Urlaub in Stadt Capri – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

Sarah Villa
exzellent
Stadt Capri 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 653
La Residenza
Sehr Gut
Stadt Capri 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 796
Weber Ambassador
Sehr Gut
Stadt Capri 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 883
La Floridiana
Sehr Gut
Stadt Capri 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 932
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Stadt Capri

    Seit vielen Jahren zieht Capri, die zu Italien gehörende Insel im Mittelmeer, Besucher in ihren Bann. Während man den mondänen Hauptort Capri beim Shopping erkunden kann, lädt der höher gelegene Inselort Anacapri zum Wandern ein.

    Quirliges Treiben in Capri-Ort

    • „Wenn bei Capri die rote Sonne im Meer versinkt...“, dann kommt die legendäre Piazetta-Stimmung auf. Man trifft sich auf der Piazetta Umberto I, dem geschäftigen Mittelpunkt des Ortes, zum Aperitif und genießt das Dolce Vita.
    • Vom Hafen Marina Grande, in dem alle Fähren anlegen, fährt man entspannt mit der Standseilbahn, der Funicolare, hinauf bis in die Oberstadt von Capri. In den engen Gassen des autofreien Ortes reihen sich Designer-Boutiquen, exklusive Restaurants, Cafés und Bars aneinander.

    Capris antike Sehenswürdigkeiten aus der Zeit Kaiser Tiberius'

    • Capri blickt auf eine Jahrtausende währende Vergangenheit zurück. Die römische Villa Jovis, erbaut im Jahr 26 n. Chr. von Kaiser Tiberius, ist heute die größte archäologische Ausgrabungsstätte der Insel. Besichtigen Sie während Ihres Capri Urlaubs die Ruinen des riesigen Palastes, bevor Sie Ihren Spaziergang zur Grotte in Matermania fortsetzen.
    • Die Grotte in Matermania, die nicht mit der bekannten Blauen Grotte zu verwechseln ist, ist ein Gewölbe riesigen Ausmaßes und stammt ebenfalls aus der Zeit von Kaiser Tiberius. Die Archäologen vermuten in ihr eine antike Brunnenanlage.

    Sehenswertes auf der Insel

    • Die Klippen von Faraglioni sind mit ihren fast 100 Metern Höhe das Wahrzeichen der Insel. Der mittlere Felsen hat die Form eines Bogens und man kann mit dem Boot hindurchfahren.
    • Die kleine Parkanlage, Giardini di Augusto, wurde seinerzeit von dem Industriellen Friedrich Alfred Krupp mit üppiger Vegetation angelegt und der Gemeinde Capri als Erholungsort übergeben.
    • Von dieser Ruheoase hat man einen guten Blick auf das enorme Ausmaß des Kartäuserklosters, Certosa di San Giacomo. Das Kloster wurde von Graf Giacomo Arcucci, Mitglied einer der vornehmsten Familien Capris, zum Dank für die Geburt seines ersten Sohnes errichtet.
    • Die Via Krupp schlängelt sich in Serpentinen von den Giardini di Augusto hinunter zum Meer. Seit einigen Jahren ist die Straße, die 1902 in den Steilhang geschlagen wurde, wieder in voller Länge begehbar.
    • Die Via Krupp endet in Marina Piccola, einem Badeort. Am Ufer gibt es einige Restaurants und einen beliebten kleinen Strand zum Baden.
    • Eine weitere Badestelle ist Porto di Tragara, jedoch liegen die Felsplateaus, von denen man ins Wasser steigen kann, bereits früh im Schatten.

    Natur pur genießen auf Anacapri

    • Eine steile Serpentinenstraße führt ins höher gelegene, ursprünglich gebliebene Anacapri. Mittelpunkt der Gemeinde sind die Piazza Vittoria und die Via G. Orlandi mit vielen Läden, die sich auf Handarbeit spezialisiert haben.
    • Die größte Attraktion von Anacapri ist die weltberühmte Blaue Grotte. Der Einlass liegt teilweise unter Wasser und vor dem Grotteneingang muss man in kleine Ruderboote umsteigen. Ihr Inneres leuchtet in einem unverwechselbaren Blau.
    • Eine wunderschöne Aussicht über Capri und das Meer hat man vom Monte Solaro, dessen Gipfel man bequem mit dem Sessellift erreicht.

    Info

    Sprache: Italienisch
    Einwohnerzahl: ca. 13.000
    Flugzeit: ca. 5 Stunden (mit Zwischenlandung und Zielflughafen Neapel)
    Zeitzone: MEZ
    Währung: Euro