Thessalien & Mittelgriechenland Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Mitsis Galini Wellness & Spa Resort
gut
Kamena Vourla 7 Tage, Halbpension Pauschalreise ab € 489
Ganimede Galaxidi
Galaxidi 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 661
Amalia Delphi
Delphi (Fokida) 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 773
Amalia Kalambaka
Kalambaka 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 786
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Thessalien & Mittelgriechenland

    • Sprache: Griechisch
    • Einwohnerzahl: ca. 740.000
    • Flugzeit: ca. 2 h
    • Zeitzone: MEZ
    • Währung: Euro

    Thessalien ist mit der vielfältigen Halbinsel Pilion und den Sporadeninseln Alonissos, Skiathos und Skopelos ein Reiseziel für Individualurlauber, Wassersportler und Naturliebhaber.

    Reisetipps

    Wer ein reizvolles Ziel abseits der gängigen Besucherpfade sucht, sollte sich für einen Urlaub in Thessalien entscheiden. Die griechische Region bietet einen reizvollen Mix aus Natur und Kultur.

    Mehr ...

    Thessalien & Mittelgriechenland

    In den Städten können Kulturfans historisch bedeutende Sehenswürdigkeiten bestaunen. Wer sich für Aktivitäten in der Natur begeistert, findet in den Ausläufern des Pindosgebirges oder am Plastiras-See das perfekte Ziel.

    Sehenswertes in Thessalien – es gibt viel zu entdecken

    Die Stadt Kalambaka im Tal des Flusses Pinios ist ein ausgezeichneter Startpunkt für Wanderungen im Pindosgebirge. Kletterfans können die Felsen von Meteora erklimmen, die zu den beliebtesten Klettergebieten in Griechenland gehören. Hoch oben auf den Felsen thronen die Meteora-Klöster, die als UNESCO-Weltkulturerbe geschützt sind. Von den 24 Klöstern der Anlage sind nur noch sechs bewohnt, dazu gehören das Varlaam Kloster von Meteora und das Kloster Agía Triáda, die beide besichtigt werden können. Larissa, die Hauptstadt Thessaliens, eignet sich gut als Ausgangspunkt für Touren zum 2.917 Meter hohen Olymp. Die Stadt kann aber auch mit Sehenswürdigkeiten wie dem größten antiken Marmortheater Griechenlands und einem historischen Ortskern aufwarten. Als kleiner Geheimtipp gilt die Gemeinde Dio-Olympos mit dem ursprünglichen Dorf Platanakia und dem archäologischen Museum.
    Die Stadt Volos gilt als das Tor zur Halbinsel Pilion, die mit ihren alten Handelswegen und der urwüchsigen Natur ein reizvolles Ziel darstellt. Volos verfügt über einen Fischerei- sowie einen Fährhafen, der Verbindungen zu den Inseln Alonissos, Skiathos und Skopelos bietet. An der Hafenpromenade bietet sich das neolithische Museum zu einem Besuch an, etwas außerhalb befindet sich das archäologische Museum mit einer umfangreichen Sammlung von Grabstelen. Knapp 20 km südlich sind in Néa Anchíalos, die Überreste des Bischofspalastes und frühchristlicher Basiliken zu sehen. Wanderer können auf alten Handelspfaden etwa 40 Gebirgsdörfer entdecken, die von einer üppig grünen Vegetation und hohen Bergen umgeben sind. Besonders hervorzuheben ist das Bergdorf Vizitsa mit seinen prächtigen Herrenhäusern. Der beliebte Ferienort Agios Ioannis lädt mit einem Sand- und Kieselstrand und glasklarem Wasser zum Erholen ein.

    Die Sporadeninseln Alonissos, Skiathos und Skopelos

    Alonissos ist fast noch ein Geheimtipp. Besonders Individualurlauber schätzen die ruhige und ursprüngliche Insel. Sie besitzt einen malerischen Hauptort mit kleinen Künstlerläden und Antiquitätengeschäften, Cafés und Tavernen. Im Volkskundemuseum sind Fundstücke aus verschiedenen Epochen zu betrachten. Bei Bootstouren können die Urlauber mit etwas Glück Delfine oder Seehunde beobachten. Die Insel Skiathos wird von vielen Urlaubern aufgrund ihrer schönen Sandstrände besucht. Dort sorgen Wassersportangebote wie Tauchen für Abwechslung. Tennis, Reiten und Bootstouren sind weitere Aktivitäten auf Skiathos. Wer ein Nachtleben mit Diskotheken und Klubs schätzt, sollte die Inselhauptstadt Chora als Ziel wählen. Aber auch Kulturfreunde kommen auf der Sporadeninsel auf ihre Kosten. Sie können im Hafen der Chora eine venezianische Zitadelle bestaunen. Etwas außerhalb des Ortes gelegen befindet sich das Kloster Evangelistra, das ein kleines geschichtliches Museum beherbergt. Skopelos, die dritte Sporadeninsel Thessaliens, ist landschaftlich von Bergen und Wäldern geprägt. Die meisten Strände sind etwas steinig bis auf den Sandstrand Limnonari. Auf der gesamten Insel verteilen sich rund 360 Kirchen, die meisten sind in der Inselhauptstadt zu sehen.