Chile Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Panamericana Hotel Providencia
Santiago de Chile 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 322
Best Western Marina Del Rey
Vina del Mar 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 326
NH Ciudad de Santiago
Sehr Gut
Santiago de Chile 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 330
Best Western Premier Marina Las Condes
Santiago de Chile 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 336
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Chile

    • Sprache: Spanisch
    • Einwohnerzahl: ca. 16,7 Millionen
    • Flugzeit: ca 15,5 h
    • Ortszeit: MEZ - 5 h
    • Währung: Chilenischer Peso

    Das Land ist ideal für Abenteuerurlauber und bietet sonnige Strände an einer endlos langen Pazifikküste sowie Wüsten und Regenwald.

    Reisetipps

    Chile liegt lang gezogen im Südosten Südamerikas und wartet mit einer großen Anzahl von Nationalparks und nationalen Reservaten wie dem Rapa Nui auf. Neben der landschaftlichen Vielfalt besticht auch die Hauptstadt Santiago de Chile.

    Mehr ...

    Chile

    Chile erstreckt sich zwischen den Anden und dem Pazifik und verfügt über Klimazonen, die von der trockensten Wüste der Welt bis hin zu sehr regenreichen Gebieten im Süden reichen.

    Von Santiago de Chile über die Osterinsel zur Wüste Chiles

    In Santiago de Chile, der Hauptstadt und größten Metropole Chiles, gibt es einige interessante Museen zu entdecken. So zum Beispiel das Museo Chileno de Arte Precolombino. Gezeigt wird eine sehr umfangreiche Sammlung von Kunstgegenständen aus Mittel- und Südamerika aus der Zeit, bevor die Europäer das Land eroberten. Inmitten der Stadt liegt der Parque Metropolitano de Santiago, mit ungefähr 702 Hektar einer der größten Stadtparks der Welt. Der Gipfel des Hügels San Cristobal mit der Statue der Jungfrau der Unbefleckten Empfängnis ermöglicht von einer Aussichtsterrasse eine gute Übersicht über Santiago de Chile. Die Standseilbahn führt von der Basisstation in Pedro de Valdivia Norte im Barrio Bellavista auf den Gipfel, sie stammt aus dem Jahr 1925 und wurde zum Nationaldenkmal erklärt.

    Die Osterinsel und die atemberaubende Landschaft Chiles

    Unterhalb des südlichen Wendekreises liegt die Osterinsel, sie kann wegen ihrer Abgelegenheit nur mit dem Flugzeug erreicht werden. Seit dem Jahr 1995 gehört die gesamte Osterinsel als Nationalpark Rapa Nui zum UNESCO-Welterbe. Berühmtheit erlangte die Insel wegen der monumentalen Steinskulpturen, den sogenannten Moai. Der einzige Strand der Osterinsel besteht aus weißem Korallenuntergrund und liegt bei Anakena. Der Passatwind bringt optimale Bedingungen für Windsurfer und bei Tauchgängen an der Steilküste findet man sehenswerte Unterwasserlandschaften. Ebenfalls zu Chile gehören die Juan-Fernández-Inseln, eine Inselgruppe im südlichen Pazifischen Ozean, die zum größten Teil unter Naturschutz steht. Der Archipel besteht aus drei Inseln, von denen nur das Eiland namens Robinson Crusoe bewohnt ist. Der Urlaubsgast findet naturbelassene Felsen, die ins Meer hineinragen und viele Buchten, in dem sich die Seelöwen am Strand ausruhen. Es gibt auch viele Wälder mit Bäumen und Pflanzen, die nur auf den Inseln vorkommen. In Feinschmeckerkreisen berühmt sind die Hummer, die in den Gewässern vor den Inseln gefangen werden.
    Im Norden Chiles befindet sich die Atacamawüste. Der kleine Ort San Pedro de Atacama ist der Ausgangspunkt vieler Reisender, um die erstaunlichen Sehenswürdigkeiten der Wüste zu erkunden. Die Touren führen meistens in die mondähnliche Landschaft des Valle de la Luna, dieses erstreckt sich nahe dem Vulkan Licancabur und der immense Kontrast zwischen glühender Hitze am Tag und nächtlichen Minusgraden ließ eine faszinierende Landschaft von Steinformationen entstehen. Das Gebiet erinnert an die Mondoberfläche und verdankt diesem Umstand seinen Namen. Auch Ausflüge zum Salar de Atacama, dem größten Salzsee Chiles oder zu den Geysiren von El Tatio sind beliebt. Der Vulkan El Tatio befindet sich in der Región de Antofagasta, am Fuß des Vulkankraters befinden sich Geysire und heiße Quellen. Die Atacamawüste ist eine der trockensten Wüsten weltweit. Das Schmelzwasser aus dem Andengebirge sorgt aber dennoch für eine vielfältige Fauna und Flora.