Cook Inseln Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Club Raro
Insel Rarotonga 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 59
Lagoon Breeze Villas
Insel Rarotonga 1 Tag, Übernachtung Hotel ab € 59
Muri Lagoon View Bungalows
Insel Rarotonga 2 Tage, Übernachtung Hotel ab € 77
Edgewater Resort
Insel Rarotonga 1 Tag, Frühstück Hotel ab € 82
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Cook Inseln

    • Sprache: Englisch
    • Einwohnerzahl: ca. 18.600
    • Flugzeit: ca. 12 h
    • Ortszeit: MEZ -11 h
    • Währung: Cook Island Dollar und Neuseeland Dollar

    Auf den Cook Inseln können Urlauber Südseefeeling genießen und Hektik und Stress hinter sich lassen.

    Reisetipps

    Lange Traumstrände, türkiesfarbenes Meer und eine üppig tropische Vegetation erwarten die Urlauber auf den Cook Inseln. Bei einem Bootsausflug kann man einzigartige Schnorchelreviere erkunden.

    Mehr ...

    Cook Inseln

    Weiße Palmenstrände und grüne Vulkanberge machen die paradiesische Inselgruppe im südlichen Pazifik zu einem Traumreiseziel. Die weitläufige Meeresregion verzaubert die Besucher durch ihre Schönheit und beeindruckt mit einer tropischen Pflanzen- und Tierwelt.

    Aktivurlaub auf der Hauptinsel Rarotonga

    Die Hauptinsel Rarotonga begeistert mit dichtem Regenwald, flachen Küsten, weißen Traumstränden und blauen Lagunen. Badefans und Wasserratten können hier an feinsandigen Stränden wie dem Muri Beach, dem Titikaveka und Vaimaanga relaxen oder im warmen Meer baden. Sportbegeisterten bietet sich die Möglichkeit zum Tauchen, Surfen oder Segeln. Am Muri Beach gibt es eine Vielzahl an Hotels, Restaurants und kleinen Shops. Bootsausflüge in die Lagune bieten tolle Schnorchel- und Bademöglichkeiten. Vor Muri liegen vier kleine Inseln, die man bei Ebbe sogar zu Fuß erreichen kann. Die Strände Titikaveka und Vaimaanga laden zu langen Strandspaziergängen ein.
    Vor allem im Südwesten der Insel finden sich tolle Schnorchelplätze. Unter Wasser kann man farbenfrohe Korallen erleben sowie bunte Fische beobachten. Wanderfreunde werden vom Cross Island Walk beeindruckt sein. Die etwa vierstündige Tour beginnt in Avatiu und führt durch den tropischen Regenwald zum Papua-Wasserfall.
    Die Hauptstadt Avarua hat ca. 5.400 Einwohner und liegt an der Nordküste der Insel Rarotonga. Zahlreiche Restaurants und Cafés laden zum Verweilen ein. Bei einem Einkaufsbummel durch die Geschäfte findet sich bestimmt das eine oder andere Mitbringsel. In dem Nationalmuseum kann man anhand von Fotos und Ausstellungstücken viel Wissenswertes über die Geschichte der Cook Inseln erfahren.

    Die Südsee auf den Cook Inseln erleben

    Etwa 200 km südlich von Rarotonga befindet sich die Insel Mangaia, die zweitgrößte der Cook Inseln. Auch Mangaia kann man mit dem Flugzeug erreichen. Das Urlaubsparadies ist ein ideales Ziel um Hektik und Stress zu vergessen. Für die Übernachtung gibt es gemütliche kleine Hotels und Unterkünfte. Wer etwas von der Tradition der Inselbewohner erleben möchte, sollte unbedingt eine der typischen Tanzdarbietungen besuchen, denn die anmutigen Tänze erzählen auf Ihre Art von der polynesischen Kultur.
    Die unberührte Natur erkundet man am besten mit einem Motorroller, mit dem man überall hingelangt. Besonders sehenswert sind die tropische Landschaft und die Höhlen, die sich darin verbergen. Die flache Insel Nassau gehört zur nördlichen Gruppe der Cook Inseln. Die mit Kokospalmen bewachsene Insel ist von einem Korallenriff umgeben und nur mit dem Boot erreichbar. Ruhe suchende Urlauber können am Strand entspannen und die Seele baumeln lassen. Auch auf Aitutaki kann man Südseeträume erleben. Das kleine Atoll ist ca. 20 km² groß und bietet eine schöne Lagune, die mit herrlich warmem Wasser begeistert und zum Schwimmen und Schnorcheln einlädt. Im Hauptort Arutanga gibt es einige Läden, eine Bar und einen kleinen Hafen. Der schöne palmengesäumte Strand von Amuri bietet viel Ruhe und spektakuläre Sonnenuntergänge. Am O'otu Beach kann man bei Ebbe die vorgelagerte Sandbank erreichen. Auf einer Bootstour lassen sich einzigartige Schnorchelreviere und unbewohnte Eilande entdecken.