Spessart - Odenwald Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Best Western Parkhotel Krone
Bensheim 2 Tage, Frühstück Hotel ab € 74
Michel Hotel Heppenheim
Heppenheim 2 Tage, Übernachtung Hotel ab € 83
Best Western Parkhotel Leiss
Lohr am Main 2 Tage, Übernachtung Hotel ab € 88
Franziskushöhe
Sehr Gut
Lohr am Main 2 Tage, Hotel ab € 104
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Spessart - Odenwald

    • Sprache: Deutsch
    • Einwohnerzahl: ca. 220.000
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Ortszeit: MEZ
    • Währung: Euro

    Die deutschen Mittelgebirge Spessart und Odenwald bilden zusammen mit der Südrhön das Hessisch-Fränkische Bergland.

    Reisetipps

    Sowohl der Spessart als auch der Odenwald mit ihren weiten, lauschigen Wäldern und romantischen, geschichtsreichen Städten zählen in Deutschland zu den beliebtesten Ausflugs- und Reisezielen.

    Mehr ...

    Spessart - Odenwald

    Über beide Mittelgebirge zieht sich der größte zusammenhängende Mischwald Deutschlands mit seinen vielen erlebnisreichen Wanderwegen, mächtigen Burgen und Schlössern, historischen Städtchen und mittelalterlichen Gassen.

    Malerische Ausflugsziele in Odenwald und Spessart

    Die Mittelgebirge Spessart und Odenwald erstrecken sich in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen und Bayern. Die geografische Trennungslinie ist der Main. An seinem linken Ufer beginnt der Odenwald, an seinem rechten der Spessart.

    Die nördlichste Stadt Baden-Württembergs an der Grenze zu Bayern ist Wertheim. Hoch über Tauber und Main, in den Ausläufern des Odenwaldes, grüßt die im 12. Jahrhundert erbaute Burg Wertheim, das Wahrzeichen der Stadt. Der imposante Bergfried, Reste des Palas aus der Stauferzeit, sowie die Mauern der Vorburg erinnern an eine einst mächtige Festung. Im Burggraben lockt eine Falknerei mit spektakulären Freiflugvorführungen von Adlern, Falken, Geiern und Eulen.

    Beschaulich schmiegt sich das Städtchen Lohr am Main im unterfränkischen Landkreis Main-Spessart ans Ufer des Stromes. Ein wahres Bilderbuch-Palais ist hier das denkmalgeschützte Lohrer Schloss aus dem Jahr 1340. In seinen Räumen befindet sich das Spessartmuseum mit interessanten Ausstellungen zu Handwerk, Geschichte und Natur der Region. Im Schloss soll das märchenhafte Schneewittchen geboren worden sein.

    Ein weiteres Wahrzeichen Lohrs ist der 39 Meter hohe, bis 1385 erbaute Bayersturm. Das stattliche, viereckige Bauwerk mit der imposanten welschen Haube ist der letzte Zeitzeuge der mittelalterlichen Stadtbefestigung. Charmante Fachwerkhäuser säumen die heimeligen Gassen der Altstadt. Seit 1875 verbindet die 259 Meter lange Alte Mainbrücke den historischen Kern Lohrs mit dem östlichen Ortsteil.

    Ein Ereignis von überregionaler Bedeutung ist die seit über 350 Jahren stattfindende Lohrer Karfreitagsprozession. Jährlich verfolgen über 20.000 Besucher den Leidensweg Christi. Dabei werden 13 lebensgroße Figuren von Lohrer Bürgern durch die Straßen getragen.

    Idyllisch gelegene Bauwerke des Spessarts

    Wenige Kilometer mainaufwärts liegt Gemünden, ein viel besuchter Erholungsort. Die „Dreiflüssestadt“ - hier münden die Sinn und die Fränkische Saale in den Main - ist eine beliebte Zwischenstation von Fernrad- und Fernwanderwegen. An sonnigen Tagen rasten Dutzende von Radlern und Wanderern in den Lokalen und Cafés des idyllisch gelegenen Marktplatzes.

    Auf einem Felssporn über der Stadt thront die stattliche Ruine Scherenburg aus dem 13. Jahrhundert. In ihrem Innenhof finden jährlich die viel besuchten Scherenburgfestspiele mit bekannten Komödien und Märchenstücken statt.

    Ein beliebtes Wanderziel südwestlich von Gemünden ist die Ruine Schönrain des 1080 gegründeten, einstigen Benediktinerklosters. Die Mauern der Abtei gehören zu den ältesten Kulturzeugnissen der Region. 1525 wurde sie im Bauernkrieg zerstört und danach von den Grafen von Rieneck als Burg Schönrain wieder aufgebaut.

    Zahlreiche Ausflügler lockt auch das malerisch gelegene Schloss Mespelbrunn aus dem 15. Jahrhundert in der gleichnamigen Spessart-Gemeinde. Aus dem anfänglich befestigten Haus mit Mauern und einem Wassergraben wurde im Laufe der folgenden Jahrzehnte ein stattliches Renaissanceschloss. Hier wurde 1957 der berühmte deutsche Spielfilm „Das Wirtshaus im Spessart“ mit Lieselotte Pulver gedreht.