacht wieder ruhiger wird auf der Insel.