Bangalore

    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, rufen Sie uns bitte unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Bangalore

    Den Süden Indiens kann man am besten während eines Urlaubs in Bangalore entdecken: Dichte Dschungelwelten, Gebirge und Großstadtflair im Ort selbst, machen den Reiz dieser Reise aus.

    Sehenswertes in Bangalore: Das gibt es im Urlaub zu entdecken

    • Das Landesparlament des indischen Bundesstaates Karnataka ist als Vidhana Soudha bekannt und befindet sich im Herzen von Bangalore. Auffällig ist hierbei die massive Granitarchitektur, die Anfang der 50er-Jahre verwirklicht wurde.
    • Ein weiteres Regierungsgebäude in Bangalore ist das Vikasa Soudha. 2005 eröffnet, begeistert es mit seiner modernistischen Architektur.
    • Als die Maharadschas noch in Karnataka regierten, diente ihnen der Bangalore-Palast als Residenz. Im Inneren kann man sich am Prunk der damaligen Provinzkönige ergötzen und einige architektonische Highlights entdecken.
    • Um 1790 entstand der Palast des Tipu Sultans, eine zweistöckige Konstruktion, die für ihre prunkvollen Balkone und Holzschnitzarbeiten bekannt ist.
    • Wer eine Reise nach Indien unternimmt, sollte auch einen der vielen Aschrams und Tempel besuchen. Interessant ist beispielsweise die Anlage Ragi Gudda, die auf einem mächtigen Felshügel thront. Neben den Statuen verschiedener Gottheiten wie Krishna, Shiva und Ganesha, begeistert hier der atemberaubende Blick auf die Metropole. Krishna selbst ist wiederum der Iskcon-Tempel gewidmet und im Shiva Mandir kann man einer der höchsten hinduistischen Gottheiten huldigen.

    Aktiv im Urlaub: Bangalore und Umgebung entdecken

    • Die Landschaften rund um Bangalore verlocken geradezu zum Wandern und Klettern. Rund um den Ort trifft man auf zahlreiche Granitfelsen, die man mit Kletterausrüstung und einem ortskundigen Führer erklettern kann. Interessant dürften darüber hinaus Fahrradtouren in die Natur sein. Entsprechende Ausflüge können in Bangalore gebucht werden. Sie beinhalten oftmals auch Zwischenstopps in typisch indischen Dörfern und in Kunsthandwerksshops.
    • Während des Monsuns hat der Kajak- und Wildwassersport in Bangalore Hochkonjunktur. Auch für diese Aktivität lassen sich zahlreiche Anbieter vor Ort finden, die Urlauber zu den besten Spots in der Nähe bringen.
    • Malerische Waldlandschaften lassen sich im Bannerghatta-Nationalpark erkunden. Lohnenswert ist die Buchung einer indischen Safari, bei der sich auch asiatische Elefanten sichten lassen.
    • Wer gerne badet, ist am See Ulsoor richtig. Im Osten Bangalores gelegen, begeistert das Gewässer mit seinen idyllischen, kleinen Inseln.

    Shopping und Ausgehen in Bangalore

    • Im Viertel Basavangudi ist der Gandhi-Basar eine gute Option, um preiswerte Textilien, Früchte, Gemüse sowie Souvenirs zu erwerben. Alternativ bieten sich für ein solches Vorhaben auch der City Market und der KR Market an.
    • Größere Outletstores bieten ihre Waren rund um die Marathahalli Main Road an. Vertreten sind alle größeren internationalen Marken, die Produktionsstätten in Indien haben.
    • Englischsprachige Performances mit einem Hauch Bollywoodflair erlebt man im Jagriti-Theater in Bangalore. Teils treten hier auch internationale Ensembles auf. Musik und indische Dramen genießt man im Rangashankara.
    • Typisch für Bangalores Küche sind die Shish-Kebab-Spezialitäten ebensowie das klassische Tandoori-Chicken. Für vegetarische Spezialitäten besucht man die Mavalli Tiffin Rooms.