Yukon Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Best Western Gold Rush Inn
Whitehorse 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 416
Westmark Whitehorse Hotel & Conference Center
Whitehorse 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 420
Westmark Inn Dawson City
Dawson City 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 434
The Raven
gut
Haines Junction (Kluane National Park) 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 441
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Yukon

    • Sprache: Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 31.000
    • Flugzeit: ca. 11 h
    • Ortszeit: MEZ -8 h
    • Währung: Kanadischer Dollar

    Der Yukon ist eine sehr geschichtsträchtige Gegend mit einer wunderbaren Fauna und Flora.

    Reisetipps

    Ob mit dem Kanu von Whitehorse den Yukon hinab über Dawson City, durch Alaska, bis zur Beringsee oder mit dem Wagen auf gleicher Strecke durch die Rockys bis Chicken/Alaska. Der Yukon bleibt unvergesslich!

    Mehr ...

    Yukon

    Der Yukon gehört zu den Reisezielen, die beim Urlauber tiefe Eindrücke hinterlassen und noch nach Jahren im Gedanken daran ausschweifen lassen. Zu gewaltig und impressiv sind die Natur und die Wildheit dieses kaum besiedelten Landstrichs.

    Der Yukon in und um Whitehorse

    Der internationale Flughafen in Whitehorse ermöglicht eine schnelle Einreise. Zur Mobilität ist ein Mietwagen empfehlenswert. Um einen ersten Eindruck zu bekommen, lohnt sich der Besuch des örtlichen Heimatmuseums. Hier ist, neben Exponaten aus der 200-jährigen Zeit der Goldföderung, auch der weltgrößte Wolf ausgestellt, der zu Lebzeiten 97 kg bei 2,20m Länge aufwies. Südlich von Whitehorse liegt Carcross Desert, der Welt kleinste Wüste, die eigentlich keine ist. Nach der Eiszeit haben gewaltige Gletscher hier eine Unmenge an Sand hinterlassen, welcher von den wechselnden Winden zu Dünen aufgetürmt wurde. Von der Provinzhauptstadt führt der Highway No 1, der Alaska-Highway, in östlicher Richtung direkt bis zum Kluane National Park. Die hier lebenden Tiere haben sich so sehr an die Besucher gewöhnt, dass sie sich kaum mehr stören lassen und beinahe zutraulich sind. Im Westen ist über den Alaska-Highway die Stadt Watson Lake zu erreichen. Der gleichnamige See gehört zu den landschaftlich schönsten des Landes. Hier steht auch der berühmte Schilderwald, mit über 50.000 Orts- und Straßenschildern aus aller Welt.

    Durch den Yukon nach Dawson City

    Entweder von Whitehorse über den Klondike-Highway oder von Watson Lake über den Robert-Campbell-Highway geht es weiter zum Klondike River in die berühmte Goldgräberstadt. Die Fahrt führt über sehr gut ausgebaute Highways, mitten durch die beeindruckenden Rocky Mountains mit ihren massiven Felshängen. In regelmäßigen Abständen sind komfortable Rastplätze mit festen Grillgelegenheiten vorhanden. Das Holz zum Grillen ist kostenlos verfügbar. Wohnmobilfahrer nutzen die Parkplätze als Nachtlager. Über Carmacks oder Faro, vorbei am fast 20 Kilometer langen Little Salmon Lake, erreicht der Gast Dawson. Hier werden noch immer zahlreiche Goldminen betrieben. Die alte Westernstadt sieht so aus, wie vor über 100 Jahren. Holzhäuser im Westernstil, mit Catwalks und schwingenden doppelten Saloontüren. Spezialität im Klondike Kate's Restaurant sind Steaks, besonders Bisonsteaks, aus einer lokalen Zucht. Nach dem Abendessen lohnt sich ein Spaziergang zum Moulin Rouge. Hier kann der Urlauber dem Cancan, in historischen Kostümen, bei einem kühlen Bier zuschauen oder sein Glück beim Pokern und Roulette versuchen. Mit der Fähre über den Yukon und dann über den höchsten Highway der Welt, dem Top-of-the-World-Highway nach Chicken/Alaska ist eine genussvolle Pflicht. Mit BBQ-Ribs und Goldwaschen am Klondike vergeht der Tag im Nu.

    Besonderheiten des Yukon

    Alljährlich findet im Februar die Yukon Quest statt. Das härteste Schlittenhunderennen der Welt startet in Whitehorse und führt über 1.000 Meilen bis nach Fairbanks/Alaska. Ganzjährig bieten die Mascha, die Hundeschlittenführer, Touren durch die Natur an. Bis zu drei Wochen sind obendrein Wanderungen zu Pferd buchbar, bei denen das Naturerlebnis besonders intensiv ist. An den Flüssen und Seen kommen Angler voll auf ihre Kosten. Heli Skiing wird vielerorts angeboten. Es ist ein Wintertraum, auf unberührten Pisten, ins Tal zu fahren.