Urlaub in Rabat Stadt – Hotels & Pauschalreisen günstig buchen

Mercure Shehrazade
Rabat Stadt 7 Tage, Frühstück Pauschalreise ab € 1.124
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Rabat Stadt

    Rabat liegt an der Atlantikküste und an der Flussmündung des Bou Regreg. Als eine der vier Sultansstädte Marokkos bietet sie viele historische Sehenswürdigkeiten, die zum Weltkulturerbe der UNESCO zählen.

    Historische Sehenswürdigkeiten in Rabat

    • Die Altstadt von Rabat, in arabischen Ländern Medina genannt, ist von rötlichen Mauern aus dem 12. Jahrhundert umgeben. Sie sind teilweise so dick, dass sich Restaurants und Cafés darin finden. Es gibt vier Zugangstore und der torlose Haupteingang befindet sich gegenüber der Avenue Mohammed V.
    • Die Souks ziehen sich entlang der Hauptachse Rue Souika und bieten Möglichkeiten zum Einkaufen von traditionellem Kunsthandwerk und importierten Waren zu günstigen Preisen. Hier liegt auch innerhalb der Mauer die Große Moschee, die im 14. Jahrhundert gebaut wurde.
    • Die Kasbah des Oudaïas ist eine Befestigungsanlage mit Wohnstadt aus dem 12. Jahrhundert, die an der Mündung des Bou Regreg liegt. Das Zugangstor Bab el Oudaïa ist mit geometrischen Mustern dekoriert. Dahinter liegen verwinkelte Gassen mit restaurierten Häusern, die eine sehr begehrte Wohnlage darstellen.
    • Die Kasbah beherbergt das Musée des Oudaïas mit sehr schönen Exponaten zur marokkanischen Alltagskultur und zum landestypischen Kunsthandwerk.
    • In der Kasbah liegt auch die älteste der Moscheen der Stadt, die Jama al Atiq. Sie wurde ebenfalls im 12. Jahrhundert erbaut und später restauriert.
    • Wahrzeichen von Rabat ist der Hassan-Turm, der in einiger Entfernung von der Medina steht. Er ist das Minarett einer unvollendeten Moschee aus dem 12. Jahrhundert, die die größte Nordafrikas werden sollte. Heute befinden sich hier die Mausoleen der Könige Mohammed V. und Hassan II., Großvater und Vater des aktuellen Königs.
    • Die Chellah ist eine Totenstadt der Merinidenherrscher aus dem 13. Jahrhundert. Ihr Zugangstor ist von achteckigen Türmen eingefasst. In der Chellah finden sich Reste der römischen Siedlung Sala Colonia. Der Ort liegt in der Nähe einer Quelle und wurde deshalb schon von den Berbern für heilig gehalten. Heute erinnert ein Teich mit Aalen daran.

    Das moderne Zentrum Rabats

    • Das moderne Rabat, die Ville Nouvelle, wurde in der Kolonialzeit im 19. Jahrhundert angelegt. Einige Gebäude sind im Art Déco Stil gehalten, so z. B. die Kathedrale Saint-Pierre .
    • Herzstück der Ville Nouvelle ist die Avenue Mohamed V, die sich vom Königspalast bis zum Haupteingang der Medina zieht. Hier finden sich die Hauptpost, Banken und Geschäfte. Auf der Balima-Terrasse, die gegenüber dem Parlament liegt, genießen die Besucher eine Kanne oder ein Glas Minztee und beobachten die vorbeigehende Menschenmenge.
    • In der Parallelstraße Allal Ben Abdallah befindet sich das Gartencafé Septième Art, das zu dem gleichnamigen Kino gehört und eines der schönsten Cafés der Stadt ist.
    • Am Ende des modernen Zentrums liegen die Große Moschee Es Sunnah aus dem 20. Jahrhundert und der Königspalast mit seinen dicken Mauern.
    • Das Archäologische Museum beherbergt hauptsächlich Fundstücke aus der Römerzeit.

    Info

    Sprache: Marokkanisch-Arabisch, Standardarabisch, Französisch
    Einwohnerzahl: 2,7 Mio
    Flugzeit: Wien - Rabat über Paris mind. 6 Std
    Zeitzone: GMT und MEZ -1
    Währung: Marokkanischer Dirham