Hawaii - Insel Big Island Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Kilauea Hospitality Group - Chalet Kilauea
Volcano (Volcano National Park) 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 279
Kilauea Hospitality Group - Volcano Hale
Volcano (Volcano National Park) 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 317
Hilo Naniloa Hotel demnächst Grand Naniloa Hotel Hilo
Hilo 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 393
Kona Bali Kai
Kailua-Kona 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 407
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Hawaii - Insel Big Island

    • Sprache: Englisch, Hawaiianisch
    • Einwohnerzahl: ca. 175.000
    • Flugzeit: ca. 18 - 22 h
    • Ortszeit: MEZ -11 h
    • Währung: US-Dollar

    Überall auf der Hawaii Insel Big Island zeigt sich die unvergleichliche Kraft der Natur. Lavaströme im Hawaii Volcanoes National Park, grüne Regenwälder an der Hamakua Coast und pechschwarzer Sand am Punaluu Beach. Big Island ist die größte Hawaii Insel.

    Reisetipps

    Hawaii weckt Sehnsüchte nach Sonne, sanften Klängen und tiefblauem Wasser. Die größte Insel Big Island zeichnet sich durch atemberaubende Landschaften und fesselnde Urgewalten der Natur aus.

    Mehr ...

    Hawaii - Insel Big Island

    Hübsche Hulatänzerinnen und riesige Wellen, brodelnde Vulkane und atemberaubende Landschaften – es gibt viele Gründe, warum das Inselparadies im Pazifischen Ozean seit vielen Jahrzehnten ein überaus begehrtes Urlaubsziel ist. Eine Reise nach Hawaii lässt Inselträume wahr werden.

    Aloha!

    Hawaii, der als „Aloha-State“ bekannte 50. Bundesstaat der USA, besteht aus insgesamt 137 Inseln und Atollen. Die acht Hauptinseln sind Niihau, Kauai, Oahu, Molokai, Lanai, Kahoolawe, Maui und Hawaii. Letztere wird häufig auch als Insel Big Island bezeichnet. Sie ist, wie ihr Name schon vermuten lässt, die größte der hawaiianischen Inseln. Mit 10.432 Quadratkilometern ist die Fläche der im Osten gelegenen Insel doppelt so groß wie die der restlichen Hawaii-Inseln zusammen, und dank regem Vulkanismus wächst sie stetig weiter. Big Island ist etwa 800.000 Jahre alt, daher handelt sich nicht nur um die größte, sondern auch um die jüngste Insel aus der hawaiianischen Kette.

    Vulkanparadies Hawaii

    Die gesamte Insel Big Island besteht aus fünf Vulkanen: Kohala, Hualalai, Mauna Kea, Mauna Loa und Kilauea. Der zurzeit nicht aktive Mauna Kea ist mit 4205 Metern der höchste Berg auf Hawaii. Heute noch aktiv ist der Mauna Loa, welcher den Großteil der Fläche von Big Island einnimmt. Doch vor allem der Kilauea, wo den Legenden der Ureinwohner zufolge die Vulkangöttin Pele lebt, ist sehr aktiv. Seit 1983 bricht er regelmäßig aus. Er liegt am südlichen Ende der Insel im Hawaii Volcanoes National Park. Der Park ist eine der größten Attraktionen auf Hawaii. Hier können Besucher sehen, wie die Lavastöme des Mount Kilauea ins Meer fließen und damit sozusagen bei der „Geburtsstunde neuen Landes“ live dabei sein. Sehenswert in der Region um den Kilauea sind ebenfalls die Thurston Lava Tube, eine riesige 500 Jahre alte Lavahöhle sowie das Fischerdorf Miolii.

    Golfmetropole

    Bei dem Wort Hawaii werden oftmals Gedanken an Badeurlaub, Strände, Wellen und Surfen wach. Und auch Besucher, die ruhigere Sportarten bevorzugen, finden auf Hawaii die Gelegenheit dazu. Die Golfplätze der Kohala Coast im Norden brachten der Insel Big Island ihren Ruf als die „Golfmetropole von Hawaii“ ein. Hier laden kontrastreiche Landschaften bestehend aus grünen Fairways, weißen Bunkern und schwarzen Lavagesteinen zum Golfurlaub ein.

    Tosende Wasserfälle und exotische Landschaft

    Die Ruhe genießen lässt sich auch zwischen den Naturschönheiten im nördlichen Teil der Insel. Besonders prachtvolle Landschaften formten sich in der niederschlagsreichen Region nördlich von der Hilo, der Hauptstadt der Insel Big Island. Entlang der Hamakua Herritage Corridor Drive genannten Strecke befinden sich üppige Regenwälder, tosende Wasserfälle und Meeresklippen. Sehenswert sind unter anderem die Akaka Falls, die mit 135 Metern höchsten Wasserfälle der Insel Big Island. Die Urwaldanlage World Botanical Gardens ist für ihren Artenreichtum bekannt, hier sind rund 5000 verschiedene Spezies beheimatet. Kurz: ein Urlaub auf Hawaii lässt keine Wünsche offen!

    Tauchen auf Big Island

    Die Westküste eignet sich hier am besten zum Tauchen. Hier findet man alles was das Taucherherz begehrt - blaues Wasser mit exzellenter Sicht, spektakuläre Korallenriffe und eine Vielzahl an Meerestieren.

    Nachttauchgänge vor Kailua-Kona werden weltweit von Tauchmagazinen als eines der schönsten Erlebnisse unter Wasser beschrieben - Nachttauchen mit Mantas. Hierbei werden Scheinwerfer eingesetzt, um die Mantas anzulocken, die das angeleuchtete Plankton fressen. Sie können dieses Spektakel direkt im Wasser vor den Resorts, wie dem Sheraton Kona Resort & Spa at Keauhou Bay beobachten.

    Die Tauchplätze vor Big Island sind berühmt für ihre Unterwasser-Lavaformationen. Hier treffen Sie auf jede Menge Fischarten die nur hier heimisch sind, auf verschiedene Aale und Schildkröten.