Nordthailand

Nordthailand
Hotel Tipp Khum Phaya Resort & Spa
Sehr Gut
Khum Phaya Resort & Spa Chiang Mai
Pauschalreise ab € 843
Hotel Tipp The Small Chiang Mai
Gut
The Small Chiang Mai Chiang Mai
Pauschalreise ab € 957
Hotel Tipp Amora Chiang Mai
Gut
Amora Chiang Mai Chiang Mai
Pauschalreise ab € 962
    Reisedauer
    Abflughafen Beliebig
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.
    Kinder unter 2 Jahren haben keinen Anspruch auf einen eigenen Sitzplatz im Flieger.

    Klimadaten Nordthailand

    Max:°C

    Min:°C

    Sonnenstunden:

    Wassertemperatur:

    30°

    20°

    10°

    Die beste Reisezeit für die Regionen Chiang Mai, Chiang Rai und Mae Hong Son sind die Monate November bis April, wobei es von Februar bis Juni heiß ist. Von Mai bis September ist es meist etwas schwül mit häufigeren Niederschlägen.

    Nordthailand

    • Sprache: Thailändisch
    • Einwohnerzahl: 1.6 Millionen (Provinz Chiang Mai)
    • Flugzeit: ca. 19 h
    • Ortszeit: MEZ: +7 h
    • Währung: Thailändische Baht

    Der Norden Thailands ist geprägt von bewaldeten Bergen, fruchtbaren Reisfeldern und dichtem Dschungel.

    Mehr ...

    Nordthailand

    Sportliche Urlauber können Trekking-Touren oder Elefantenritte unternehmen. Wer sich auf seiner Reise für Kultur und Geschichte interessiert, findet imposante Tempel sowie andere Zeugnisse der Vergangenheit. Für jeden Urlaubsgeschmack ist das Richtige dabei!

    Das Goldenen Dreieck

    Hoch im Norden, in der Nähe des Goldenen Dreiecks, liegt die Stadt Chiang Rai. Das Goldene Dreieck ist eine Grenzregion der Staaten Laos, Thailand und Myanmar, dort mündet der Fluss Ruak in den Mekong. In Chiang Rai können die Urlauber zu einer Bootstour aufbrechen oder in einem Elefantencamp die Dickhäuter bei der Arbeit beobachten. Auch Ausflüge zu den umliegenden Bergdörfern, in denen das Volk der Karen noch nach alten Traditionen lebt, bieten sich an. Besonders sehenswert: der Tempel Wat Phra Singh, der im Lan Na-Baustil errichtet wurde.

    Traditionelles Thailand: Seidenmalerei und Holzschnitzerei

    Weiter südlich befindet sich Chiang Mai, das Zentrum des Kunsthandwerks in Nordthailand. Die meisten Kunsthandwerksbetriebe liegen etwas außerhalb des Zentrums und zeigen Einblicke in die Seidenmalerei, die Holzschnitzerei sowie die Herstellung von Schirmen und Fächern. In den Verkaufsräumen finden die Urlauber schöne Andenken an die Reise nach Nordthailand. Hübsche Souvenirs wie Silberschmuck oder Lackdosen sind auch auf dem Nachtmarkt von Chiang Mai erhältlich.

    Antike Kunstschätze

    In der Altstadt ist der Tempel Wat Chiang Man – der älteste der Stadt - zu bewundern. Er stammt aus dem Jahre 1296 und beherbergt die antike Buddha-Statue Phra Kaeo Khao. Das Chiang Mai National Museum präsentiert eine umfangreiche Sammlung nordthailändischer Kunst sowie kunsthandwerklicher Gegenstände. Über der Stadt auf dem 1.530 Meter hohen Doi Suthep thront das Wahrzeichen der Stadt, der Tempel Wat Phrathat Doi Suthep. Besonders prachtvoll wirkt die goldene Chedi. Wenige Kilometer südlich der Stadt ist die restaurierte Siedlung Wiang Kum Kam aus dem 13. Jahrhundert zu besichtigen. Besonders sehenswert sind die Tempel Wat Chedi Liam, Wat Kan Thom und Wat Pu Pia.

    Spannende Reise in die Vergangenheit

    Spannende Einblicke in die Geschichte gewährt die alte Königsstadt Sukhothai. Die erste Hauptstadt Siams – so lautet der frühere Name Thailands – wurde im Jahre 1238 gegründet. Heute können Urlauber im Sukhothai Historical Park die Ruinenstadt besichtigen. Viele antike Fundstücke und ein Modell der alten Stadt sind im Ramkhamhaeng Museum zu bestaunen. Außerhalb der alten Stadtmauern sind noch rund 200 weitere Tempelanlagen zu sehen.

    Perfekt für Action- und Naturliebhaber

    Aktive Urlauber und Naturliebhaber werden sich für den 2.565 Meter hohen Doi Inthanon begeistern, der im gleichnamigen Nationalpark liegt. Bei Wanderungen zum Gipfel können die Urlauber wilde Orchideen und andere seltene Pflanzen bewundern. Ein schöner Rundweg führt um den Vachiratharn Waterfall, der aus einer Höhe von 70 Metern in die Tiefe fällt. Zwischen den Orten Pai und Mae Hong Son, ebenfalls in Nordthailand, befindet sich die imposante Höhle Tham Nam Lod. Sie ist rund 600 Meter lang und wird von einem Strom durchflossen. Bei einer spannenden Fahrt mit dem Bambusfloß können Urlauber die bizarren Felsformationen und prähistorischen Felsmalereien bestaunen.