Ceara (Fortaleza) Urlaub & Last Minute Reisen günstig buchen

Marbello Ariau
Fortaleza 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 149
Maredomus
Fortaleza 7 Tage, Übernachtung Hotel ab € 164
Sambura Praia Hotel
Fortaleza 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 173
Bristol Jangada Fortaleza Hotel
Fortaleza 7 Tage, Frühstück Hotel ab € 179
    Reisedauer
    Standardmäßig wird nur 1 Zimmer gebucht. Wünschen Sie mehrere Zimmer, buchen Sie diese separat oder rufen Sie uns unter 01 / 580 850 an.

    Ceara (Fortaleza)

    • Sprache: Portugiesisch
    • Einwohnerzahl: 7,4 Millionen
    • Flugzeit: ca. 10h
    • Ortszeit: MEZ -3 h
    • Währung: Real

    Der Bundesstaat Ceara im Nordosten Brasiliens zeichnet sich durch seine vielfältige Küstenlandschaft aus.

    Reisetipps

    Neben der sehenswerten Küste Brasiliens mit dem Jericoacoara Beach & dem Morro Branco Strand hat Ceara weitere landschaftliche Highlights zu bieten. Die Hauptstadt Fortaleza wartet mit kulturellen Schätzen auf.

    Mehr ...

    Ceara (Fortaleza)

    Die Landschaft ist geprägt von weißen Stränden mit Wanderdünen, Kokospalmen, schroffen Klippen und Süßwasserlagunen. Verträumte Fischerdörfer wechseln sich mit quirligen Metropolen wie Fortaleza, der Hauptstadt von Ceara, ab.

    Schönheiten, die es in Ceara zu entdecken gibt

    Ein Urlaub in Ceara bietet 573 km Küstenlinie mit wunderschönen Stränden. Zu den Eindrucksvollsten zählt der Jericoacoara Beach, der zum Parque Nacional de Jericoacoara gehört. Dieser Nationalpark wurde eingerichtet, um die einzigartige Flora und Fauna in den Wanderdünen von Jericoacoara zu schützen. Von dem weißen Sand heben sich die azurblauen Süßwasserlagunen wirkungsvoll ab. Besonders Aktivurlauber kommen hier auf ihre Kosten. Sie können auf Skiern die Dünen hinuntersausen oder die ausgezeichneten Windverhältnisse zum Surfen nutzen. Der Strand von Morro Branco punktet mit Naturphänomenen wie einem Labyrinth, das sich durch Erosionen in den Dünen und Klippen gebildet hat. Eine weitere Attraktion sind die verschiedenen Färbungen des Sandes. Das nahe gelegene Örtchen Tracoá zeigt das malerische Flair eines typischen Fischerdorfes.
    Ein lohnendes Ziel ist das Cachaca Museum in Maranguape. Mit Cachaça bezeichnet man eine Spirituose aus Zuckerrohr, die für den beliebten Cocktail Caipiriñha verwendet wird. Das Museum führt die Besucher durch die Geschichte der Produktion dieses Getränks. Nach dem Rundgang haben die Urlauber Gelegenheit zu einer Kostprobe. Naturliebhaber sollten den Nationalpark Ubajara an der Grenze zu Brasilien besuchen. In den dichten Wäldern befindet sich eine der größten Höhlen Brasiliens, die Gruta de Ubajara. Der riesige Komplex aus Kalksteinfelsen ist per Seilbahn zu erreichen. Wer sich stattdessen für die Wanderung entlang eines kleinen Flusses entscheidet, kann Kapuzineraffen beobachten und sich im Naturpool des Wasserfalls do Cafundó abkühlen.

    Unterwegs in der Hauptstadt Cearas, Fortaleza

    Bei einer Reise nach Ceara sollte man die Hauptstadt Fortaleza keinesfalls auslassen. Die Stadt bietet einen schönen Mix aus Strandurlaub, Sightseeing und Nachtleben. Der Stadtstrand Praia do Futuro, der mit seinen typischen Strandbuden und bunten Shows sein Publikum anzieht, wird aufgrund der Windverhältnisse besonders von Surfern geschätzt. Etwas außerhalb des Zentrums befindet sich der Iracema-Strand mit zahlreichen Bars und Restaurants. Am Ponte dos Inglêses können die Urlauber herrliche Sonnenuntergänge beobachten. Wie an den meisten Stränden des Landes trifft man auch hier Frauen beim Klöppeln an, einer Kunst, die im 17. Jahrhundert von den Portugiesen nach Brasilien gebracht wurde. Eine Klöppelspitze ist ein hübsches Mitbringsel für die Daheimgebliebenen. Für große und kleine Urlauber ist der Beach Park Fortaleza ein Highlight. Er zählt zu den größten Wasserparks Brasiliens und kann mit vielen Attraktionen aufwarten.
    Wer sich für Kultur und Geschichte interessiert, findet im Viertel Drago du Mar ein Kunstmuseum, das Mahnmal der Kultur und das örtliche Theater. Im Zentrum bildet die Kathedrale Metropolitano mit ihren hohen Türmen einen attraktiven Blickfang. In der Festung Nossa Senhora da Assuncao ist ein Museum zu Ehren des Kriegshelden General Antonio de Sampaio untergebracht, in dem Waffen und Uniformen zu sehen sind. In der Nähe befindet sich der Mercado Central de Fortaleza, auf dem kunsthandwerkliche Produkte verkauft werden.