Hessisches Bergland Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Premiere Classe Kassel
Kassel 2 Tage, Frühstück Hotel ab € 57
pentahotel Kassel
exzellent
Kassel 2 Tage, Übernachtung Hotel ab € 60
Intercity Kassel
gut
Kassel 2 Tage, Übernachtung Hotel ab € 63
ibis Kassel Melsungen
Melsungen 2 Tage, Frühstück Hotel ab € 64
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Hessisches Bergland

    • Sprache: Deutsch
    • Flugzeit: ca. 1,5 h
    • Zeitzone: MEZ
    • Währung: Euro

    Hessisches Bergland heißt das waldreiche Mittelgebirge im Zentrum der Bundesrepublik, in dem auch die Documenta-Stadt Kassel liegt.

    Reisetipps

    Landschaften wie Knüllgebirge, Habichtwald und Edertal machen den Reiz des Hessischen Berglandes ebenso aus wie romantische Fachwerkhäuser. In diesem Märchenland wandelt man auf den Spuren der Brüder Grimm.

    Mehr ...

    Hessisches Bergland

    Burgen und Schlösser auf bewaldeten Hügeln, Fachwerkhäuser und grüne Flusstäler prägen das Herz Deutschlands. 

    Hessisches Bergland heißt Märchen, Natur und Fachwerkromantik

    Während das Westhessische Bergland reich bewaldet ist, prägen Vulkane das Osthessische Bergland. Hier befindet sich das größte zusammenhängende Basaltmassiv Europas. Das Mittelgebirge zählt mit den Knüllbergen und dem Habichtswald zu den beliebtesten Wanderregionen Deutschlands. Ausflüge in die Fachwerkstädte Fritzlar, Alsfeld, Schwalmstadt und Homberg bieten zwischen den Etappen in der Natur stimmungsvolle Eindrücke an mittelalterlichen Plätzen und Straßen. Das Hessische Bergland eignet sich jedoch nicht nur für einen Wanderurlaub, sondern bietet auch vom Fahrradsattel aus schöne Eindrücke. Radler finden flache Strecken in den Flusstälern von Eder, Werra, Schwalm und Fulda. Hügeliger wird es auf den gut ausgebauten Strecken im Habichts- und im Kellerwald. Eine besonders schöne Tour führt in mehreren Etappen über den 130 km langen Fulda-Radweg. Unterwegs stehen Streifzüge durch die Städte Rotenburg an der Fulda, Melsungen und Bad Hersfeld mit ihren Fachwerkhäusern auf dem Programm. Eine besondere Attraktion an der Strecke ist eine Seilbahn über die Fulda. Mit zwei Handkurbeln drehen sich die Passagiere hier die 50 m lange Strecke mit reiner Muskelkraft über den Fluss. Das originelle Gefährt liegt zwischen Morschen-Binsförth und Malsfeld-Beiseförth.

    Die Heimat der Gebrüder Grimm besser kennenlernen

    Einen weiten Ausblick über das Tal der Eder hat man von der Obernburg auf dem Schlossberg von Gudensberg aus. Sie diente bereits im 11. Jahrhundert als Herrschaftssitz der hiesigen Grafen. Auch andere Burgen und Festungen wie Schloss Spangenberg schmücken Hügel und Täler des Hessischen Berglandes. Bei einer Besichtigung fühlt sich so mancher Besucher ins Mittelalter zurückversetzt. Dazu passen Ausflüge zu märchenhaften Orten, die den Gebrüdern Grimm verbunden sind. Denn das Hessische Bergland ist auch ein echtes Märchenland. Viele Geschichten der berühmten Märchensammler haben hier ihren Ursprung. Eine gute Einstimmung in diese Welt bietet etwa das Ahnhaus der Brüder Grimm in Ottrau-Weißenborn. Hier hat auch ein etwa 4,5 km langer Themenwanderweg seinen Ausgangspunkt, der unterwegs über Lebensstationen der Gebrüder informiert. Andere Stationen für Liebhaber der Kindheitsgeschichten sind das Märchenhaus in Alsfeld sowie in Neukirchen das Museum Märchenhaus. In Gudensberg im nordhessischen Chattengau werden im Sommer Märchenschauspiele auf die Freilichtbühne im Stadtpark geboten. Wie sehr die Braunkohle die Region prägte, erfahren Besucher des Hessisches Braunkohle Bergbaumuseum in Borken. Besonders anschaulich ist es, in die Stollen hinabzufahren und unter Tage die Bagger und Schaufelräder zu bestaunen. Im Sommerurlaub sind Naturbadeseen wie die 10 ha große Stockelache bei Borken ein schönes Ausflugsziel. In der kalten Jahreszeit verwandelt sich die Region dann in ein ideales Ziel für den Winterurlaub: Skiliftanlagen gibt es etwa im Knüllgebirge.